Auto-Zahl in Deutschland steigt seit Jahren an

Zumindest bei der Wahl des Verkehrsmittels ist von einer Mobilitätswende wenig zu spüren. In Deutschland werden immer mehr Autos zugelassen. Ein Bundesland ist bei der Pkw-Dichte Spitzenreiter.
Die Pkw-Dichte in Deutschland nimmt stetig zu. Mit 658 je 1000 Einwohner ist das Saarland Spitzenreiter. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB

In Deutschland gibt es trotz des Bemühens um eine Verkehrswende immer mehr Autos. 580 Personenkraftwagen je 1000 Einwohner zählte das Statistische Bundesamt im Jahr 2021. In den vergangenen zehn Jahren sei die Pkw-Dichte durchgehend gestiegen, teilte die Wiesbadener Behörde mit. 2011 habe es 517 Pkw je 1000 Einwohner gegeben.

Die Zahl der in Deutschland zugelassenen Autos habe in dem Zehn-Jahres-Zeitraum deutlich stärker zugenommen als die Bevölkerung, bilanzierten die Statistiker. Zum Stichtag 1. Januar 2022 waren nach Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes 48,5 Millionen Pkw zugelassen und damit so viele wie nie zuvor. Der Anstieg setzt sich fort: Zum 1. Juli zählte das Amt 48,7 Millionen Pkw und damit ein ein Plus von rund 151.000 Autos.

Mehr als ein Viertel der Haushalte hat zwei Pkw

Gut drei Viertel der Haushalte in Deutschland besaßen den Berechnungen zufolge im vergangenen Jahr mindestens ein Auto. Etwas mehr als ein Viertel der Haushalte hatte zwei Pkw. Bei 6,1 Prozent waren es drei Autos.

Die höchste Pkw-Dichte machten die Statistiker 2021 im Saarland aus (658). Es folgen Rheinland-Pfalz (632) und Bayern (622). Am geringsten war die Dichte in den Stadtstaaten Berlin (337), Hamburg (435) und Bremen (438).

Im Vergleich der 27 EU-Staaten lag Deutschland auf Platz 8 der Staaten mit der höchsten Pkw-Dichte. Die meisten Autos im Verhältnis zur Bevölkerungszahl gab es der Statistikbehörde Eurostat zufolge zum Jahreswechsel 2020/2021 in Luxemburg (682), Italien (670) und Polen (664). In allen EU-Staaten sei die Pkw-Dichte im Zehn-Jahres-Vergleich gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Mehr höher motorisierte Fahrzeuge

Mit dem Anstieg des Autobestandes im vergangenen Jahr war eine Verschiebung in Richtung höher motorisierter Fahrzeuge zu erkennen, wie aus den KBA-Daten hervorgeht: Der Bestand an Autos mit mehr als 100 Kilowatt Leistung (knapp 136 PS) nahm um 677.000 zu, der Bestand an Pkw mit bis zu 100 KW Leistung sank um gut 384.000.

Immerhin nimmt aber auch der Bestand an reinen Elektroautos und Plug-in-Hybriden zuletzt schneller zu als der Gesamtbestand: Zum 1. Juli lag ihre Zahl laut KBA bei 1,44 Millionen, gut die Hälfte davon reine Stromer. Das sind gut 256.000 mehr als zu Jahresbeginn.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: Bayern mit «Hunger und Energie» in BVB-Woche
People news
Ein König im Schottenrock: Charles III. in Schottland unterwegs
People news
Reality-Star: Kim Kardashian muss hohe Strafe zahlen
Musik news
Rockband: Mando-Diao-Sänger genießt Rückkehr auf die Bühne
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Verkehr: Immer mehr Autos in Deutschland
Wirtschaft
Kraftfahrt-Bundesamt: Immer mehr SUVs auf den Straßen
Wirtschaft
Verkehr: Höchste Pkw-Dichte in Südwestpfalz - Berlin niedrigste
Auto news
Fahrzeug-Zulassungen: Welcher Landkreis hat die höchste Privatauto-Dichte?
Regional sachsen anhalt
Verkehr: Zahl der zugelassenen Kraftfahrzeuge fast konstant
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: Menschen im Norden fahren oft Autos mit großem Hubraum
Regional sachsen anhalt
Statistik: Immer mehr Autos auf Straßen in Sachsen-Anhalt unterwegs
Regional rheinland pfalz & saarland
Statistik: Fast jeder zweite Neuwagen mit Alternativantrieb