Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kindersicherung in Android einrichten: Diese Möglichkeiten gibt es

Kindersicherung in Android einrichten: Diese Möglichkeiten gibt es
Kindersicherung in Android einrichten: Diese Möglichkeiten gibt es

Kinder müssen besonders geschützt werden – nicht nur im realen Leben, sondern auch im virtuellen Raum. Wie erklären Dir, wie Du unter Android eine Kindersicherung einrichtest und so verhinderst, dass Dein Kind sämtliche Inhalte auf Deinem Handy ungehindert ansehen oder nutzen kann. Denn darunter können sich für sein Alter ungeeignete Medien und Programme befinden.

Das Smartphone liegt unbeaufsichtigt auf dem Wohnzimmertisch. Der Nachwuchs weiß ganz genau, dass es eigentlich tabu ist – aber oft siegt die kindliche Neugier und Sohn oder Tochter schauen sich auf dem Handy um.

Eltern sind daher gut beraten, verschiedene Schutzfunktionen auf ihren Smartphones zu aktivieren. Diese erschweren Kindern entweder den generellen Zugang zu den Geräten oder das Aufrufen bestimmter Inhalte. Eine zentrale, umfassende Kindersicherung gibt es auf Android-Smartphones nicht. Daher haben wir im Folgenden die wichtigsten Einstellungen zusammengefasst, die Du vornehmen solltest, um Dein Handy möglichst kindersicher zu machen.

Altersbeschränkung im Google Play Store aktivieren

Wenn Dein Kind Dein Smartphone nutzen darf, Du aber nicht willst, dass es darauf Apps, Musik oder Filme im Google Play Store herunterlädt, die nicht für sein Alter bestimmt sind, kannst Du eine Altersbeschränkung festlegen. Das funktioniert so:

• Besuche den Google Play Store und tippe oben links auf das Menü-Symbol, um das Seitenmenü zu öffnen.

• Wähle „Einstellungen“ aus.

• Tippe im Bereich „Nutzersteuerung“ den Punkt „Jugendschutzeinstellungen“ an.

• Aktiviere die „Jugendschutzeinstellungen“, indem Du den Schalter dahinter antippst.

• Gib eine PIN ein, mit der Du später die Jugendschutzeinstellungen wieder aufheben oder anpassen kannst. Bestätige Deine Eingabe mit „OK“.

• Zur Überprüfung musst Du dieselbe PIN erneut eingeben. Bestätige Deine Eingabe erneut mit „OK“.

Nun hast Du den Jugendschutz aktiviert. Jetzt kannst Du festlegen, welche Inhalte des Google Play Stores Dein Kind trotzdem noch einsehen darf, wenn es Dein Android-Smartphone nutzt. So individualisierst Du Deine Kindersicherung:

• Tippe einen Bereich im Play Store an – zum Beispiel „Apps und Spiele“ –, um hierfür Einschränkungen festzulegen.

• Bestimme, bis zu welcher Alterseinschränkung Apps und Spiele angezeigt und genutzt werden dürfen.

• Tippe auf „Speichern“, um die Einstellungen zu übernehmen.

Anschließend zeigt der Google Play Store ausschließlich Apps und Spiele an, die die eingestellte Altersbeschränkung erfüllen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Zahlungsmethoden im Google Play Store anpassen

Eine weitere Gefahr, die bei der Nutzung von Smartphones oder Tablets durch Kinder besteht, ist, dass sie aus Versehen oder auch bewusst kostenpflichtige Inhalte herunterladen. Das kann ganz schön ins Geld gehen! Daher tust Du gut daran, die Zahlungsmethoden im Google Play Store so anzupassen, dass keinerlei Zahlungsdaten permanent hinterlegt sind.

Kreditkartennummern oder andere als Standard eingerichtete Zahlungsmethoden kannst und solltest Du wieder löschen, damit Dein Kind gar nicht erst die Möglichkeit hat, Geld für Apps oder andere Store-Inhalte auszugeben. So geht’s:

• Gehe in die Play-Store-App.

• Öffne das Menü und gehe zu “Zahlungsmethoden | Mehr Zahlungseinstellungen”.

• Du gelangst zur Liste Deiner gespeicherten Zahlungsdaten.

• Tippe unterhalb jeder einzelnen Zahlungsmethode auf “Entfernen” und bestätige erneut mit “Entfernen”.

Einfachste Kindersicherung unter Android: Eigenes Google-Konto fürs Kind

Hat Dein Nachwuchs ein eigenes Android-Smartphone, kannst Du für Dein Kind ein eigenes Google-Konto einrichten, ihm aber das entsprechende Passwort vorenthalten. Beim Erstellen überspringst Du zudem den Punkt „Zahlungsmethode hinzufügen“. Dadurch kann Dein Kind ohne Deine Erlaubnis keine kostenpflichtigen Anwendungen laden oder In-App-Käufe tätigen.

Willst Du Deiner Tochter oder Deinem Sohn eine gewisse Verantwortung übertragen und ihr oder ihm den Umgang mit Geld näherbringen, kannst Du eine Google-Play-Guthabenkarte kaufen. Damit dürfen die jungen Smartphone-Nutzer selbst entscheiden, welche Apps oder Filme sie kaufen wollen – innerhalb des von Dir angegebenen Alterslimits.

Familienkonto im Google Play Store einrichten

Du kannst im Google Play Store mit Deinem Google-Account ein Familienkonto einrichten. Du findest die Option in der Play-Store-App unter „Menü | Konto | Familie”.

Diesem Familienkonto fügst Du das Smartphone oder Tablet Deines Kindes hinzu und stellst ein, dass die App bei Dir anfragen muss, wenn Dein Nachwuchs mit seinem Android-Gerät etwas kaufen möchte. In diesem Fall bist Du quasi selbst die Kindersicherung. Diese Kaufgenehmigung für das Smartphone oder Tablet Deines Kindes solltest Du direkt nach der Transaktion wieder entziehen.

Android-Kindersicherung mit Google Family Link

Mit Googles kostenfreier App „Family Link” kannst Du das Smartphone oder Tablet Deines Kindes steuern und sicherer machen. Du kannst auf Deinem eigenen Gerät festlegen, welche Apps das Kind nutzen darf und eine Nutzungsdauer einrichten.

Außerdem kannst Du die Aktivitäten deines Kindes im Blick behalten und das Gespräch suchen, falls hierfür Bedarf besteht. Falls nötig, kannst Du das andere Gerät sogar mit einem Klick per Remote-Zugriff sperren.

Kindersicherung durch eingeschränktes Nutzerprofil auf Android-Tablets

Auf Android-Tablets kannst Du ein eingeschränktes Nutzerprofil anlegen, bei dem Du angibstt, welche Apps genutzt werden dürfen. Das bietet sich als Kindersicherung an, wenn Dein Nachwuchs Dein Android-Tablet mitnutzt. Und so geht’s:

• Öffne auf Deinem Android-Tablet die „Einstellungen“-App.

• Wähle unter „Gerät“ die Option „Nutzer“ aus.

• Tippe auf „Nutzer oder Profil hinzufügen“, um ein neues Profil anzulegen.

• Wähle die Option „Eingeschränkte Profile“ ganz unten aus, um ein eingeschränktes Nutzerprofil zu erstellen.

• Sollte Dein Gerät noch nicht über eine Displaysperre per PIN, Muster oder Passwort gesichert sein, musst Du diese nun aktivieren, indem Du auf „Sperre einrichten“ tippst. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.

• Wähle aus, welche Apps über das eingeschränkte Profil verwendet werden dürfen. Tippe dazu jeweils den Schieberegler rechts neben dem App-Namen an, um die Anwendung für die Nutzung zu aktivieren.

Welche Art der Kindersicherung nutzt Du auf Deinem Android-Smartphone oder -Tablet? Und welche Erfahrungen hast Du damit gemacht? Schreibe es uns in den Kommentaren!

Dieser Artikel Kindersicherung in Android einrichten: Diese Möglichkeiten gibt es kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Justin Timberlake
People news
Timberlake alkoholisiert im Auto erwischt - Polizeigewahrsam
Anouk Aimée
Tv & kino
Die Vielgeliebte des französischen Films: Anouk Aimée
Schauspieler Sir Ian McKellen
People news
Schauspieler Ian McKellen stürzt in London von Bühne
Pixel 10: Was wissen wir schon über das Google-Handy?
Handy ratgeber & tests
Pixel 10: Was wissen wir schon über das Google-Handy?
Google Chrome
Das beste netz deutschlands
Google Chrome für Android: Neue Vorlesefunktion integriert
Surface Pro 11 vs. Surface Pro 10: Wie unterscheiden sich die Convertibles?
Handy ratgeber & tests
Surface Pro 11 vs. Surface Pro 10: Wie unterscheiden sich die Convertibles?
Türkei - Georgien
Fußball news
Traumtore von Müldür und Güler: Türkei besiegt Georgien 3:1
Rentner am Laptop
Job & geld
Grad der Behinderung kann Rentnern Steuererklärung ersparen