Radlerin stürzt über Erdkabel: Muss die Baufirma zahlen?

03.12.2021 Ein Kabel liegt über dem Radweg, eine Radlerin stürzt - vor dem Hindernis hätte gewarnt werden müssen. Die Sache geht vor Gericht, eigentlich ein klarer Fall, oder?

Gefahr aus dem Untergrund: Hindernisse können auf Straßen immer wieder mal auftauchen. Wer da wie im Einzelfall haftet, müssen mitunter Gerichte klären. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Stürzt ein Radfahrer über ein Erdkabel auf dem Radweg, muss das nicht allein die Schuld des Bauunternehmens sein. Das zeigt das Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (Az.: 7 U 89/20), auf das der ADAC hinweist.

Im konkreten Fall befuhr eine Radfahrerin einen Radweg, über dem quer ein Erdkabel lag, das zuvor von einem Bagger aus der Erde gezogen worden war. Warnhinweise gab es nicht. Die Radfahrerin stürzte über das Kabel und zog sie sich erhebliche Verletzungen zu. Der Bauunternehmer weigerte sich, der Radfahrerin Schadenersatz und Schmerzensgeld zu zahlen. Seine Begründung: Das Kabel sei gut sichtbar gewesen. Die Sache ging vor Gericht.

Dort wurde entschieden, dass beide Parteien die Schuld zu 50 Prozent tragen. Zwar hätte der Bauunternehmer mit einem Schild warnen oder das Kabel anders verlegen müssen. Doch nach dem Sichtfahrgebot ist auch die Radfahrerin verpflichtet, auf Hindernisse angemessen zu reagieren, also das Tempo zu drosseln. Eine hälftige Schadenteilung sei daher angemessen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Medien: Eberl plant Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Internet news & surftipps

Klage: Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden

Musik news

Streamingdienst: Nach Protest von Neil Young: Spotify entfernt seine Musik

Empfehlungen der Redaktion

Auto news

Gesetz der Straße: Rettungswagen beschädigt Auto: Muss Besitzer selbst zahlen?

Auto news

Urteil: Ist ein gebastelter Solar-Kühlschrank im Pkw erlaubt?

Job & geld

Urteil: Weigerung zum Tragen einer Maske kann den Job kosten

Auto news

Urteil: Gebrauchtwagen: Muss Verkäufer auf Re-Import hinweisen?

Auto news

Gesetz der Straße: Kind weicht auf Straße aus: Schadenersatz für Autofahrerin?

Auto news

Verkehrsrecht: Schilder fehlinterpretiert: Doppeltes Bußgeld rechtens?

Auto news

Recht im Verkehr: Kollision mit falsch fahrender Radlerin: Geteilte Schuld

Job & geld

Urteil: Erben müssen Beerdigungskosten ersetzen