Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Wie groß ist das Upgrade?

Im Vorjahr begeisterte uns das Upgrade vom Galaxy A32 5G zum Galaxy A33 5G. Sowohl in Sachen Display und Speicherkapazität als auch bezüglich der Kamerastabilität konnte sich Samsungs beliebtes Mittelklasse-Smartphone im Vergleich zum Vorgängermodell verbessern. Ist das Upgrade des 2023er-Jahrgangs ähnlich überzeugend? Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Wir vergleichen die beiden Modelle im Folgenden für Dich.
Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Wie groß ist das Upgrade?
Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Wie groß ist das Upgrade? © Eigenkreation/Samsung

Auf den ersten Blick erscheint das neueste Modell der Galaxy-A-Familie überraschend vertraut. Mit seiner angenehm flachen Optik und seiner rückseitigen Dreifachkamera erinnert das Galaxy A34 5G an die typische Designsprache des aktuellen Samsung-Flaggschiffes Galaxy S23. Lassen auch die inneren Werte auf High-End-Features schließen? 

Display und Design 

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen: Das AMOLED-Display legt im Vergleich zum Vorgänger von 6,4 auf 6,6 Zoll zu. Auch die 120 Hertz starke Bildwiederholungsfrequenz des Galaxy A34 5G präsentiert sich noch flüssiger als die des 2022 gelaunchten Galaxy A33 5G, das 90 Hertz bietet.  

Insgesamt wirkt das neue Display runder, orientiert sich aber sonst am Erscheinungsbild des Vorgängers. Wie bereits im Vorjahr kommt das Gehäuse zudem in hochwertiger Kunststoff-Ausführung daher.  

»Hier kannst Du das Galaxy A34 5G im Vodafone-Shop bestellen«

Die vier verfügbaren Farbvarianten wechseln allerdings von Black, Blue, Peach und White zu Awesome Lime, Awesome Violet, Awesome Silver und Awesome Graphite. Besonders die silberfarbene Galaxy A34 5G Variante mit Perlmuttschimmer dürfte die Herzen von Ästhet:innen höherschlagen lassen. 

Auf Social Media sorgen die neuen Farben bei dem ein oder anderen Samsung-Fan bereits für pure Begeisterung:

Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Kamera 

Dass Samsung einmal mehr an der Kamera geschraubt hat, fällt ebenfalls auf. Statt des rückseitigen Kamera-Quads vom Vorgänger verfügt das Galaxy A34 5G über eine vertikal angeordnete Dreifachkamera. Die einzelnen Sensoren sind stilvoll in das Gehäuse integriert. Allein die U-förmige Notch inklusive Frontkamera am oberen Displayrand des Galaxy A34 5G wirkt ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Eine Punch-Hole-Notch hätte uns deutlich besser gefallen. Vielleicht folgt das ja beim nächsten Upgrade? 

Vom äußeren Erscheinungsbild einmal abgesehen, hat sich im Kamera-Setup innerhalb eines Jahres aber wenig verändert. Zur Hauptkamera mit 48 Megapixel kommen weiterhin eine Ultraweitkamera mit 8 Megapixel und eine Makrokamera mit 5 Megapixel. Auch die optische Bildstabilisierung ist wieder mit an Bord, hat im Gegensatz zum Galaxy A54 5G aber wohl kein Upgrade bekommen. 

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Prozessor und Speicher 

Neben der erfreulichen Verbesserung des Displays ist auch der Prozessorwechsel vom Exynos 1280 zum MediaTek Dimensity 1080 ein klarer Fortschritt. Zwei schnelle Cortex-A78- (2,6 Gigahertz) und sechs Cortex-A55-Kerne (2,0 Gigahertz) attestieren dem günstigen Samsung-Smartphone 2023 eine solide Bediengeschwindigkeit. 

Während das 128-Gigabyte-Modell des Samsung Galaxy A34 5G mit einem 6 Gigabyte großen Arbeitsspeicher ausgestattet ist, bietet die 256-Gigabyte-Variante sogar einen 8 Gigabyte starken RAM. Das Galaxy A33 5G ist mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügbar. Dazu kommen 128 Gigabyte Speicherplatz.

Praktisch: Zur Ausstattung des Galaxy A34 5G zählt wie beim Vorgänger auch ein microSD-Slot. So kannst Du den Speicherplatz bei Bedarf um bis zu 1 Terabyte erweitern. 

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Akku und Laden 

Eines gleich vorweg: Falls Du Dein Smartphone auch kabellos laden möchtest, musst Du bei Samsung weiterhin auf die deutlich preisintensivere Oberklasse zurückgreifen.   

Samsung Galaxy S23-Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on

Dennoch überzeugt das Galaxy A34 5G – wie schon sein Vorgänger – mit einer hohen Akkukapazität. Die Lithium-Ionen-Batterie mit 5.000 Milliamperestunden soll für bis zu 22 Stunden Internetnutzung am Stück ausreichen. Das Aufladen geht mit 25 Watt ebenfalls recht zügig voran. Im Vergleich zum Vorjahresmodell gibt es hier aber keine wesentlichen Verbesserungen. 

Für die Musikwiedergabe lässt sich im direkten Vergleich der Galaxy-A-Jahrgänge von 2022 und 2023 sogar ein kleiner Rückschritt feststellen – zumindest auf dem Papier. Während es im Vorjahr noch 97 Stunden waren, soll das neue Modell eine maximale Musikwiedergabe von 84 Stunden pro vollständiger Akkuladung bieten. 

Weitere Features und Android-Updates

Wie das Galaxy A33 5G verfügt auch das Galaxy A34 5G über einen praktischen Fingerabdrucksensor. Zudem ist auch der neueste Zugang der Galaxy-A-Serie IP67 zertifiziert, also gegen Staub und Wasser geschützt – eine Seltenheit in dieser Preisklasse. 

Ausgeliefert wird das Samsung Galaxy A34 mit der Software One UI 5.1, basierend auf Android 13. Für eine Dauer von vier Jahren verspricht Samsung regelmäßige Systemupdates. Sicherheitsupdates sind auf einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren ausgelegt. Die stetigen Aktualisierungen mit ähnlicher Laufzeit hatten bereits beim Launch des Galaxy A33 5G eine breite Zustimmung gefunden. 

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Die wichtigsten Unterschiede im Überblick 

Mit einem größeren Display, einem Makeover im High-End-Style und einem neuen Chip kann das Galaxy A34 5G auf vielen Ebenen punkten. Hier findest Du alle wichtigen Daten und Fakten noch einmal in kompakter Form: 

Display: Das Galaxy A34 5G verfügt über einen 6,6 Zoll großen AMOLED-Screen mit 1.080 x 2.340 Pixel. Das Galaxy A33 5G hat mit seinem 6,4 Zoll großen Bildschirm eine minimal höhere Auflösung (1.080 x 2.400 Pixel). 

Kamera: Während das Galaxy A33 5G eine Vierfachkamera bietet, beschränkt sich das Galaxy A34 5G auf eine Triple-Kamera. Die optische Bildstabilisierung bleibt aber weiterhin an Bord. 

Speicherplatz: Das Galaxy A33 5G ist mit 128 Gigabyte Speicherplatz erhältlich. Beim Galaxy A34 5G hast Du die Wahl zwischen 128 Gigabyte mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte mit 8 Gigabyte RAM. 

Prozessor: Der Exynos 1280 des Galaxy A33 5G weicht dem schnelleren MediaTek Dimensity 1080. 

Wasserdicht: Beide Galaxy-A-Modelle sind nach IP67 zertifiziert und somit staub- und wasserdicht. 

Android-Support: Genau wie für das Galaxy A33 5G verspricht Samsung System- und Sicherheitsupdates für eine Laufzeit von vier bis fünf Jahren. 

Preis: Der Einstiegspreis für das Galaxy A34 5G beträgt etwa 390 Euro. Das Galaxy A33 5G kostete bei Release rund 370 Euro.

 

Überzeugt Dich das Samsung-Upgrade? Oder wartest Du lieber den Launch der Galaxy-A-Generation 2024 ab? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen. 

Dieser Artikel Galaxy A34 5G vs. Galaxy A33 5G: Wie groß ist das Upgrade? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
William und Kate
People news
Royale Rückkehr: Lächelnde Kate bei Geburtstagsparade
Five Nights at Freddy‘s 2: Horror-Bär bekommt Fortsetzung – Handlung, Cast & Start
Tv & kino
Five Nights at Freddy‘s 2: Horror-Bär bekommt Fortsetzung – Handlung, Cast & Start
Evelyn Burdecki
People news
Evelyn Burdecki zerschneidet EM-Trikot
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Handy ratgeber & tests
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Fabian Hürzeler
Fußball news
Vertrag bis 2027: St. Paulis Hürzeler wechselt zu Brighton
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird