Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

iOS 17.2: Diese neuen Features bringt das Apple-Update

Nach dem Release von iOS 17.1 im Oktober 2023 hat Apple bereits im Dezember mit der nächsten iOS-Version nachgelegt: Sie führt mehrere Features ein, wie etwa „Spatial Video” für das iPhone 15 Pro, die Tagebuch-App „Journal” und schnelleres kabelloses Laden. Was Du über die Neuerungen unter iOS 17.2 und den Release wissen musst, erfährst Du hier.
iOS 17.2: Diese neuen Features bringt das Apple-Update
iOS 17.2: Diese neuen Features bringt das Apple-Update © iStock.com/pixelfit

iOS 17.2: Das Wichtigste in Kürze

• Apple rollt das Update auf iOS 17.2 seit dem 11. Dezember 2023 aus.

• Ein zentrales Feature sind die sogenannten Spatial Videos.

• Mit iOS 17.2 unterstützen auch das iPhone 13 und 14 den kabellosen Ladestandard Qi2 – mit bis zu 15 Watt Leistung.

• Zu den Neuerungen gehört ansonsten die Tagebuch-App „Journal”.

• Außerdem enthält das Update Bugfixes – zum Beispiel für die „Find My”-App.

Release von iOS 17.2: Update ist im Dezember 2023 erschienen

Wie erwartet rollt Apple iOS 17.2 noch 2023 für das iPhone aus, konkret seit dem 11. Dezember 2023. Parallel zur neuen iOS-Version erscheint auch iPadOS 17.2 für alle kompatiblen iPad-Modelle.

iOS 17.2.1: Apple veröffentlicht neues Update

Wenige Tage nach der Veröffentlichung von iOS 17.2 kündigte Apple ein neues iPhone-Update an. iOS 17.2.1 erschien am 19. Dezember und soll laut Apple „wichtige Fehlerbehebungen” bieten. Darüber, welche Fehler das Update beheben soll, machte das Unternehmen allerdings keine Angaben.

In Japan und China sind jedoch laut MacRumors Hinweise aufgetaucht, dass es um die Akkulaufzeit geht. Demnach soll das Update ein Problem beheben, das dazu führt, dass sich der iPhone-Akku unter bestimmten Bedingungen schneller entlädt.

Um iOS 17.2.1 zu installieren, müssen Nutzer:innen nicht selbst aktiv werden: Der Patch kommt als Over-the-Air-Update aufs iPhone.

Spatial Video: 3D-Videos mit dem iPhone 15 Pro (Max) drehen

Auf der Keynote zum iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max kündigte Apple die Möglichkeit an, 3D-Videos drehen zu können. Zum Release des iPhone 15 stand sie aber noch nicht zur Verfügung.

» Das iPhone 15 Pro Max im Vodafone-Shop «

Mit iOS 17.2 reicht der Hersteller das Feature nach. Besitzt Du eines der beiden Topmodelle der 15er-Reihe, kannst Du also mithilfe der Spatial-Video-Funktion dreidimensionale Videos aufnehmen. Im Deutschen nennt Apple das Feature übrigens „räumliche Videos”.

Auch mit iPhone 13 und 14: Wireless Charging mit Qi2

Das iPhone 15 ist als erstes Smartphone mit dem sogenannten Qi2-Standard kompatibel – kann an Qi2-Ladegeräten also mit 15 statt nur 7,5 Watt kabellos aufgeladen werden. Mit iOS 17.2 schaltet Apple das Feature auch für iPhone 14 und iPhone 13 frei.

In Zukunft sollen übrigens auch Android-Handys den Ladestandard unterstützen. Neuere iPhones, Android-Smartphones und -Tablets kannst Du dann in einem Haushalt über dasselbe Ladegerät mit neuer Energie versorgen.

Neu mit iOS 17.2: Die Tagebuch-App Journal

Mit iOS 17.2 landet endlich die Tagebuch-App „Journal” auf dem iPhone. Die bereits im Sommer 2023 angekündigte Anwendung sammelt über den Tag hinweg automatisch Informationen – etwa abgespielte Musik, erfolgte Work-outs oder mit dem iPhone geknipste Fotos.

» Das iPhone 15 gibt’s hier im Vodafone-Shop «

Am Ende bestimmst Du, welche Details in Dein digitales Tagebuch aufgenommen werden sollen. Auch einen Text kannst Du dazu verfassen. Dabei hilft Dir die App mit personalisierten Vorschlägen, was in Deinen Einträgen landen könnte. Für erhöhte Sicherheit verfügt Journal außerdem über Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Neue Funktion für die Aktionstaste des iPhone 15 Pro

Mit dem Update verbessert Apple zudem die Aktionstaste des iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max: Ab sofort kannst Du den Action Button so einstellen, dass er beim Auslösen auch Texte für Dich übersetzt – ohne dass Du vorher dafür eine Übersetzungs-App öffnen musst. Die Funktion erscheint dann in der Dynamic Island.

Wallet-Inhalte per AirDrop teilen

Unter iOS 17.2 wird es deutlich einfacher als zuvor, Boarding-Pässe, Kinotickets und weitere Wallet-Inhalte mit anderen iPhone-Nutzer:innen zu teilen.

Das Ganze funktioniert ähnlich simpel wie das NameDrop-Feature: Du suchst den entsprechenden Inhalt aus und hältst Dein iPhone neben ein anderes. Anschließend erscheint ein „Teilen”-Button, über den Du den Inhalt via AirDrop an die andere Person schicken kannst.

NameDrop auf iPhone 15 Pro & Co.: So funktioniert das Feature

Damit das funktioniert, müssen beide iPhones mindestens iOS 17.2 nutzen und alle AirDrop-Voraussetzungen erfüllen – zum Beispiel muss Bluetooth aktiviert sein.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Standard-Benachrichtigungston auf dem iPhone ändern

Ebenfalls neu in iOS 17.2 ist die Möglichkeit, den Standard-Benachrichtigungston zu ändern.

Wir erinnern uns: Mit iOS 17 hatte Apple einen neuen Hinweiston („Abprall”) eingeführt, der aber nicht allen Nutzer:innen gefällt. So finden ihn einige Anwender:innen zum Beispiel zu leise und befürchten, dadurch wichtige Mitteilungen zu verpassen.

Apple hat auf die Kritik nun reagiert: Sobald Du iOS 17.2 auf Deinem iPhone installiert hast, findest Du in den Einstellungen für „Töne & Haptik” eine neue Option – „Default Alerts”. Hier kannst Du einen neuen Hinweiston auswählen.

iOS 17.2 behebt Bugs und Sicherheitslöcher

Wie üblich gehören auch Bugfixes zum Repertoire des Software-Updates. Unter anderem betroffen ist die „Find My”-Anwendung, bei der andere Apps möglicherweise sensible Standort-Informationen auslesen konnten. Auch ein Bug in Safari wurde behoben: Hier soll es ein Sicherheitsproblem mit Tabs im Private-Modus gegeben haben.

Siri steht ebenfalls im Fokus von iOS 17.2.: Das Update behebt ein Sicherheitsproblem mit der Datenverschlüsselung.

Weitere neue Features von iOS 17.2 im Überblick

iPhone 15 Pro: Die Telekamera des Pro-Modells kann unter iOS 17.2 schneller fokussieren.

iMessage Contact Keys: Mit dem Sicherheitsfeature kannst Du die Identität von Chat-Partner:innen sicherstellen. Die Funktion richtet sich vor allem an Menschen in risikoreichen Berufen oder Ländern mit aggressiven Geheimdiensten.

Kontakte: Ab iOS 17.2 kannst Du für Kontaktposter eine Schrift in Regenbogenfarben nutzen. Unter „Einstellungen | Telefon” lässt sich außerdem einstellen, wie Du Deine Kontaktdaten für andere Personen freigeben möchtest.

Widgets: Neu sind auch ein Uhren- und Wetter-Widget für den Sperrbildschirm.

Fokus: Darüber hinaus erweitert Apple den Fokusmodus. Mit dem Fokusfilter „Musik” kannst Du den Hörverlauf in Apple Music deaktivieren – und so festlegen, ob sich abgespielte Musik auf Deine Empfehlungen oder Mixe auswirkt.

Memoji: iPhone-Nutzer:innen können Taille, Brust, Schultern und Arme ihres Memojis anpassen.

Health: Ab sofort kannst Du Siri nach Deinen Gesundheitsdaten befragen, denn die Sprachassistenz bekommt Zugriff auf die entsprechenden Daten.

Apple inline: Du möchtest nicht, dass Apple inline Dir beim Tippen in englischer Sprache Wörter vorschlägt? Unter „Einstellungen | Allgemein | Tastaturen” kannst Du die Funktion ausschalten.

AppleCare: Apple nennt den Menüpunkt „Allgemein” unter „Abdeckung” in „AppleCare & Garantie” um. Du findest dort Informationen zum AppleCare-Status für Deine Geräte.

Apple Music: Eine neue Playlist enthält Deine Favoriten, die Du als „besonders gern gehört” markiert hast.

AutoFill: Verbesserte AutoFill-Einstellungen ermöglichen es, PDFs beim Bearbeiten mit Informationen aus Deinen Kontakten zu ergänzen.

Dieser Artikel iOS 17.2: Diese neuen Features bringt das Apple-Update kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Chatrian verteidigt Filmschaffende
Karl-May-Spiele
People news
Nick Wilder als Schurke bei Karl-May-Spielen
Prinz William besucht Wales
People news
Prinz William im Pub mit Rob McElhenney
Elon Musk
Internet news & surftipps
Musk verklagt ChatGPT-Entwickler OpenAI
Apple Fahne
Internet news & surftipps
Apple will Risiken durch alternative App-Stores minimieren
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Handy ratgeber & tests
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Max Eberl
1. bundesliga
Eberl legt bei Bayern los: Tribünengast mit vielen Aufgaben
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent