Honda-Ableger nimmt Kurs auf Elektro-Zukunft

Der Autokonzern Honda gehört zu den Spätzündern der E-Mobilität. Mittlerweile haben die Japaner jedoch eine weitreichende Modellstrategie auch für Acura entwickelt. Der Nobelableger startet in zwei Jahren ins E-Zeitalter.

SP-X/Monterey/Kalifornien. Hondas vor allem in den USA bekannter Nobelableger Acura will künftig auch rein elektrisch angetriebene Autos bauen. Mit der im Rahmen der Monterey Car Week (18. bis 21. August) enthüllten Studie Precision EV Concept geben die Japaner einen ersten konkreten Ausblick auf diese Elektro-Zukunft, die 2024 mit der Einführung eines athletisch gestylten E-SUV ihren Anfang nehmen soll.

Wie das künftige Serienmodell aussehen könnte, deutet das Precision EV Concept an. Die in Kalifornien gezeichnete Designstudie prägen Wölbungen im ansonsten betont glattflächigen Blechkleid. Auffällig sind die Abwesenheit von Türgriffen sowie digitale Rückspiegel mit kleinen Auslegern auf den Türschultern. Die LED-Scheinwerfereinheiten und -Rückleuchten sind schmal gehalten, großflächig leuchten der Pentagon-Grill sowie die Luftöffnungen in der unteren Frontschürze. Auffällig ist die Dreifarblackierung mit silberfarbenen Schwellern, einem in Blau gehaltenen Fahrzeugkörper sowie einem schwarzen Dach. Leuchtende Markenlogos und 23-Zoll-Räder runden das Styling ab.

Innen bietet das SUV einen von der Formel 1 inspirierten Arbeitsplatz. Markant ist das kleine Lenkrad in Form einer liegenden Acht. Dahinter blickt der Fahrer auf ein digitales Kombiinstrument, in der Armaturenbrettmitte gibt es einen großen Touchscreen. Für Premium-Anmutung sorgen helles Leder, Alu- sowie großflächige Holzapplikationen. Acura verspricht die Verwendung umweltfreundlicher Innenraummaterialien wie etwa recycelte Kunststoffe. Zudem gibt es eine variable Ambientebeleuchtung, die unter anderem transluzente Oberflächen des Interieurs durchdringt. Angaben zur Antriebstechnik des Precision EV Concept macht Acura keine. Das für 2024 angekündigte Serienfahrzeug soll auf der rein batterieelektrischen Ultium-Plattform von Kooperationspartner General Motors basieren.

 

© Spot Press Services GmbH
Weitere News
Top News
People news
Tokio-Hotel-Sänger: Bill Kaulitz will sich verlieben
Fußball news
Champions League: Ohne Kimmich und Müller: Bayerns Goretzka, Gnabry im Fokus
Tv & kino
Fernsehen: Ex-RTL-Manager wird ProSiebenSat.1-Chef
Tv & kino
Hollywood: Sklaven-Drama «Emancipation» mit Will Smith kommt ins Kino
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Auto news
Lincoln L100 Concept: Exaltierte E-Zukunft
Testberichte
Fahrbericht: Neuer Lexus RX : Kultiviert und komfortabel
Auto news
Dodge Charger Daytona SRT Concept: Stromer mit Auspuff
Auto news
Neuer Kia: Niro kommt als Hybrid, Plug-in oder E-Auto
Testberichte
Test: Volvo XC60 Recharge T8 AWD: Mit Spritspar-Joker
Testberichte
Fahrbericht: Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV: Neue Größe
Auto news
Dacia Manifesto Concept : Maximal reduziert
Auto news
Digitale Enthüllungen: Das sind die Frühlings-Highlights im Autojahr 2022