Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Samsung Galaxy Xcover 7 im Test: Outdoor-Smartphone mit fünf Jahren Update-Garantie

Als Outdoor-Smartphone kann das Samsung Galaxy Xcover 7 so einiges wegstecken. Weitere Vorteile sind die fünf Jahre lange Update-Garantie für das Android-Betriebssystem und der herausnehmbare Akku. Unser Test zeigt, was das 359 Euro (UVP) teure Android-Smartphone in der Praxis alles leistet.
Samsung Galaxy Xcover 7 im Test: Outdoor-Smartphone mit fünf Jahren Update-Garantie
Samsung Galaxy Xcover 7 im Test: Outdoor-Smartphone mit fünf Jahren Update-Garantie
Samsung Galaxy Xcover 7 im Test: Outdoor-Smartphone mit fünf Jahren Update-Garantie
Samsung Galaxy Xcover 7 im Test: Outdoor-Smartphone mit fünf Jahren Update-Garantie

Ein Vodafone-Tarif, der gut zum Samsung Galaxy Xcover 7 passt, ist der Tarif CallYa Digital. Hier bekommt man für derzeit 20 Euro pro vier Wochen eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS innerhalb Deutschlands sowie 20 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen.

Gehäuse

Das Samsung Galaxy Xcover 7 ist mit Außenmaßen von 169,0 x 80,1 x 10,2 Millimetern nicht viel größer und dicker als ein normales Smartphone, aber das Gewicht von 240 Gramm ist schon recht hoch. Andererseits ist es staub- und wasserdicht gemäß IP68-Norm und erfüllt sogar die noch strengere US-Militärnorm US-MIL-STD 810H, d.h. es übersteht Stürze aus bis zu 1,80 Meter Höhe und kann mit Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Praktischerweise lässt sich der Akkudeckel relativ einfach mit dem Fingernagel von der Gehäuserückseite entfernen. Dann sieht man auch die Gummierungen, die den Akku und andere Bauteile vor Wasser schützen.

Display

Das Display des Samsung Galaxy Xcover 7 misst 6,6 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.080 x 2.408 Pixeln auf. Die Bildwiederholrate ist mit 60 Hertz eher niedrig und aufgrund der eingesetzten LCD-Technik wirken Kontraste nicht so scharf und Farben nicht so brillant. Dafür reagiert der Bildschirm auch auf Druckimpulse, wenn man nasse Finger hat oder Handschuhe trägt.

Prozessor

Der Prozessor des Samsung Galaxy Xcover 7 ist ein MediaTek Dimensity 6100 Plus, der mit 2,2 Gigahertz getaktet ist. Im Basemark-3.0-Test schafft diese CPU lediglich 340,7 Punkte. Das ist zwar selbst für diese Preisklasse ziemlich wenig, wirkt sich aber positiv auf die Akkulaufzeit aus.

Speicher

Der interne Speicher des robusten Android-Smartphones misst klassenübliche 128 Gigabyte und kann bei Bedarf mit Hilfe einer microSD-Karte um bis zu ein Terabyte erweitert werden. Der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Xcover 7 ist sechs Gigabyte groß. Das ist für diese Preisklasse normal.

Software

Das Samsung Galaxy Xcover 7 ist nicht nur in puncto Hardware, sondern auch in puncto Software auf Langlebigkeit ausgelegt. Zum Start läuft das Outdoor-Smartphone auf Android 14, auf das Samsung seine One UI aufgesetzt hat. Danach gilt eine Update-Garantie von fünf Jahren – das bieten nicht viele Hersteller!

Akku

Mit 4.050 Milli-Ampèrestunden ist der Akku des Samsung Galaxy Xcover 7 kleiner als bei den meisten Konkurrenten dieser Preisklasse, aber das hat logischerweise mit der robusten Bauweise zu tun. Die Akkulaufzeit ist mit rund 38 Stunden okay. Ein Ladegerät liegt dem Outdoor-Smartphone nicht bei.

Kameras

Anders als die meisten Smartphones hat das Samsung Galaxy Xcover 7 nur eine Kamera auf der Rückseite. Diese löst mit bis zu 50 Megapixeln auf und schießt vor allem bei Tage ordentliche Fotos:

TAGAUFNAHME

Die Hauptkamera des Samsung Galaxy Xcover 7 löst mit 50 Megapixeln auf © Tom MeyerDie Hauptkamera des Samsung Galaxy Xcover 7 löst mit 50 Megapixeln auf © Tom Meyer

Auch Nachtaufnahmen des Outdoor-Smartphones sind von guter Qualität:

NACHTAUFNAHME

Dank guter Restlichtverwertung schießt das Samsung Galaxy Xcover 7 gute Nachtfotos © Tom MeyerDank guter Restlichtverwertung schießt das Samsung Galaxy Xcover 7 gute Nachtfotos © Tom Meyer

Die Frontkamera des Samsung Galaxy Xcover 7 löst mit lediglich fünf Megapixeln auf und wird im Dunklen von einem schwachen Display-Fotolicht unterstützt. Beide Kameras drehen Videos maximal in Full-HD-Qualität bei 30 Bildern pro Sekunde.

Sound

Der Mono-Lautsprecher des Samsung Galaxy Xcover 7 kann sehr laut werden, bietet jedoch nur eine durchschnittliche Klangqualität. Insbesondere bei voller Lautstärke hört sich das leicht blechern an. Ein Pluspunkt ist dagegen die am oberen Gehäuserand verbaute Audio-Buchse.

Konnektivität

Das Outdoor-Smartphone aus Korea verfügt über schnelles WLAN ac/ax für das Surfen am Router, NFC für das mobile Bezahlen und Bluetooth 5.3 für das Anbinden von drahtlosen Headsets und Freisprecheinrichtungen.

Mobil surft das Samsung Galaxy Xcover 7 im schnellen 5G-Netz. Beim Praxistest im Düsseldorfer Vodafone-Netz erreicht das Android-Smartphone maximal 195 Megabit pro Sekunde im Download und 49 Megabit pro Sekunde im Upload. Das ist nicht sonderlich schnell, aber auch nicht sonderlich langsam.

Sprach- und Empfangsqualität

An der Sprach- und Empfangsqualität des Samsung Galaxy Xcover 7 im Vodafone-Netz gibt es nichts zu meckern. Selbst mitten im Wald bleibt das Outdoor-Smartphone auf Sendung. Außerdem kann es nicht nur eine physische Nano-SIM-Karte, sondern auch eine elektronische eSIM aufnehmen.

Fazit

Das Samsung Galaxy Xcover 7 bietet für einen Preis von 359 Euro (UVP) nur einen langsamen Prozessor, zwei Kameras und Mono-Lautsprecher-Sound, doch seine Outdoor-Qualitäten sind sehr gut. Für den robusten Koreaner spricht zudem eine lange Update-Versorgung.

© Tom Meyer
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
David Hasselhof und Andreas Gabalier
People news
David Hasselhoff als Star-Gast bei Gabalier-Konzert
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Games news
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Taylor Swift
People news
Songwriting-Session von Swift endet mit Feuerlöscher-Einsatz
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft
Schweiz-Duell: Um ersten Platz und erste Prämie
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten