Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Samsung Galaxy A15 5G kommt: Alle Infos zum Einsteiger-Handy

Samsung hat das Galaxy A15 5G offiziell angekündigt. Welche Upgrades das Mittelklasse-Smartphone an Bord hat und was wir zum Release in Deutschland wissen, erfährst Du hier.
Samsung Galaxy A15 5G kommt: Alle Infos zum Einsteiger-Handy
Samsung Galaxy A15 5G kommt: Alle Infos zum Einsteiger-Handy © Samsung Vietnam

Galaxy A15 5G: Das Wichtigste in Kürze

  • Der Release des Galaxy A15 5G erfolgt in Deutschland am 16. Februar 2024.
  • Das Smartphone bietet eine ähnliche Ausstattung wie der Vorgänger.
  • Zu den Upgrades gehört ein Display mit Super-AMOLED-Technologie.
  • Außerdem bietet das Handy 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte Speicherplatz.

    Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

    Samsung Galaxy A15 5G: Release und Preis

    Samsung hat das Galaxy A14 5G hierzulande im Januar 2023 veröffentlicht. Der Verkaufsstart für das Galaxy A15 5G erfolgt in Deutschland am 16. Februar 2024 – sowohl mit als auch ohne 5G-Unterstützung.

    » Das Galaxy A14 5G gibt’s hier im Vodafone-Shop «

    Das Galaxy A15 5G kostet zum Release knapp 230 Euro. Damit ist es seinem Vorgänger, dem Galaxy A14 5G, preislich ebenbürtig. Für das Galaxy A15 ohne 5G-Unterstützung zahlst Du hingegen rund 200 Euro.

    Design: So sieht das neue Samsung-Handy aus

    Das Design des Galaxy A15 5G ähnelt dem des Vorgängers: Entsprechend gibt es wieder einen Kunststoffrahmen. Auf der Rückseite des Gehäuses, das ebenfalls aus Kunststoff besteht, ragen die Kameralinsen einzeln heraus.

    Das Display nimmt einen Großteil der Vorderseite ein. Unterbrochen wird es an der Oberseite von einer sogenannten Wassertropfen-Notch für die Frontkamera. An der Unterseite gibt es zudem einen etwas breiteren Rand, auch als „Kinn” bezeichnet.

    Das neue Samsung-Handy misst 160,1 x 76,8 x 8,4 Millimeter und bringt 200 Gramm auf die Waage. Es ist in drei Farben erhältlich: Blue Black, Yellow und Blue. Dadurch steht nun wieder eine Palette an Farben zur Verfügung, die von traditionellen dunklen Nuancen bis zu lebhaften, bunten Tönen reicht.

    Display: Das sind die Upgrades

    Das Galaxy A15 5G hat in einigen Bereichen aber auch ein Upgrade erhalten – darunter das Display. So hat das Handy ein Super-AMOLED- statt wie sein Vorgänger ein LC-Panel. Displays mit AMOLED-Technologie sind nicht nur energieeffizienter als solche mit LCD. Sie bieten auch eine höhere Farbgenauigkeit sowie bessere Schwarzwerte.

    Das AMOLED-Display des Galaxy A15 5G misst 6,5 Zoll, löst mit 1.080 x 2.340 Pixeln auf und hat eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Die Helligkeit gibt Samsung mit 800 Nits an.

    Damit ist der Bildschirm etwas kleiner als beim Vorgänger. Das Galaxy A14 5G hat auf seiner Vorderseite ein Display mit 6,6 Zoll. Dieses löst mit 1.080 x 2.408 Pixeln auf und unterstützt ebenfalls eine 90-Hertz-Bildwiederholrate.

    Das bietet die Kamera

    Das Galaxy A15 5G hat auf seiner Rückseite drei Kameralinsen: Die Hauptkamera löst mit 50 Megapixel auf. Dazu gesellt sich eine Ultraweitwinkellinse mit 5 Megapixel sowie eine Makrolinse mit 2 Megapixel. Auf der Vorderseite gibt es eine Frontkamera mit 13 Megapixel. Wie beim Vorgänger kannst Du Videos mit maximal 1.080 Pixeln und 30 Bildern pro Minute aufnehmen.

    Zur Erinnerung: Die Hauptkamera des Galaxy A14 5G ist mit 50 Megapixel, die Tiefenkamera mit 2 Megapixel und die Makrokamera ebenfalls mit 2 Megapixel ausgestattet. Bei der Frontkamera sind es zudem 13 Megapixel.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Prozessor und Speicher: So ist das Galaxy A15 5G ausgestattet

    Das Galaxy A15 5G nutzt einen Prozessor aus dem Hause MediaTek: den MediaTek 6100+. Das ist allerdings ein Downgrade gegenüber dem Exynos 1330 von Samsung, der in manchen Regionen im Galaxy A14 5G steckt. Der MediaTek-Prozessor hat nämlich ältere Rechenkerne.

    Außerdem wird der MediaTek 6100+ im 6-Nanometer-Verfahren hergestellt – und nicht im leistungsstärkeren 5-Nanometer-Verfahren wie der Exynos 1330.

    In diesem Bereich liegt übrigens auch der größte Unterschied zur 4G-Variante des Galaxy A15: Für dieses Modell nutzt Samsung den MediaTek Helio G99 als Antrieb. Der Chip wird ebenfalls im 6-Nanometer-Verfahren gefertigt.

    Auf dem Handy ist ansonsten ab Werk Android 14 installiert – in Form von Samsungs Benutzeroberfläche One UI 6.0. Die neue Android-Version ist im Oktober 2023 für die ersten Smartphones erschienen.

    » Weitere Samsung-Smartphones findest Du hier im Vodafone-Shop «

    Der Arbeitsspeicher umfasst 8 Gigabyte, der interne Speicherplatz 128 Gigabyte. Bei Bedarf kannst Du den Speicher via microSD-Karte erweitern – um bis zu 1 Terabyte.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Samsung Galaxy A15 5G: Hohe Akkukapazität

    Das Einsteiger-Smartphone hat einen Akku mit 5.000 Milliamperestunden, den Du via Kabel mit bis zu 25 Watt aufladen kannst. Letzteres stellt ebenfalls ein Upgrade dar: Der 5.000-Milliamperestunden-Akku im Vorgänger unterstützt kabelgebundenes Aufladen mit höchstens 15 Watt. Die Unterstützung für Wireless Charging ist in dieser Preisklasse nicht an Bord.

    Handys mit großem Akku: Die Top-Smartphones für 2023 mit langer Laufzeit

    Bezüglich der Akkulaufzeit des Galaxy A15 5G gibt Samsung bis zu 19 Stunden Internetnutzung sowohl für LTE als auch WiFi an. Die Videowiedergabezeit soll bis zu 21 Stunden entsprechen – Musik sollst Du außerdem bis zu 106 Stunden am Stück hören können.

    Weitere Features im Überblick

    Zu den weiteren Features gehört die Unterstützung für Dual SIM und NFC. Auch eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für kabelgebundene Kopfhörer ist inklusive.

    Handys mit Kopfhöreranschluss: Diese neuen Smartphones haben eine Klinke

    Das Galaxy A15 5G gehört somit zu den wenigen neuen Android-Smartphones auf dem Markt, die über ein solches Feature verfügen. Die meisten aktuellen Handys unterstützen lediglich Bluetooth-Kopfhörer – was sich positiv auf die Wasserdichtigkeit auswirkt. Freuen kannst Du Dich außerdem über einen Fingerabdrucksensor, der an der Seite untergebracht ist.

    Das Galaxy-Smartphone erhält zudem vier große Android-Updates. Sicherheitspatches gibt es für fünf Jahre.

    Samsung Galaxy A15 5G: Die technischen Daten

    Im Folgenden findest Du noch einmal übersichtlich die wichtigsten technischen Daten des Galaxy A15 5G.

  • Display: 6,5 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel, 90 Hertz, 800 Nits
  • Rückkamera: 50 + 5 + 2 Megapixel
  • Frontkamera: 13 Megapixel
  • Prozessor: MediaTek Dimensity 6100+ (MediaTek Helio G99 in der 4G-Version)
  • Speicher: 8/128 Gigabyte
  • Farben: Blue Black, Yellow und Blue
  • Kopfhöreranschluss (Klinke): ja
  • Fingerabdrucksensor: ja
  • Akku: 5.000 Milliamperestunden
  • Ladeleistung: 25 Watt
  • Release in Deutschland: 16. Februar 2024
  • Preis: ab rund 230 Euro

    Dieser Artikel Samsung Galaxy A15 5G kommt: Alle Infos zum Einsteiger-Handy kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
    Das könnte Dich auch interessieren
    Empfehlungen der Redaktion
    Das Lehrerzimmer streamen: Wo kannst Du den Oscar-Film sehen?
    Tv & kino
    Das Lehrerzimmer streamen: Wo kannst Du den Oscar-Film sehen?
    Marianne und Michael
    People news
    Marianne und Michael kündigen eigene Zeitschrift an
    Tv & kino
    ARD-Politthriller über den wahren Preis der Bodenschätze
    Künstliche Intelligenz
    Internet news & surftipps
    Neue KI-Software soll erkennen, ob sie getestet wird
    Die Technik-Highlights des Jahres
    Handy ratgeber & tests
    Die Technik-Highlights des Jahres
    Samsung-Sicherheitsupdate im März und Februar für diese Galaxy-Handys
    Handy ratgeber & tests
    Samsung-Sicherheitsupdate im März und Februar für diese Galaxy-Handys
    FCB-Training
    Fußball news
    Von Sané bis Tel: Tuchels Offensiv-Puzzle gegen Lazio
    Fluffiges Cloud Bread auf einem Teller
    Familie
    Cloud Bread: So backen Sie sich Wolkenbrötchen selbst