Auto überholt anfahrenden Bus: Wer haftet bei Kollision?

10.02.2022 Im Straßenverkehr müssen alle Teilnehmer aufeinander achten. Kommt es zum Unfall, stellen sich für die Haftung Fragen. Wer hat welches Signal gesetzt, wer hat es übersehen? Und wer muss es beweisen?

Brenzlige Begegnung: Linienbus und überholende Autos - wer haftet bei einer Kollision? © Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn/Archiv

Ein Autofahrer startet ein Überholmanöver, in diesem Moment fährt ein Linienbus an einer Haltestelle los. Es kommt zum Zusammenstoß. Wer muss nun haften?

Entscheidend bei der Haftungsfrage ist, ob der Busfahrer vor dem Losfahren seinen Blinker nach links gesetzt hat - und ob er das beweisen kann. Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Celle (Az.: 14 U 96/21), auf das der ADAC hinweist.

Zusammenstoß beim Überholmanöver

In dem verhandelten Fall stand der Linienbus zunächst am rechten Fahrbahnrand an einer Bushaltestelle - der Fahrer hatte den rechten Blinker gesetzt. Ein Autofahrer überholte den Bus von hinten, in dem Moment fuhr der Bus in Richtung Fahrbahnmitte los. Es kam zum Unfall.

Strittig war, ob der Busfahrer vor dem Losfahren den linken Blinker gesetzt hatte. Der Busfahrer behauptete, ja. Der Autofahrer bestritt dies. Die erste Instanz urteilte: Beide müssen den Schaden jeweils zur Hälfte tragen. Der Pkw-Fahrer legte dagegen Berufung ein.

Die Beweislast liegt beim Busfahrer

Das Oberlandesgericht Celle änderte daraufhin die Haftungsquote. Der Busfahrer sollte nun 75 Prozent des Schadens übernehmen.

Grundsätzlich hat der fließende Verkehr Vorrang - dies endet aber in dem Moment, wo ein Busfahrer, dessen Linienbus an einer Haltestelle stand, seinen Blinker nach links setzt.

Beruft sich der Linienbusfahrer auf dieses Vorrecht der Straßenverkehrsordnung, trägt er nach Auffassung des Gerichts auch die Beweislast. Denn nur die ordnungsgemäße und rechtzeitige Anzeige seiner Anfahrt kann den Vorrang des fließenden Verkehrs beenden.

Da Autos allgemein nur sehr vorsichtig an Linienbussen vorbeifahren dürfen, trifft den Pkw-Fahrer aber eine Mithaftung - durch die Betriebsgefahr seines Fahrzeuges liegt sein Anteil bei 25 Prozent.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Tour de France: Pleiten und Stürze: Tour-Traum von Roglic zerplatzt

Tv & kino

Featured: Unsere Streaming- und GigaTV-Tipps fürs Wochenende

People news

Hochzeit: Finanzminister Lindner heiratet standesamtlich

People news

Kinderserie: Quentin Tarantino schaut mit Sohn gern «Peppa Wutz»

Job & geld

Enstpannte Reise: Vor dem Urlaub: Auslandslimit für Geldkarten prüfen

Auto news

Ferienzeit: Mit diesem Führerschein darf man ein Wohnmobil fahren

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Samsung profitiert von starker Chip-Nachfrage

Das beste netz deutschlands

Featured: iOS 16: Passkey – das Sicherheits-Feature benutzen und verstehen

Empfehlungen der Redaktion

Auto news

Autofahrer stoppt betrunkenen Linienbusfahrer

Auto news

Linienbus stößt in Schwerin mit Transporter zusammen

Regional niedersachsen & bremen

Verkehr: Zwei Verletzte: Elektrobus von Brückengeländer durchbohrt

Regional berlin & brandenburg

Berlin-Charlottenburg: Fahrgast bei Notbremsung eines Busses schwer verletzt

Auto news

Busfahrer bricht bei Fahrt zusammen: Passagier stoppt Unfall

Auto news

Berlin-Marzahn: Diesel-Diebe fliehen vor Polizei und stoßen mit Bus zusammen

Auto news

Hoher Schaden bei Busunfall in Schwerin: Ursache noch unklar

Auto news

Urteil: Abbiegen ohne Blinker: Haftet Hintermann nach Unfall mit?