Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi?

Im Frühjahr 2024 erscheint das Xiaomi 14 Ultra sowohl in China als auch international. Doch wie steht es um einen möglichen Nachfolger? Erfahre hier, was wir bereits zu einem möglichen Xiaomi 15 Ultra wissen.
Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi?
Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi? © Xiaomi

Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel basieren auf Gerüchten und Spekulationen. Entsprechend solltest Du sie mit Vorbehalt aufnehmen. Xiaomi hat das Xiaomi 15 Ultra bislang nicht offiziell bestätigt – und auch der Release liegt wohl noch in weiter Ferne. Im Titelbild ist das Xiaomi 13 Ultra zu sehen.

Xiaomi 15 Ultra: Das Wichtigste in Kürze

• Das Xiaomi 15 Ultra erscheint voraussichtlich Anfang 2025.

• Ein Haupt-Feature könnte der Ultraschall-Fingerabdrucksensor im Display sein.

• Zur Ausstattung gehören mutmaßlich eine High-End-Kamera und der Snapdragon 8 Gen 4.

Wann erfolgt der Release?

Das Xiaomi 14 Ultra startete am 22. Februar 2024 in China. Die globale Variante stellte Xiaomi einige Tage später im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vor. Ab 19. März 2024 ist das Xiaomi 14 Ultra dann in Europa erhältlich.

» Das Xiaomi 13 5G gibt’s hier im Vodafone-Shop «

Zur Erinnerung: Das Xiaomi 13 Ultra (siehe Titelbild) ist hierzulande im Juni 2023 auf den Markt gekommen, nachdem es einige Monate vorher bereits in China erschienen war.

Xiaomi 14 Ultra: Dann soll es erscheinen, das soll es können

Konkrete Informationen zum Enthüllungs- und Release-Termin des Xiaomi 15 Ultra gibt es bislang nicht. Vermutlich stellt Xiaomi im Herbst 2024 aber zunächst das Xiaomi 15 und Xiaomi 15 Pro vor. Den Launch des Xiaomi 15 Ultra erwarten wir dann für Anfang 2025.

Preis: Das Xiaomi 15 Ultra wird kein Schnäppchen

Das Xiaomi 15 Ultra wird mit ziemlicher Sicherheit kein preiswertes Smartphone. Das Xiaomi 13 Ultra erschien im Juni 2023 zu einem Preis von etwa 1.500 Euro in Europa. Dessen Nachfolger, das Xiaomi 14 Ultra, kostet bei seinem Marktstart hierzulande ebenso viel.

» Weitere Xiaomi-Smartphones gibt’s hier im Vodafone-Shop «

Deshalb gehen wir davon aus, dass auch das Xiaomi 15 Ultra für etwa 1.500 Euro startet – mindestens. Etwaige Upgrades für die Kamera oder den Prozessor könnten den Preis sogar noch ein wenig in die Höhe treiben.

Design und Display: Verbaut Xiaomi einen Ultraschall-Fingerabdrucksensor?

Bislang sind nur wenige Gerüchte zum Xiaomi 15 Ultra im Umlauf. Eines davon betrifft das Design: So soll das Xiaomi 15 Ultra unter dem Display mit einem Ultraschall-Fingerabdrucksensor ausgestattet sein.

Ein solcher Sensor nutzt Ultraschallwellen, um ein 3D-Bild Deines Fingerabdrucks zu erfassen. Das soll im Vergleich zu optischen Fingerabdrucksensoren (die mit Licht arbeiten) ein höheres Maß an Sicherheit und Genauigkeit bieten.

Zur Erinnerung: Die Galaxy-S24-Serie und das OPPO Find X7 Ultra nutzen bereits einen Fingerabdrucksensor, der mit Ultraschallwellen arbeitet. Andere Smartphones wie das Xiaomi 14 und Xiaomi 14 Pro setzen dagegen auf einen optischen Fingerabdrucksensor.

Voraussichtlich setzt der Hersteller für das Display des Xiaomi 15 Ultra wieder wie beim Vorgänger auf Xiaomi-Schutzglas. Für den Rahmen kommt wahrscheinlich Aluminium zum Einsatz, möglicherweise aber auch Titan. Bereits das Xiaomi 14 Ultra sollte, so verkündeten es Gerüchte, wahlweise einen Rahmen aus Aluminium oder Titan bieten. Das Modell erschien dann aber nur mit Aluminiumrahmen. Möglich, dass Xiaomi für den Nachfolger nun tatsächlich auf zwei Varianten setzt.

Darüber hinaus könnte das Xiaomi 15 Ultra im Bereich Design ähnliche Spezifikationen wie die Vorgängermodelle bieten: Das kommende Premium-Smartphone hat also vermutlich einen runden Kamerabuckel mit insgesamt vier Linsen auf der Rückseite und ist nach IP68 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt.

Für das Display erwarten wir einen Durchmesser von 6,73 Zoll, eine Auflösung von 1.440 x 3.200 Pixel und eine Spitzenhelligkeit von etwa 3.000 Nits. Mit der gleichen Ausstattung wartet auch das Xiaomi 14 Ultra auf.

Prozessor und Speicher: Erste Infos zum Snapdragon 8 Gen 4

Das Xiaomi 15 Ultra hat wahrscheinlich einen Flaggschiff-Chip von Qualcomm unter der Haube. Dabei handelt es sich vermutlich um den Snapdragon 8 Gen 4. Qualcomm entwickelt den neuen Prozessor mutmaßlich unter dem Codenamen „Sun” und stellt ihn im 3-Nanometer-Verfahren her. Du kannst also mit einer im Vergleich zum Vorgänger gesteigerten Effizienz rechnen.

Vorstellen wird Qualcomm den Snapdragon 8 Gen 4 wahrscheinlich im dritten Quartal des Jahres 2024. Die Modelle der Xiaomi-15-Serie könnten dann zu den ersten Smartphones gehören, die damit ausgestattet sind.

Wie schon bei Vorgängermodellen kannst Du Dich wahrscheinlich auch beim Xiaomi 15 Ultra zwischen verschiedenen Speicherausführungen entscheiden. Das Xiaomi 13 Ultra ist in folgenden Varianten erschienen:

• 12/256 Gigabyte

• 16/512 Gigabyte

• 16 Gigabyte/1 Terabyte

Nicht alle davon sind aber außerhalb von China erhältlich: In Deutschland ist das Xiaomi 13 Ultra zum Beispiel lediglich in einer Ausführung zu haben, mit 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte internem Speicher. Das Xiaomi 14 Ultra erscheint in Deutschland mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte internem Speicher.

Das Xiaomi 13 Ultra mit Quad-Kamera

Das Xiaomi 13 Ultra ist hierzulande mit 12/512 Gigabyte Speicher erschienen. — Bild: Xiaomi

Weitere Features: Kamera, Akku und mehr

Das Xiaomi 15 Ultra hat voraussichtlich eine Vierfachkamera auf seiner Rückseite. Die vier Kameralinsen lösen vermutlich wie beim Vorgänger mit jeweils 50 Megapixel auf. Die Rückkamera wird wahrscheinlich die Aufnahme von 8K-Videos ermöglichen und fünffachen optischen Zoom unterstützen. Die Selfiekamera auf der Vorderseite bietet womöglich wieder eine Auflösung von 32 Megapixel.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Für Akku und Ladegeschwindigkeit orientiert sich Xiaomi voraussichtlich ebenfalls an den Specs der Vorgängermodelle: Das Xiaomi 13 Ultra hat einen Akku mit 5.000 Milliamperestunden eingebaut, den Du via Kabel mit 90 Watt aufladen kannst. Kabelloses Aufladen wird ebenfalls unterstützt – mit 50 Watt. Das 14 Ultra hat ebenfalls einen 5.000 Milliamperestunden starken Akku und lässt sich per Kabel mit 90 Watt, kabellos sogar mit 80 Watt laden.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

Xiaomi 15 Ultra: Mögliche technische Specs im Überblick

Im Folgenden listen wir Dir noch einmal die mögliche Ausstattung des kommenden Xiaomi-Flaggschiffs auf. Beachte bitte, dass es noch keine offiziellen Informationen gibt. Die hier angegebenen Werte basieren ausschließlich auf Gerüchten und Vermutungen.

Design: Aluminiumrahmen und Glasrückseite

Display: möglicherweise 6,73 Zoll, hohe Spitzenhelligkeit

Rückkamera: vermutlich vier Kameralinsen

Frontkamera: mindestens 32 Megapixel

Prozessor: Snapdragon 8 Gen 4 erwartet

Speicher: voraussichtlich mehrere Speichervarianten

Akku: vermutlich mindestens 5.000 Milliamperestunden

Wasserdicht: nach IP68

Release: 2025

Preis: wahrscheinlich mindestens 1.500 Euro

Dieser Artikel Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tali
Musik news
Zurück für die Zukunft: Luxemburg wieder beim ESC
Pedro Almodóvar
Kultur
Pedro Almodóvars Erzählungen: «Der letzte Traum»
Mark Ruffalo und Jennifer Garner
People news
Garner und Ruffalo feiern «30 über Nacht»-Jubiläum
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Tiktok-Gesetz auch vom US-Senat gebilligt
Amazon
Internet news & surftipps
Italien verhängt Millionenstrafe gegen Amazon
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Tiktok
Sport news
Tiktok wird Partner von Team Deutschland
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch