Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse

Mit dem Nokia G22 bietet HMD Global ja bereits ein Einsteiger-Smartphone an, das eine weitergehende Reparaturfähigkeit aufweist. Nun legt der finnische Hersteller mit dem Nokia G42 5G ein Smartphone der Mittelklasse nach, bei dem man viele Bauteile selbst tauschen kann. Wir haben das 249 Euro (UVP) teure Android-Smartphone getestet.
Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse
Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse
Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse
Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse
Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse
Nokia G42 5G im Test: Reparaturfähiges Smartphone der Mittelklasse

Am besten passt zum Nokia G42 5G der Vodafone-Tarif CallYa Digital. Hier sind für 20 Euro für vier Wochen 20 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen sowie eine Flatrate für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze enthalten.

Gehäuse

Für das günstigere Nokia G22 gibt es ja schon ein Reparatur-Set von iFixit. Um das Nokia G42 5G selbst zu reparieren, kann man die benötigten Ersatzteile ebenfalls beim Do-it-yourself-Spezialisten erwerben. Nach Angaben des Herstellers soll man damit Bauteile wie Akku, Display, Audio-Buchse oder hintere Abdeckung ganz einfach selbst austauschen können.

Das Nokia G42 5G verfügt allerdings schon von Haus aus über ein robustes Polycarbonat-Gehäuse, das einen Spritzwasserschutz nach IP52-Norm gewährleistet. Mit einer Größe von 165 x 75,8 x 8,6 Millimetern und einem Gewicht von 194 Gramm ist das Nokia G42 5G recht handlich. Eine Plastik-Schutzhülle ist unverständlicherweise nicht beigelegt.

Display

Aufgrund der kompakten Außenmaße ist auch der Bildschirm des Nokia G42 5G mit einer Diagonalen von 6,56 Zoll recht klein. Die Auflösung von 1.612 x 720 Pixeln ist für die untere Mittelklasse gering. Immerhin ist die Anzeige blickwinkelstabil und bietet eine maximale Bildfrequenz von 90 Hertz.

Prozessor

Als Prozessor kommt beim Nokia G42 5G ein Qualcomm Snapdragon 480 5G mit einer maximalen Taktung von lediglich zwei Gigahertz zum Einsatz. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass das Android-Smartphone im Benchmark-Test Basemark 3.0 nur einen mäßigen Wert von 299,33 Punkten erreicht.

Speicher

Der interne Speicher des Nokia G42 5G misst respektable 128 Gigabyte. Wer möchte, kann zusätzlich eine microSD mit bis zu ein Terrabyte Kapazität einlegen. Der Arbeitsspeicher ist mit sechs Gigabyte ausreichend groß.

Software

Das Nokia G42 5G wird ab Werk mit Android 13 in Reinform ausgeliefert. Bis zu zwei Jahre bekommt das Mittelklasse-Smartphone Android-Updates. Sicherheits-Updates will der Hersteller HMD Global sogar bis zu drei Jahre lang „over the air“ auf das Gerät aufspielen.

Akku

Der Akku des Nokia G42 5G ist mit Hilfe des besagten iFixit-Werkzeugs herausnehmbar und mit einer Kapazität von 5.000 Milli-Ampèrestunden gut bestückt. Im gemischten Betrieb schafft das Nokia G42 5G eine Laufzeit von bis zu 46 Stunden mit einer Ladung. Ein Daten- und Ladekabel ist im Karton zwar enthalten, doch ein Netzteil fehlt aus Umweltgründen.

Kameras

Wie das günstigere Nokia G22 hat das Nokia G42 5G kein Ultraweitwinkel-Objektiv an Bord. Die Hauptkamera löst allerdings mit großzügigen 50 Megapixeln auf und bietet vor allem bei Tage eine gute Bildqualität für diese Preisklasse:

TAGAUFNAHME

Bei Tage schießt die Hauptkamera des Nokia G42 5G detailreiche Bilder
 © Tom MeyerBei Tage schießt die Hauptkamera des Nokia G42 5G detailreiche Bilder © Tom Meyer

Bei Nacht macht der Bildstabilisator des Nokia G42 5G einen guten Job:

NACHTAUFNAHME

Dank Bildstabilisator gelingen dem Nokia G42 5G die meisten Nachtaufnahmen
 © Tom MeyerDank Bildstabilisator gelingen dem Nokia G42 5G die meisten Nachtaufnahmen © Tom Meyer

Die Zwei-Megapixel-Makro-Kamera ist leider nicht zu gebrauchen. Sinnvoller ist da die Nutzung der Zwei-Megapixel-Tiefenkamera, mit deren Unterstützung die Hauptkamera Bokeh-Bilder schießen kann:

BOKEH-AUFNAHME

Bokeh-Bilder des Nokia G42 5G wirken ausgewogen
 © Tom MeyerBokeh-Bilder des Nokia G42 5G wirken ausgewogen © Tom Meyer

Die Frontkamera des Nokia G42 5G kann zwar wie die Hauptkamera Full-HD-Videos drehen, löst jedoch leider mit nur acht Megapixeln auf und auch das Display-Fotolicht ist nicht hell genug.

Sound

Das Nokia G42 5G verfügt über eine Audio-Buchse, die eine gute Ausgabequalität bietet und mit iFixit-Werkzeug herausgenommen werden kann. Das Mittelklasse-Smartphone hat zwar nur einen Mono-Lautsprecher, doch dieser erreicht eine hohe Lautstärke.

Konnektivität

Wie der Name schon verrät, beherrscht das Nokia G42 5G den modernen 5G-Standard und surft entsprechend mobil mit sehr hohen Geschwindigkeiten. Im 5G-Netz von Vodafone erreicht es 508 Megabit pro Sekunde im Download und 77 Megabit pro Sekunde im Upload. Neben 5G sind WLAN ac/ax für das schnelle Surfen am Router, Bluetooth 5.1 für die drahtlose Audio-Wiedergabe sowie NFC für das mobile Bezahlen an Bord.

Sprach- und Empfangsqualität

Die Sprach- und Empfangsqualität ist eine Stärke des Nokia G42 5G. Selbst in Gebäuden und Tunneln wird diese nicht sonderlich beeinträchtigt. Darüber hinaus werden Hintergrundgeräusche effizient herausgefiltert.

Fazit

Das Nokia G42 5G ist weitgehend reparaturfähig. Nicht jeder Besitzer wird diese Option nutzen, aber die Idee ist im Sinne der Nachhaltigkeit sehr gut. Aber auch sonst bietet das 249 Euro (UVP) teure Smartphone eine ordentliche Ausstattung mit langer Update-Versorgung, schnellem 5G, guter Sprach- und Empfangsqualität und hochauflösender Hauptkamera. Der lahme Prozessor und das niedrig auflösende Display sind dagegen eindeutige Minuspunkte.

© Tom Meyer
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Starbesetzte Sci-Fi-Saga geht weiter: «Dune: Part Two»
Claudia Roth
Kultur
Antisemitismus in der Kultur - Was kann man tun?
Garden Lodge
Musik news
30 Millionen: Haus von Freddie Mercury steht zum Verkauf
Wlan-Router mit Glaskugel
Internet news & surftipps
Blick in die Glaskugel: Fortschritte bei Hologramm-Telefonie
Junge mit Smartphone
Internet news & surftipps
Problematische Social-Media-Nutzung bei Kindern weiter hoch
Samsung Galaxy Ring angekündigt: Was kann das smarte Schmuckstück?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Ring angekündigt: Was kann das smarte Schmuckstück?
Max Eberl
Fußball news
Eberl zwischen Suche und Umbau: «Bin kein Heilsbringer»
Schnitt-Verbot ab 1. März: Das gilt nun im Garten
Wohnen
Schnitt-Verbot ab 1. März: Das gilt nun im Garten