Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Xiaomi 13T und 13T Pro: Die spannendsten Gerüchte

Die Xiaomi-13-Serie ist in Deutschland bereits erhältlich. Diese wird der Hersteller schon bald um neue T-Modelle erweitern. Zum Xiaomi 13T und Xiaomi 13T Pro scheint bereits einiges bekannt, wie unsere Gerüchteübersicht zeigt.
Xiaomi 13T und 13T Pro: Die spannendsten Gerüchte
Xiaomi 13T und 13T Pro: Die spannendsten Gerüchte © Xiaomi

Wichtig: Bitte beachte, dass dieser Artikel hauptsächlich auf Informationen und Vermutungen basiert. Sei daher vorsichtig bei der Betrachtung der durchgesickerten Informationen. Genauere Details über die Funktionen der beiden Xiaomi-Handys werden erst verfügbar sein, sobald der Hersteller sie offiziell vorstellt. Zudem können sich bis zum Release Änderungen ergeben.

Display: Echte Gaming-Handys?

Bei den T-Modellen von Xiaomis Flaggschiffen handelt es sich in der Regel um leicht abgespeckte Varianten der Standardmodelle. Es wäre aber zu einfach, ließe uns Xiaomi die Ts als verkappte Lite-Modelle einordnen. Es gibt nämlich auch Spezifikationen, in denen sie überlegen sind. Dies wird wohl auch für das Xiaomi 13T und 13T Pro gelten, wie ein Blick auf die Gerüchte zum Display zeigt:

Der Hersteller setzt offenbar sowohl beim 13T als auch 13T Pro auf AMOLED-Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hertz, so Android Authority. Demnach erwarten Dich noch geschmeidigere Animationen als beim Xiaomi 13 (Pro). Solche Specs haben bislang nur spezielle Gaming-Handys zu bieten. Wenn Du auf Deinem Handy gerne Spiele zockst, scheinen das Xiaomi 13T und 13T Pro also ideale Begleiter.

Die besten Handys für Gamer 2023: Diese Smartphones haben Power

Die Bildschirme sollen zudem schmalere Displayränder haben, was mehrere Vorteile bringen dürfte: Das Gehäuse könnte bei gleichbleibender Bildschirmgröße kompakter sein. Und die Vorderseite würde aus noch mehr Bildschirmfläche bestehen, was sich beim Blick auf das Display bemerkbar macht.

» Das Xiaomi 13 5G im Vodafone-Shop bestellen «

Inzwischen ist auch die Displaygröße des Xiaomi 13T durchgesickert – und anscheinend nimmt Xiaomi hier keine Veränderungen gegenüber dem Xiaomi 12T vor: Das Xiaomi 13T soll nämlich einen 6,67 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.712 x 1.220 Pixeln haben. Die Displaygröße des neuen Pro-Modells beträgt mutmaßlich ebenfalls 6,67 Zoll. Die maximale Displayhelligkeit liege hingegen bei 2.600 nits, wie das Tech-Portal Appuals schreibt.

Prozessor und Speicherkapazität: XXL-Upgrade?

Im Xiaomi 13T Pro verbaut das Unternehmen angeblich den MediaTek Dimensity 9200+ – ein Chip, der es laut Android Authority sogar mit dem Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy aufnehmen kann. Der Flaggschiff-Prozessor steckt zum Beispiel in den Modellen der Galaxy-S23-Serie.

» Mehr Infos zum Galaxy S23+ im Vodafone-Shop «

Im Xiaomi 13T soll hingegen der MediaTek Dimensity 8200 Ultra eingebaut sein:

Das Xiaomi 13T Pro bietet außerdem mutmaßlich 12 oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher, behauptet 4gnews. Käufer:innen sollen außerdem zwischen 256 Gigabyte, 512 Gigabyte und 1 Terabyte Speicherplatz wählen können.

Einem inzwischen gelöschten Tweet des Leakers Snoopy Tech zufolge soll das Xiaomi 13T ansonsten über 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte Speicherplatz verfügen (Android Authority berichtete).

Zum Vergleich: Der Arbeitsspeicher des Xiaomi 12T umfasst 8 Gigabyte, der interne Speicher wahlweise 128 oder 256 Gigabyte. Das Xiaomi 12T Pro ist in den Varianten 8/128, 8/256 beziehungsweise 12/256 Gigabyte erhältlich.

» Alle Infos zum Xiaomi 12T Pro 5G findest Du im Vodafone-Shop «

Akku: Xiaomi schwimmt gegen den Strom

Xiaomi steht für üppige Energiespeicher und bleibt sich hier wohl auch beim Xiaomi 13T treu: Der Akku bringt bei beiden Modellen angeblich 5.000 Milliamperestunden mit, wie schon beim Xiaomi 12T (Pro). Geht dem Pro-Modell einmal der Saft aus, lädst Du es möglicherweise mit 120 Watt auf. Beim Xiaomi 13T sollen es immerhin 67 Watt sein.

» Das Xiaomi 12T 5G im Vodafone-Shop ansehen «

Zu den Handys legt Xiaomi angeblich ein passendes Ladegerät dazu. Ein Zubehör, auf das die meisten Hersteller mittlerweile verzichten und Du meist extra erwerben musst.

Kamera: Downgrade für den Schritt nach vorne?

Sicher interessierst Du Dich brennend für die Kamera-Specs: Der Hauptsensor des Xiaomi 13T Pro und Xiaomi 13T soll mit 50 Megapixeln auflösen und aus dem Hause Sony stammen.

Das wäre gegenüber den 200 Megapixeln des aktuellen Modells ein großer Rückschritt – bezogen auf die Pixelzahl. Da ein guter Sensor aber deutlich mehr wert ist als astronomisch viele Megapixel, muss Dich nicht unbedingt ein schwächeres Kamera-Set-up erwarten.

Das Xiaomi 13T und 13T Pro sollen außerdem eine Telekamera mit 50 Megapixel sowie eine Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixeln eingebaut haben, wie unter anderem GSMArena berichtet. Die Selfiekamera beider Modelle löst angeblich mit 20 Megapixeln auf.

IP68-Zertifizierung für das Xiaomi 13T und 13T Pro

Das Xiaomi 13T und das Xiaomi 13T Pro sollen darüber hinaus beide nach IP68 zertifiziert, also sowohl wasser- als auch staubdicht sein. Die Vorgängermodelle müssen noch ohne diese Zertifizierung auskommen. So ist beispielsweise das Xiaomi 12T Pro „nur” nach IP53 zertifiziert, also nicht komplett wasserdicht.

Bis zu vier große Android-Updates

Ein weiteres Highlight: Das Xiaomi 13T und 13T Pro sollen insgesamt vier große Android-Updates erhalten, werden voraussichtlich also auch noch mit Android 17 versorgt. Sicherheitspatches soll es fünf Jahre lang geben. Das verriet Daniel Desjarlais, der Kommunikationsleiter von Xiaomi, vor Kurzem bei X (ehemals Twitter):

Preis und Release: Präsentation im September 2023?

Das Xiaomi 13T und 13T Pro werden noch im Spätsommer 2023 der Öffentlichkeit präsentiert: Das dazugehörige Event findet am 26. September um 14 Uhr in Berlin statt – und soll als Live-Stream über „Mi.com” verfolgt werden können.

Xiaomi bestätigte zudem, dass das Unternehmen für die neuen Smartphones erneut mit dem deutschen Kamerahersteller Leica zusammengearbeitet hat.

Inzwischen sind auch die angeblichen Preise für die beiden Modelle durchgesickert: So soll das Xiaomi 13T mit 8 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicherplatz rund 700 Euro kosten. Der Preis für das Xiaomi 13T Pro (mit 12/512 Gigabyte) beträgt zum Release angeblich knapp 900 Euro.

Die technischen Daten des Xiaomi 13T und 13T Pro im Überblick

Im Folgenden listen wir Dir noch einmal die mutmaßlichen technischen Daten des Xiaomi 13T und 13T Pro auf. Links steht der Wert für das Xiaomi 13T, rechts der für das Xiaomi 13T Pro. Steht dort nur ein Wert, ist er bei beiden Modellen gleich. Bitte beachte auch hier, dass die Informationen bislang noch nicht bestätigt sind.

Display: 6,67 Zoll, 144 Hertz, 2.712 x 1.220 Pixel

Rückkamera: 50 + 50 + 12 Megapixel

Frontkamera: 20 Megapixel

Prozessor: MediaTek Dimensity 8200 Ultra | MediaTek Dimensity 9200+

Arbeitsspeicher: 8 Gigabyte | 12 oder 16 Gigabyte

Speicherplatz: 256 Gigabyte | 256 Gigabyte, 512 Gigabyte, 1 Terabyte

Akkukapazität: 5.000 Milliamperestunden

Launch: 26. September 2023

Dieser Artikel Xiaomi 13T und 13T Pro: Die spannendsten Gerüchte kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Emilio Sakraya
Musik news
«Blessings»: Emilio Sakraya geht hart mit sich ins Gericht
Pamela Anderson
Tv & kino
Pamela Anderson in «Nackte Kanone»-Neuauflage
«Der Tränenmacher»
Tv & kino
Romanverfilmung «Tränenmacher» entwickelt sich zu einem Hit
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Die richtige Cyberversicherung finden
Das beste netz deutschlands
Die richtige Cyberversicherung finden
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
New Orleans Pelicans - Los Angeles Lakers
Sport news
Lakers machen Playoff-Einzug mit Sieg in New Orleans perfekt
Reisekrankenversicherung: Top-Tarife sind nicht teuer
Reise
Reisekrankenversicherung: Top-Tarife sind nicht teuer