Samsung Galaxy A14: So könnte das Einsteiger-Smartphone ausgestattet sein

Samsung liefert mit den Galaxy-Smartphones der A-Serie eine ordentliche Ausstattung zu einem attraktiven Preis. Nun wurden Details zu einem kommenden Modell geleakt, das Galaxy A14 5G heißen könnte. Demnach wird Samsung seiner Einsteiger-Reihe voraussichtlich einige interessante Upgrades spendieren.
Samsung Galaxy A14: So könnte das Einsteiger-Smartphone ausgestattet sein © picture alliance / AA | Fatih Kurt

Hier findest Du eine Übersicht zu den möglichen Specs, etwa zu Design, Display, Kameras und Co. Sobald es neue Informationen gibt, ergänzen wir den Artikel entsprechend.

Bitte beachte: Dieser Artikel beruht auf Gerüchten. Sichere Informationen zu Ausstattung und zum Namen des Smartphones gibt es erst, wenn Samsung es offiziell vorgestellt hat.

Release: Wann könnte ein Galaxy A14 erscheinen?

Momentan befindet sich der Nachfolger des Galaxy A13 offenbar noch in der Entwicklung. Einen Release habe Samsung erst für das Jahr 2023 geplant, berichtet etwa Giznext.

Galaxy A13 vs. Galaxy A12: So hat Samsung sein günstiges Handy verbessert

Zur Erinnerung: Das Galaxy A13 ist erst im Juni 2022 erschienen. Da Samsung die meisten seiner Gerätereihen im Jahresrhythmus erneuert, ist der Marktstart des Nachfolgers im Sommer 2023 wahrscheinlich.

Tatsächlich gibt es aber schon Ende 2022 Hinweise darauf, dass der Release des Galaxy A14 5G in nicht mehr allzu weiter Ferne liegt. So soll das Einsteiger-Smartphone bereits seine Bluetooth-Zertifizierung erhalten haben. Dies ist häufig ein Indiz dafür, dass der Marktstart bevorsteht.

Sobald offizielle Specs oder Termine bekannt werden, erfährst Du sie hier.

Design und Display: Kleine Optimierungen

Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks hat bereits 3D-Mockups des kommenden Samsung-Smartphones erstellt. Wie üblich sollen durchgesickerte Produktionszeichnungen die Grundlage dafür darstellen. Einen ersten Eindruck vom möglichen Design erhältst Du durch den folgenden Tweet:

Das Smartphone scheint flach und schlicht gehalten, mit gerundeten Kanten und einer matten Oberfläche aus Kunststoff. In diesem Bereich bleibt Samsung also wahrscheinlich seiner Designsprache für die Mittelklasse treu. Schätzungen zufolge sind die Maße des Galaxy-A13-Nachfolgers 167,7 x 78,7 x 9,3 Millimeter.

Das meiste davon soll auf der Vorderseite ein 6,8 Zoll großes LCD-Panel mit Full HD+ einnehmen. Das entspricht wahrscheinlich einer Auflösung von 2.408 x 1.080 Pixeln. Damit wäre das Display im Vergleich zum Vorgänger ein kleines Stück gewachsen: Das Galaxy A13 verfügt über einen Bildschirm mit 6,6 Zoll.

Eine weitere Änderung: Offenbar setzt Samsung im neuen Galaxy-A-Modell auf ein „Infinity U”-Display – und nicht auf ein „Infinity V”-Display wie im Galaxy A13. Demnach könnte die Aussparung für die Frontkamera im Bildschirm ein wenig größer ausfallen.

Hemmerstoffer zeigt in seinem Mockup zwar nur ein schwarzes Modell; es wird aber wahrscheinlich mindestens eine weitere Farbvariante geben.

Kameras: Weniger ist mehr

An der Kamera fällt zunächst auf, dass ein Sensor weniger verbaut zu sein scheint als beim Galaxy A13. Statt der zuvor vier Sensoren befinden sich nun drei untereinander an der linken oberen Seite, daneben ein LED-Blitz. Höchstwahrscheinlich hat Samsung an der Qualität der Sensoren gefeilt und eventuell zwei zu einem kombiniert. Der separate Tiefensensor etwa könnte in den Hauptsensor integriert sein.

» Hier kannst Du das Galaxy A13 bestellen «

Wenn Samsung die Kamera verbessert, könnte das Unternehmen auch an der Schärfe drehen. Der Weitwinkelsensor des Galaxy A13 mit 50 Megapixeln könnte so übernommen werden, doch die Frontkamera bietet maximal 8 Megapixel. Laut einem Bericht von GalaxyClub soll Samsung die Frontkamera des Galaxy A14 mit 13 Megapixeln ausstatten.

Chip, Speicher und OS

Als Antrieb könnte im Galaxy A14 5G der neue hauseigene Mittelklasse-Chip Exynos 1330 zum Einsatz kommen. Der Chip nutzt zwei leistungsstarke Kerne, die durch sechs etwas niedriger getaktete Kerne ergänzt werden. Die Leistung des Chips sollte für alltägliche Aufgaben und einfache Apps ausreichen.

Andere Quellen sprechen vom „Exynos 2300”; Modelle mit beiden Chipsätzen sollen bereits in Benchmark-Datenbanken aufgetaucht sein.

Doch es könnte auch eine Variante mit MediaTek-Chip geben: So soll ein Galaxy A14 5G mit einem „Dimensity 700” in einer Benchmark-Datenbank gesichtet worden sein, berichtet etwa GSMArena. Den Ergebnissen zufolge ist der Dimensity-Chip etwas schwächer als etwa der Exynos 1330 – gut möglich, dass es auf verschiedenen Märkten unterschiedliche Prozessoren gibt.

Zur Größe des Speicherplatzes gibt es hingegen noch keine Informationen. Zum Vergleich: Das Galaxy A13 nutzt als Antrieb einen Exynos 850 von Samsung, dazu kommen ein 4 Gigabyte großer Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte interner Speicherplatz.

Das Galaxy A14 soll ab Werk Android 13 als Betriebssystem nutzen. Darüber liegt mutmaßlich die Benutzeroberfläche One UI 5.0. Dies verrate eine Zertifizierungsbehörde, auf deren Seite das Modell bereits gelistet sei, berichtet MySmartPrice.

Wie der Name andeutet, könnte das Galaxy A14 die schnelle Datenverbindung 5G unterstützen. Damit wäre es vermutlich eines der günstigsten 5G-Handys auf dem Markt – zumindest aber das günstigste von Samsung.

Akku, Sicherheit und Anschlüsse

Die Konnektivität könnte sich verbessern, denn das Galaxy A14 soll 5G-fähig sein und sich mit dem neuen Netz verbinden können. Weiterhin soll es eine USB-C-Ladebuchse bekommen – und laut Giznext sogar noch einen 3,5 Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer.

An der Seite könnte ein Fingerabdrucksensor zur sicheren Entsperrung integriert sein. Von der Dicke des Gehäuses her könnte der Akku hier größer als im Vorgänger sein: Das Galaxy A13 hat einen Akku mit einer Kapazität von 5.000 Milliamperestunden. Das Samsung Galaxy A14 wird diese Kapazität wahrscheinlich beibehalten.

Galaxy A14: Die mutmaßlichen Specs in der Übersicht

Im Folgenden listen wir für Dich die mögliche Ausstattung des Galaxy A14 übersichtlich auf. Bedenke auch hierbei, dass die Daten auf Leaks und Spekulationen beruhen und es sich nicht um offizielle Angaben handelt.

• Design: Plastik

• Display: Infinity U, 6,8 Zoll, Full HD+

• Hauptkamera: Dreifachkamera

• Frontkamera: 13 Megapixel

• Chip: ?

• Speicher: ?

• Betriebssystem: Android 13

• 5G-Unterstützung: ja

• Akku: mindestens 5.000 Milliamperestunden wahrscheinlich

• Kopfhöreranschluss: 3,5-Millimeter-Klinke

• Preis: etwa 200 Euro

• Release: vermutlich Sommer 2023

Benutzt Du bereits ein Einsteiger-Smartphone und bist Du auf der Suche nach einem neuen Modell? Kommt das Galaxy A14 5G für Dich infrage? Schreibe es uns gerne in die Kommentare!

Dieser Artikel Samsung Galaxy A14: So könnte das Einsteiger-Smartphone ausgestattet sein kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Fußball news
Turnier in Katar: Oranje schlägt US-Boys 3:1: Niederlande im WM-Viertelfinale
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
People news
Adel: Prinzessin Kate zeigt sich mit Smaragd-Kette von Diana
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: 5G-Smartphones: Eine Liste aktueller Modelle von Samsung, Apple und Co.
Handy ratgeber & tests
Featured: Pixel 7 und Pixel 7 Pro: So sehen die neuen Google-Handys aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S: 2023 könnte Samsung eine neue Ära einläuten
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Z Fold4 vs Galaxy Z Fold3: Wo hat Samsung aufgerüstet?
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A54: Akku-Upgrade und mehr? Alle Infos zum Mittelklasse-Hit
Handy ratgeber & tests
Featured: Xiaomi Redmi Note 12: Das wissen wir bereits zur Ausstattung der Smartphones
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Diese Upgrades gibt es
Handy ratgeber & tests
Featured: Für iPhone und Android: Diese neuen Emojis sollen für WhatsApp und Co. kommen