Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten

Für Dich können Tablets wie das iPad ein nützliches Hilfsmittel für Deine Arbeit in der Uni sein. Ein iPad bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Im Gegensatz zu Notebooks sind iPads sehr leicht und Du kannst sie selbst in kleinen Taschen problemlos verstauen. Darüber hinaus bieten viele Tablets mittlerweile viel Speicherplatz, eine hohe Performance-Geschwindigkeit sowie zahllose nützliche Apps für den Gebraucht im Hörsaal.
Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten © Apple

Apples iPads gehören zu den besten Tablets, die Du aktuell kaufen kannst. Doch die Auswahl des richtigen iPads kann sich für Dich als schwierig erweisen, denn vor dem Kauf wirst Du mit vielen Fragen konfrontiert: Welches iPad will ich für die Uni? Wie groß soll mein Bildschirm sein? Brauche ich ein Modell mit Mobilfunk oder WiFi?

Hier liest Du, welche iPads für Dich infrage kommen könnten und welche Vorteile sie bieten.

iPad Air 5 (2022)

Das iPad Air ist mit aktuell rund 680 Euro sicher kein Schnäppchen. Dafür bekommst Du fast alle Funktionen des iPad Pro für ein paar hundert Euro weniger. Außerdem hat es eine mittlere Größe von 10,9 Zoll und ist damit perfekt, um es überall hin mitzunehmen. Gleichzeitig bietet es genug Speicherplatz und Perfomance für alle Apps, die Du brauchst. Ein leichtes und vielseitiges iPad also für die Uni.

Das Display hat eine Auflösung von 2.360 x 1.640 Pixeln bei 264 Pixeln pro Zoll (PPI). Darüber hinaus ist es mit P3 Wide Color und True Tone ausgestattet, was einer besseren Bilddarstellung zugutekommt. Die fettabweisende Beschichtung sorgt dafür, dass Deine Finger das Gerät weniger verschmieren.

iOS 16: So kannst Du schnell alle Apps updaten

Im Inneren wird das iPad Air vom M1 Chip angetrieben – dem gleichen Chip, mit dem auch das Spitzenmodell iPad Pro ausgestattet ist.  Das bedeutet, dass Dir jede Menge Power für alle Aufgaben im Uni-Alltag zur Verfügung steht. Weitere nützliche Funktionen sind die Unterstützung des Apple Pencil 2 und des Magic Keyboard, ein USB-C-Anschluss mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 10 Gigabit/Sekunde und eine Frontkamera mit Center Stage-Unterstützung.

Mit der fünften Generation unterstützt das iPad Air zum ersten Mal auch 5G.

Wo das Gerät gegenüber dem iPad Pro Geld spart, ist das Fehlen von ProMotion im Display, Touch ID statt Face ID und eine weniger fortschrittliche Rückkamera.

Specs:

Display: 10.9 Zoll, Liquid Retina, 1640 x 2360 Pixel

Prozessor: Apple M1

Speicher: 64 Gigabyte, 256 Gigabyte

RAM: 8 Gigabyte

Rear Kamera: 12 Megapixel Wide

Front Kamera: 12Megapixle Ultrawide

Maße: 247,6 x 178,5 x 6,1 Millimeter

Gewicht: 461 Gramm

Preis beim Hersteller: Ab 679 Euro

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

iPad mini 6 (2021)

Mit dem iPad mini 6 bekommst Du ein 8,3-Zoll-Liquid-Retina-Display in einem neu gestalteten Gehäuse mit flachen Kanten, was bedeutet, dass es keine Home-Taste mehr gibt.

Es gibt zwar keine Home-Taste mehr, aber das iPad mini 6 hat immer noch einen Touch-ID-Sensor, der in der oberen Taste untergebracht ist – genau wie beim iPad Air. Apple hat auch den Lightning-Anschluss entfernt und durch USB-C ersetzt, um schnelleres Laden und zügige Datenübertragungen zu ermöglichen. Die Datenübertragungsgeschwindigkeiten sind zwar nicht ganz so schnell wie beim iPad Air 5, das einen neueren USB-C 3.1 Gen 2 Anschluss verwendet, aber Du wirst den Unterschied im Alltag vermutlich kaum merken.

Das iPad mini 6 ist mit dem A15-Bionic-Chip ausgestattet, der über eine 6-Kern-CPU, eine 5-Kern-GPU und eine 16-Kern-Neural-Engine verfügt. Obwohl der A15 auch im iPhone 13 zu finden ist, ist der Chip im iPad mini 6 leicht untertaktet. Trotzdem ist er 40 Prozent schneller und hat eine um 80 Prozent verbesserte Grafikleistung als sein Vorgänger. Außerdem gibt es das iPad mini 6 in den vier Farben: Spacegrau, Pink, Lila und Starlight.

Wie das iPad Air und das iPad Pro kann auch das iPad mini 2021 mit dem Apple Pencil der zweiten Generation verwendet werden, der magnetisch an der Seite des Geräts befestigt wird. Allerdings gibt es keinen Smart Connector auf der Rückseite, um eine Tastatur anzuschließen, wie es bei den größeren Modellen der Fall ist. Die rückwärtige Kamera ist mit 12 Megapixeln ausgestattet. Was aber vielleicht noch wichtiger ist: Die Frontkamera wurde ebenfalls auf 12 Megapixel aufgestockt und bietet ein größeres Sichtfeld.

Das iPad mini 6 ist mit neuen Stereo-Lautsprechern im Querformat ausgestattet, die es zu einem guten Gerät für die Videotelefonie oder zum Filme schauen macht.

Und zum ersten Mal verfügt das iPad mini über 5G-Konnektivität, sodass Du überall und jederzeit mit hoher Geschwindigkeit im Internet surfst.

Specs:

Display: 8,3 Zoll, Liquid Retina, 1640 x 2360 Pixel

Prozessor: A 15 Bionic

Speicher: 64 Gigabyte, 256 Gigabyte

RAM: 6 Gigabyte

Rear Camera: 12 Megapixel Wide

Front Camera: 12 Megapixel Ultrawide

Maße: 195,4 x 134,8 x 6,3 Millimeter

Gewicht: 294 Gramm (WiFi), 297 Gramm (WiFi + LTE/5G)

Preis beim Hersteller: ab 549 Euro

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

iPad 9 (2021)

Dein Geldbeutel ist eher klein? Dann solltest Du einen Blick auf das iPad der neunten Generation werfen. Das 10,2-Zoll-Retina-Display ist groß genug, um zum Beispiel digitale Lehrbücher zu lesen, Notizen in Vorlesungen zu machen und schnelle Diagramme zu skizzieren. Leider musst Du auf eine Unterstützung für den aktuellen Apple Pencil verzichten, aber mit dem Apple Pencil der ersten Generation funktioniert es einwandfrei. Es gibt sogar einen Smart Connector auf der Rückseite, über den Du zusätzliches Zubehör wie das Apple Smart Keyboard anschließen kannst, um schneller Texte tippen zu können.

Das iPad 9 ist nicht mit den neuesten Funktionen seiner neueren iPad-„Geschwister“ ausgestattet. Hier musst Du für die Arbeit in der Uni ein paar Abstriche in Kauf nehmen:  Unter der Haube arbeitet immer noch der ältere A13-Bionic-Chip, der schon ein paar Jahre „auf dem Buckel“ hat. Für die Arbeit in der Uni sollte das aber immer noch ausreichen – es sei denn, Du willst Dein iPad für umfangreiche Foto- oder Videobearbeitung nutzen.

Auf der Vorderseite des Geräts befindet sich nach wie vor eine Home-Taste mit integrierter Touch ID. Diese Taste bringt allerdings größere Ränder um den Bildschirm herum mit sich. Wenn Du also ein möglichst schlankes iPad suchst, dann ist dieses Gerät vielleicht nicht das Richtige. Die 12-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite ist eine Ultra-Wide-Kamera mit Unterstützung für Center Stage, während die rückwärtige Kamera leider nur eine 8-Megapixel-Kamera ist.

Specs:

Display: 10,2 Zoll, Retina, 1640 x 2160 Pixel

Prozessor: A 13 Bionic

Speicher: 64 Gigabyte, 256 Gigabyte

RAM: 3 Gigabyte

Rear Kamera: 8 Megapixel Wide

Front Kamera: 12 Megapixel Ultrawide

Maße: 250,6 x 174,1 x 7,4 Millimeter

Gewicht: 487 Gramm (WiFi), 498 Gramm (WiFi + LTE/5G)

Preis beim Hersteller: ab 379 Euro

Das Bild zeigt ein Kind auf dessen Schreibtisch ein IPad steht

Das iPad 9 gehört zu den günstigeren Tablets von Apple. — Bild: Apple

iPad Pro 5

Wenn Du das nötige Kleingeld hast, kannst Du mit dem iPad Pro (2021) nichts falsch machen. Das iPad-Flaggschiff ist sowohl in der 11-Zoll-, als auch in der 12,9-Zoll-Variante erhältlich. Wenn Du ein leistungsstarkes aber handliches Gerät suchst, ist das 11-Zoll-Modell genau das Richtige für Dich. Wenn Du aber ein iPad willst, das einen echten Laptop ersetzt, dann ist das 12,9-Zoll-Gerät für die Uni die richtige Wahl.

Aber bedenke: Das 11-Zoll-Display nutzt immer noch das „einfache“ Liquid-Retina-Display, während das 12,9-Zoll-Display Inhalte auf dem neuen Liquid-Retina-XDR-Display anzeigt.

Das iPad Pro 2021 bietet außerdem ein rahmenloses Design, sodass die gewählte Bildschirmgröße optimal genutzt wird. Es nutzt Face ID für die biometrische Erkennung und verfügt über den neuesten M1-Chip von Apple.

Außerdem bietet Dir das Tablet 8 Gigabyte Arbeitsspeicher bei den Modellen mit 128/256/512 Gigabyte oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher bei der 1TB- oder 2TB-Version. Wenn Du regelmäßig große Dateien aus dem Speicher des iPad verschieben musst, profitierst Du auch von dem Thunderbolt/USB 4 Anschluss. Dieser leitet Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit/Sekunde weiter.

Die rückwärtigen Kameras (Wide und Ultra Wide) haben eine Auflösung von 12 Megapixeln, sodass Du gute Fotos von Dokumenten oder Präsentationen schießen kannst. Auf der Vorderseite befindet sich ebenfalls eine 12-Megapixel-Kamera, womit Du mit Deinen Kommiliton:innen per Video chatten und Brainstorming für Gruppenprojekte betreiben kannst.

Das iPad Pro ist kompatibel mit dem Apple Pencil 2, dem Smart Keyboard und dem Magic Keyboard.

Specs:

Display: 11 Zoll, Liquid Retina, 1668 x 2388 Pixel / 12,9 Zoll, Liquid Retina XDR, 2732 x 2048 Pixel

Prozessor: Apple M1

Speicher: 128 Gigabyte, 256 Gigabyte, 512 Gigabyte, 1 Terrabyte, 2 Terrabyte

RAM: 8 Gigabyte / 16 Gigabyte

Rear Kamera: 12 Megapixel Wide, 10 Megapixel Ultrawide, 3D-LiDAR-Scanner

Front Kamera: 12 Megapixel Ultrawide

Maße: 247,6 x 178,5 x 5,9 Millimeter / 280,6 x 214,9 Millimeter x 6,4 Millimeter

Gewicht: 466 Gramm (WiFi), 470 Gramm (WiFi + LTE/5G) / 682 (WiFi), 683 (LTE/5G)

Preis beim Hersteller: ab 879 Euro / ab 1.199 Euro

Bild zeigt, wie ein Mensch mit einem Apple Pencil ein iPad Pro bedient

Das iPad Pro findet auch in der Wissenschaft Verwendung — Bild: Apple

Planst Du, Dir ein iPad für die Arbeit in der Uni zu kaufen? Welches iPad würdest Du Dir kaufen? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare.

Dieser Artikel Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Warntag mit Fehlern: Probealarm erreicht nicht alle Handys
People news
Netflix-Doku: Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an
Internet news & surftipps
Urteile: EuGH: Google muss Links zu Falschinformationen löschen
Tv & kino
Klassiker: Wann läuft "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im TV?
Tv & kino
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Familie
Ganz oder gemahlen? : So holt man das Beste aus Kardamom heraus
Testberichte
Test: VW ID.5 : Für Alltag und Ausflug
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: iPad Air 5 vs. iPad Pro (2021): Apples starke Tablets im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: iPad Pro (2022) vs. iPad Pro (2021): So unterscheiden sich die Tablets
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone SE, iPad Air und mehr: Die Neuheiten vom Apple-Event 2022 im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple iPad 10: Das größte Upgrade seit Jahren
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Tab S8 Ultra vs. iPad Pro 2021: Welches Tablet lohnt sich für wen?
Handy ratgeber & tests
Featured: Pixel Tablet vs. iPad 10: Welches Tablet eignet sich für wen?
Handy ratgeber & tests
Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022
Handy ratgeber & tests
Featured: iPad Pro (2022), Surface Pro 9 oder Galaxy Tab S8 Ultra: Pro-Tablets im Vergleich