Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Galaxy S23 einrichten: Das sind die ersten Schritte

Wenn Du ein neu erworbenes Galaxy S23 einrichten willst, gibt Dir Samsung zahlreiche Hilfsmittel an die Hand. Insbesondere wenn Dein altes Smartphone auch ein Android-Handy war, kann der Wechsel ziemlich schnell und komfortabel vonstattengehen.
Galaxy S23 einrichten: Das sind die ersten Schritte
Galaxy S23 einrichten: Das sind die ersten Schritte © picture alliance / Bildagentur-online

Hier erfährst Du, was Du auf jeden Fall beachten solltest, wenn Du Dein Samsung Galaxy S23 einrichten möchtest.

Allgemeine Vorbereitung: Galaxy S23 einrichten

Bevor Du Dein neues Smartphone einrichten kannst, solltest Du es zunächst voll aufladen und währenddessen einen Blick ins Handbuch werfen. So findest Du beispielsweise heraus, wie Du die SIM-Karte richtig einsetzt. Das Galaxy S23 hat keinen microSD-Steckplatz, über SD-Karte kannst Du also keine Daten von Deinem alten Smartphone übertragen.

Wenn Du von einem anderen Samsung-Smartphone auf das neue Modell umsteigst, hast Du gewisse Vorteile, wie einen Samsung-Account zur Backupverwaltung. Damit kannst Du möglichst viele Deiner Daten sichern und ins neue Handy laden – mit einem Google-Account funktioniert es auch. Jedoch hast Du ohne Samsung-Account auch keinen Zugriff auf den Galaxy Store oder Samsung Wallet, insofern kann er sich lohnen.

Weitere Infos zu den Galaxy-S23-Modellen findest Du im Vodafone-Shop

Sobald Deine alten Daten gesichert sind und das neue Smartphone samt SIM-Karte bereitliegt, kannst Du Dein Galaxy S23 einrichten. Dafür brauchst Du nach dem Einschalten Deine PIN und nachdem Du eine Sprache gewählt hast, auch Dein WLAN-Passwort. So kann das Smartphone Updates und Anwendungen herunterladen sowie sich mit nützlichen Diensten verbinden.

Mit der „Fast Pair“-Option Daten schneller übertragen

Google’s „Fast Pair“ war bisher den hauseigenen Smartphones und einigen verwandten Geräten vorbehalten, nun scheint es für eine breitere Masse verfügbar zu werden. Denn das praktische Prinzip, nahe Android-Geräte zu erkennen und umstandslos zu verbinden, debütiert auf dem S23, schrieb Android Police. Demnach kannst Du davon profitieren, wenn Du Daten Deines alten Smartphones auf das neue Galaxy-Modell übertragen willst.


Denn Fast Pair kann noch nicht eingerichtete Android-Smartphones erkennen und leitet automatisch sinnvolle Maßnahmen ein. In diesem Fall sollte es Dir die App Samsung Smart Switch empfehlen, inklusive Downloadlink und Anleitung, wie Du Daten überträgst. Falls Fast Pair nicht auf diese Art reagiert, kannst Du sie auch selbst installieren und den Prozess in Gang setzen.

Tatsächlich erleichtert Fast Pair in erster Linie den Zugang beim Smartphonewechsel, der grundsätzliche Ablauf ändert sich nicht. Trotzdem musst Du sicherstellen, dass alle wesentlichen Daten übertragen werden – Apps, Medien und Zugangsdaten sollen schließlich nicht verloren gehen.

Galaxy S23 Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on

Einige Apps benötigen ihr eigenes separates Backup, das Du möglichst direkt vor dem Wechsel der SIM-Karte aktualisiert haben solltest – WhatsApp zählt beispielsweise dazu. Nach der ersten Anmeldung bei WhatsApp auf dem Galaxy S23 wird das Backup im Hintergrund heruntergeladen, Du kannst in dieser Zeit weiter Dein Galaxy S23 einrichten.

Dein Galaxy S23 einrichten – Passwortschutz und personalisieren

Wenn Du Daten von einem iPhone übertragen willst, kannst Du dazu ebenfalls Smart Switch nutzen, auch mit frischem Samsung-Account. In diesem Fall würde sich ein eigener Google-Account ebenfalls anbieten, da Google Play Store immer noch der größte Android-App-Anbieter ist. Du kannst zudem festlegen, welche Daten von welcher App verwaltet werden dürfen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

So hast Du die Wahl, Deine sensiblen Daten Google oder Samsung anzuvertrauen, ebenso beim Bezahlen per Smartphone. Die große Menge privater Daten auf Deinem Smartphone macht eine Bildschirmsperre unerlässlich. Aufheben kannst Du diese via Fingerabdrucksensor, zusätzlich brauchst Du eine eigene PIN oder ein Muster zur Absicherung.

Auch bei der Bedienoberfläche kannst Du das Galaxy S23 einrichten, damit es Deinen Bedürfnissen entspricht. Wenn Du den Finger auf den Hintergrund gedrückt hältst, kannst Du Apps und Widgets beliebig anpassen und neu anordnen.

Mittlerweile ist es möglich, zwei Widgets übereinander zu platzieren und durch Wischen dazwischen zu wechseln. Auch bei der Wahl des Hintergrundbildes und Deines Design-Themas hast Du einigen kreativen Freiraum.

Zusammenfassung: Schritt für Schritt Dein Galaxy S23 einrichten

Für einen besseren Überblick haben wir hier noch einmal die einzelnen Schritte zusammengefasst, wie Du Dein Galaxy S23 einrichten kannst:

    • Neues Smartphone aufladen, beim alten Smartphone Backups prüfen (WhatsApp?)

    • SIM-Karte einlegen, Galaxy S23 einschalten und mit dem WLAN verbinden

    • Fast Pair starten – oder manuell die Übertragung via Smart Switch einleiten

    • Überprüfen, ob alle Daten erfolgreich übertragen wurden, notfalls nachkorrigieren

    • Dein Smartphone personalisieren und die Bildschirmsperre einstellen

Konntest Du mit unserer Anleitung Dein Galaxy S23 erfolgreich einrichten? Wenn Dir noch eine Abkürzung oder ein Stolperstein aufgefallen ist, schreib uns einen Kommentar!

Dieser Artikel Galaxy S23 einrichten: Das sind die ersten Schritte kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sharon Stone
People news
Bösewicht-Rolle für Sharon Stone in Action-Film «Nobody 2»
Four Tops-Sänger Duke Fakir gestorben
Musik news
Four Tops-Sänger Duke Fakir mit 88 Jahren gestorben
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
Kultur
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
Google
Internet news & surftipps
Google-Kehrtwende bei Umgang mit Cookies in Chrome
Tastatur eines Laptops spiegelt sich in dessen Bildschirm
Das beste netz deutschlands
Computerpflege: Tipps für saubere Tasten
Die Sozialen Apps von Meta auf dem Display eines Smartphones
Internet news & surftipps
EU-Verbraucherschützer prüfen Meta-Bezahlmodell
Lothar Matthäus
1. bundesliga
Matthäus kritisiert Hoeneß: «Stiftet Unruhe»
Veggie-Hack
Familie
«Test»: Das gibt es bei veganem Hack zu beachten