Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon

28.07.2022 Um in „Pokémon Unite“ siegreich zu sein, muss Dein Team besser sein als das gegnerische. Neben der Wahl des richtigen Pokémon und dem eigenen Können spielen in Pokémon Unite auch Builds und Movesets eine wichtige Rolle. Im Folgenden findest Du die besten Skillungen zu jedem Pokémon.

Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon © YouTube/IGN

Die besten Builds in Pokémon Unite: Absol

Sammle Erfahrungspunkte auf der Middle-Lane, bis Du Level 7 erreichst. Ergibt sich die Möglichkeit, ein gegnerisches Pokémon mit wenigen Lebenspunkten zu besiegen, während der Bisofank-Buff wirkt, nutze sie. Er sorgt dafür, dass Kontrahenten durch Deinen Angriff langsamer werden und eine geringere Chance zum Flüchten haben.

Tipp: Du kannst Nachthieb nicht nur zum Anstürmen von Gegnern nutzen, sondern auch zum Flüchten. Der Cursor fokussiert sich automatisch auf ein gegnerisches Pokémon – Du musst ihn dann manuell in die entgegengesetzte Richtung ziehen.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Nachthieb (Lvl. 5), Psychoklinge (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Nachthieb > Nachthieb > Psychoklinge > 3 x normaler Angriff

Getragene Items: Muskelband, Leichtstein, Überreste

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Guardevoir, Pikachu

Stark gegen: Alola-Vulnona, Bisaflor, Guardevoir, Pikachu, Urgl

Schwach gegen: Castellith, Lahmus, Relaxo

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Alola-Vulnona

Starte auf Level 1 mit Pulverschnee, um einen Angriff mit kurzer Abklingzeit zu haben. Sammle viele Erfahrungspunkte durch Griffel und Ohrdoch, und steigere so schnell Dein Level. Bist Du auf der Bottom-Lane mit einem Unterstützer-Pokémon unterwegs, sprich Dich mit ihm wegen der sogenannten Last-Hits ab: Gibst Du gegnerischen Pokémon den Todesstoß, levelst Du schneller und bist dem Team eine größere Hilfe.

Tipp: Halte gegnerische Pokémon immer auf Distanz. Solltest Du im Kampf gegen Nahkämpfer Probleme haben, nutze anstelle des X-Angriffs einen Fluchtknopf als Kampf-Item.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Zauberschein (Lvl. 4), Blizzard (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: normaler Angriff > Zauberschein > normaler Angriff > Blizzard > normaler Angriff

Getragene Items: Seegesang, Scope Linse, Schlauglas

Kampf-Item: X-Angriff

Beste Teamkonstellation: Castellith, Relaxo, Turtok

Stark gegen: Castellith, Glurak, Machomei, Relaxo

Schwach gegen: Fiaro, Knakrack, Mamutel, Pikachu, Turtok

Azumarill

Fokussiere Dich im Kampf immer nur auf einen Gegner, und greife nicht mehrere Kontrahenten auf einmal an. Azumarills passive Fähigkeit verursacht nämlich höheren Schaden an einem einzigen Ziel. Sobald Du mehrere Ziele anvisierst und parallel angreifst, aktiviert sich die passive Fähigkeit nicht.

Tipp: Die passive Fähigkeit aktiviert sich auch bei wilden Pokémon. Besiege daher ein Pokémon nach dem anderen, und greife sie nicht gleichzeitig an. Bei den Wadribies und dem Honweisel solltest Du eins nach dem anderen von der Gruppe wegführen und erst dann angreifen, um nicht versehentlich mehrere wilde Pokémon zu erwischen.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Whirlpool (Lvl. 5) / Knuddler (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Knuddler > Whirlpool > normaler Angriff

Getragene Items: Muskelband, Scope Linse, Schwächenschutz

Kampf-Item: Hyperheiler

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Hoopa, Knuddeluff, Lahmus, Relaxo

Stark gegen: Cottomi, Hoopa, Urgl

Schwach gegen: Absol, Durengard > Gengar > Mamutel > Quajutsu

Das beste Moveset für Bisaflor in Pokémon Unite

Wähle Samenbombe als erste Attacke. „Rasierblatt” hat zwar denselben Effekt, aber eine höhere Abklingzeit. Greife zu Beginn immer aus der Ferne an. Mit „Gigasauger” heilt Dein Angriff und reduziert den gegnerischen Schaden. Dadurch bist Du robuster und kannst an vorderster Front punkten.

Bisaflors passive Fähigkeit sorgt für steigenden Angriffsschaden bei niedrigen Lebenspunkten. Du kannst sie ab Level 7 sehr effektiv einsetzen. Greife dazu mit normalen Attacken an, bis Deine Kontrahenten Deine Lebensanzeige halbiert haben.

Setze „Blättertanz” ab 50 Prozent Lebenspunkten ein, und heile Dich im Anschluss durch den Einsatz von „Gigasauger”. Mit dieser Strategie teilst Du viel Schaden aus, erhöhst Deine Bewegungsgeschwindigkeit und heilst Dich.

Tipp: Nutze vor Kämpfen den orange- und lilafarbenen Buff, um Deine Kontrahenten zu verlangsamen und ihnen mehr Schaden zuzufügen.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Blättertanz (Lvl. 5), Gigasauger (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: normaler Angriff > Blättertanz > Gigasauger

Getragene Items: Beulenhelm, Offensivweste, Überreste

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Guardevoir, Lahmus, Pantimos, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Feelinara, Gengar, Pikachu

Schwach gegen: Castellith, Knuddeluff, Lahmus, Zeraora

Castellith

Besiege wilde Pokémon in der Nähe Deiner Lane, und bleibe in der Nähe Deiner Basis. Lass Dich am Anfang nicht in Kämpfe verwickeln, und sammle so viele Erfahrungspunkte wie möglich. Sobald Castellith „Felsgrab” auf Level 4 erlernt hat, kannst Du etwas aggressiver spielen und Dein Team im Kampf unterstützen. Bleibe mit steigendem Level stets bei verbündeten Pokémon, und unternimm keine Alleingänge!

Tipp: Nutze die gelben Tsitrubeeren, um Dein Leben aufzufüllen. Da Castellith viele Lebenspunkte besitzt, benötigt es umso mehr Zeit, seine Lebenspunkte auf natürliche Weise zu regenerieren. Ist keine Beere auffindbar, geh auf Nummer sicher und kehre in die Basis zurück.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Felsgrab (Lvl. 4), Kreuzschere (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Felsgrab > Kreuzschere > normaler Angriff

Getragene Items: Beulenhelm, Offensivweste, Muskelband

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Guardevoir, Gengar

Stark gegen: Absol, Fiaro, Machomei, Zeraora

Schwach gegen: Alola-Vulnona, Knuddeluff

Cottomi

Folge zu Beginn dem Kameraden, der allein auf eine Lane geht. Du solltest ihn stets heilen, Dich jedoch nicht in einen Kampf verwickeln lassen. Am Anfang lautet die Devise: Halte Dich und Deinen Partner am Leben, während ihr Erfahrungspunkte sammelt. Mit steigendem Level kannst Du zwischen den Lanes wechseln und helfen, wo es nötig ist.

Tipp: Positioniere Dich immer hinter Deinen Teammitgliedern! Denn gegnerische Pokémon werden Dich ins Visier nehmen, um Dich vom Heilen abzuhalten. Selbst mit Cottomis passiver Fähigkeit, die Deine Bewegungsgeschwindigkeit erhöht, sobald Du unter 50 Prozent Leben fällst, wird es schwierig zu flüchten. Rücke erst weiter vor, wenn es sicher ist.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Pollenknödel (Lvl. 4), Watteschild (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Watteschild > Pollenknödel > normaler Angriff

Getragene Items: Seegesang, Schlauglas, Energy Amplifier

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Gengar, Relaxo, Urgl

Stark gegen: Alola-Vulnona, Pantimos

Schwach gegen: Gengar, Liberlo, Lucario, Zeraora

Dragoran

Sobald Du Dragoran komplett durchentwickelt hast, spiele extrem aggressiv. Durch „Drachentanz” werden Deine Angriffe verstärkt – sowohl durch normale Attacken als auch „Hyperstrahl”. Nutze „Drachentanz” zweimal hintereinander, um den „Hyperstrahl” maximal aufzuladen. Dabei verändert sich auch das Symbol der Attacke.

Tipp: Lade Dich mit „Drachentanz” auf und booste Deinen „Hyperstrahl”, um Deinen Kontrahenten die wichtigen Camps zu stehlen und den letzten Hit auf Zapdos zu erhaschen.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Drachentanz (Lvl. 5) / Hyperstrahl (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Drachentanz > Drachentanz > Hyperstrahl

Getragene Items: Muskelband, Fokusband, Kumpelschild

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knuddeluff, Mamutel, Pantimos, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Glurak, Heiteira, Lahmus, Silvarro, Turtok, Urgl

Schwach gegen: Bisaflor, Feelinara, Knuddeluff, Lucario, Relaxo

Duraludon

Wie viele andere Angreifer auch, besitzt Duraludon keine allzu hohe Defensive. Eine gute Positionierung und Einschätzungsvermögen ist daher das A und O. Spiele nicht zu aggressiv und warte, bis sich das gegnerische Team in Deine Hälfte der Arena begibt.

Tipp: Nutze eine Schwertattacke, damit der Effekt des verstärkten Angriffs den Schaden erhöht. Es wird sich jedoch nicht heilen. Nutzt es hingegen die Schildabwehr, löst der Effekt des verstärkten Angriffs die Selbstheilung aus. Seine Angriffe fallen dann schwächer aus.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Drachenpuls (Lvl. 5) / Tarnsteine (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Tarnsteine > 4x normaler Angriff > Drachenpuls > 3x normaler Angriff

Getragene Items: Muskelband, Fokusband, Kumpelschild

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Fruyal, Heiteira, Hoopa, Knuddeluff, Lucario, Machomei, Relaxo, Turtok

Stark gegen: Cottomi, Feelinara, Heiteira, Hoopa, Knakrack, Trombork, Urgl

Schwach gegen: Fiaro, Knuddeluff, Lucario, Silvarro

Durengard

Anders als bei anderen Pokémon bauen Standardangriffe keine verstärkten Angriffe auf. Um die Leiste zu füllen, ist Durengard auf Schwertschläge und Blocks mit seinem Schild angewiesen. Ist der verstärkte Angriff aufgeladen, unterscheidet sich der Effekt – je nachdem, welche Attacke es vor einem Standardangriff einsetzt. Halte einen sicheren Abstand zu Sprintern. Mit wenigen Lebenspunkten bist Du ein gefundenes Fressen für sie.

Tipp: Wenn Du feindliche Pokémon mit einem normalen Angriff, Metallklaue oder Tarnsteine triffst, markierst Du sie. Du kannst bis zu fünf Stapel aufbauen. Mit jedem Stapel erhalten sie mehr Schaden durch Deine Angriffe. Der Effekt endet, wenn Du das Pokémon eine längere Zeit nicht mehr angegriffen hast.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Sanctoklinge (Lvl. 5) / Eisenschädel (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Drachentanz > Drachentanz > Hyperstrahl

Getragene Items: Muskelband, Fokusband, Scharfklaue

Kampf-Item: X-Angriff

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knuddeluff, Mamutel, Relaxo, Turtok

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Feelinara, Guardevoir, Heiteira, Pikachu, Silvarro, Trombork, Urgl

Schwach gegen: Absol, Knuddeluff, Mamutel, Schlaraffel

Feelinara

Starte einen Kampf mit „Kulleraugen”, um gegnerische Pokémon besser zu kontrollieren. Es sorgt dafür, dass sich die Bewegungsgeschwindigkeit Deiner Kontrahenten reduziert. Nutze im Anschluss „Schallwelle”, um sie dann besonders lange im Angriffsbereich zu halten und den meisten Schaden mit der Attacke anzurichten. Bleibe stets in Bewegung, und wechsle zwischen Angreifen und Sprinten.

Tipp: Bleibe weit genug von feindlichen Pokémon entfernt, damit sie Dich nicht treffen können, aber nah genug, um Deine Fernkampfangriffe auf sie abzufeuern.

Beste Lane: Top- und Bottom-Lane

Beste Attacken: Schallwelle (Lvl. 4) / Gedankengut (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Gedankengut > Schallwelle

Getragene Items: Fokusband, Kumpelschild, Schlaubrille, Spezialangriffs-Brille

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Knuddeluff, Lahmus, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Gengar, Pikachu, Heiteira

Schwach gegen: Bisaflor, Fiaro, Turtok

Fennexis

Achte zu Beginn des Spiels darauf, dass Du schnell Erfahrungspunkte sammelst, um Dich zu entwickeln. In Deiner ersten Entwicklungsstufe als Fynx bist Du noch sehr schwach und gefundenes Fressen für jedes Pokémon, das im Gegensatz zu Dir stark im frühen Spiel ist. Sobald Du jedoch Feuerwirbel und Magieflamme erlernt hast, kannst Du Dich auch in den Kampf begeben.

Feuerwirbel ist ein großes Ärgernis für Deine Gegner. Die Flammen verfolgen das anvisierte Pokémon, bis sie es schlussendllich erwischen. In dem Wirbel sind Deine Gegner kurzzeitig bewegungsunfähig. Der beste Moment, um sie weiter mit Magieflamme zu schwächen.

Tipp: Nutze Deine Unite-Attacke in Gruppenkämpfen, beispielsweise beim Kampf um Zapdos, um den größten Schaden am gegnerischen Team zu erzielen.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Magieflamme (Lv. 6) / Feuerwirbel (Lv. 7)

Attacken-Kombo: Feuerwirbel > Magieflamme > 3x normaler Angriff

Getragene Items: Fokusband, Schlaubrille, Wahlglas

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Guardevoir, Heiteira, Knuddeluff, Pikachu, Relaxo, Trombork

Stark gegen: Cottomi, Duraludon, Heiteira, Hoopa, Knakrack, Pantimos, Urgl

Schwach gegen: Absol, Feelinara, Gengar, Lucario, Quajutsu

Pokémon-Unite-Builds: Fiaro

Bei diesem Fiaro-Build spielt die erste gelernte Attacke keine Rolle. Sobald Du Kappalores besiegt hast, erreichst Du Level 3 und erhältst den zweiten Angriff. Besiege erst Griffel, dann Yorkleff, Kappalores, Bisofank und schlussendlich Krebutack, um Buffs zu erhalten und Level 5 schnell zu erreichen.

Jetzt solltest Du versuchen, einige Kills zu landen. Bleib ab Level 7 nicht nur auf einer Lane, sondern hilf Deinem Team dort aus, wo es gerade Hilfe benötigt.

Tipp: Nutze Deine Unite-Attacke „Infernofeger”. Sie stößt Gegner zurück und verschafft Deinem Team Zeit, um ungestört zu punkten. Halte „Sturzflug” bereit, um anschließend schnell aus Gefahrensituationen zu flüchten.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Nitroladung (Lvl. 5), Sturzflug (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Nitroladung > Sturzflug > Nitroladung

Getragene Items: Muskelband, Überreste, Leichtstein

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Guardevoir, Heiteira, Lahmus, Knuddeluff, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Feelinara, Quajutsu, Urgl

Schwach gegen: Castellith, Lahmus, Lucario, Machomei

Fruyal

Am effektivsten ist es, auf der Middle-Lane zu starten und wilde Pokémon zu besiegen, um so schnell wie möglich im Level zu steigen. Auf Level sechs begibst Du Dich auf die Jagd nach Kontrahenten: Verstecke Dich, und isoliere sie mit „Grasrutsche” von ihrer Gruppe. Gib ihnen mit Dreifach-Axel in Kombination mit normalen Angriffen oder der Unite-Attacke „Royalkick” den Rest.

Tipp: Fruyal eignet sich perfekt dafür, andere Spieler und Spielerinnen zu überrumpeln. Nutze getragene Items, die den Angriff verstärken, um sie schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Dreifach-Axel (Lvl. 5) / Grasrutsche (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: dreimal normaler Angriff > Grasrutsche > Dreifach-Axel > Grasrutsche > Dreifach-Axel

Getragene Items: Muskelband, Scope Linse, Kumpelschild

Kampf-Item: Trägheitsrauch

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knuddeluff, Lucario

Stark gegen: Alola-Vulnona, Guardevoir, Pikachu, Silvarro, Urgl

Schwach gegen: Bisaflor, Gengar, Knuddeluff, Relaxo

Das beste Moveset von Gengar

Da Nebulak und Alpollo verhältnismäßig schwach sind, solltest Du schnellstmöglich Level 9 erreichen. Bewege Dich vorerst auf der Middle-Lane, um zügig Erfahrungspunkte zu sammeln.

Wähle „Schlecker”, um wilde oder geschwächte gegnerische Pokémon in Deine Richtung zu locken. Nutze „Schlecker” aber niemals bei Pokémon, die sich ein Level über Deinem befinden, und bleibe in der Nähe Deines Teams. Ab Level 5 kannst Du Dich etwas freier bewegen.

Tipp: Vergifte gegnerische Pokémon mit „Matschbombe”, und greife sie direkt danach mit „Bürde” an, um vom Schadensbonus zu profitieren. So reduzierst Du außerdem die Abklingzeit von „Bürde” auf zwei Sekunden. Setze „Bürde” erneut ein, und verfolge damit Deine Gegner, falls sie fliehen.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Matschbombe (Lvl. 5), Bürde (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Matschbombe > Bürde > Bürde

Getragene Items: Leichtstein, Offensivweste, EP-Teiler

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Castellith, Guardevoir, Pikachu

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Guardevoir, Liberlo, Pikachu

Schwach gegen: Heiteira, Knuddeluff, Lahmus

Glaziola

Sammel gleich zu Beginn des Spiels viele Erfahrungspunkte, indem Du wilde Pokémon bekämpfst. Versuch schnellstmöglich Level sechs zu erreichen – vorher richtest Du kaum Schaden mit Deinen Angriffen an und es mangelt Dir an Überlebensfähigkeit.

Sollte kein anderes Pokémon die Middle-Lane übernehmen, wähle Du sie. So erreichst Du bereits schnell Level 5 und kannst Dich schon bald ums Punkten kümmern.

Tipp: Bleibe beim Einsatz von Blitzeis in dem gefrorenen Bereich. Glaziola erzeugt schnell hintereinander Eiskristalle. Setze außerdem Eisspeer innerhalb des gefrorenen Bereichs von Blitzeis ein, damit sich die Eiskristalle schnell wieder auffüllen und der Angriff weiterhin Kristalle abfeuert.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Eisspeer (Lv. 4) / Eissplitter (Lv. 6)

Attacken-Kombo: Eissplitter > 3x normaler Angriff > Blitzeis > Eisspeer > Eissplitter

Getragene Items: Kumpelschild, Muskelband, Schlaubrille

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Feelinara, Heiteira, Knuddeluff, Pantimos, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Duraludon, Fennexis, Hoopa, Knakrack, Pantimos, Silvarro, Urgl

Schwach gegen: Absol, Durengard, Liberlo, Trombork

Gluraks beste Skillung in Pokémon Unite

Als Allrounder ist es kein Problem, wenn Du Dich direkt auf die Bottom-Lane begibst und Teamkämpfe austrägst. Glumanda und Glutexo sind anfällig für Schaden. Halte daher einen gesunden Abstand zu gegnerischen Pokémon.

Als Glurak auf Level 9 greifst Du mit normalen Angriffen an. Setze „Flammenblitz” ein, um nahende Gefahren zurückzudrängen, und kombiniere die Attacke mit „Flammenwurf”. Auf diese Weise richtest Du eine Menge Schaden an.

Tipp: Mit der Unite-Attacke „Geowucht” kannst Du ein gegnerisches Pokémon von seiner Gruppe trennen, um es einfach aus dem Spiel zu nehmen.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Flammenwurf (Lvl. 5), Flammenblitz (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: normaler Angriff > Flammenblitz > Flammenwurf

Getragene Items: Seegesang, Offensivweste, Schlauglas

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knuddeluff

Stark gegen: Feelinara

Schwach gegen: Liberlo, Pantimos, Turtok, Zeraora

Guardevoir bester Pokémon-Unite-Build

Bereits zu Beginn einer Runde wirst Du eine Menge Schaden austeilen. Daher ist es am sinnvollsten, zuerst „Konfusion” anstelle von „Teleport” zu wählen, um die Lanes von wilden Pokémon zu befreien und erste Punkte zu sammeln.

Kämpfe stets Eins-gegen-eins, ansonsten erleidest Du schnell viel Schaden und musst das Feld räumen. Landest Du mit der Kombo drei Treffer mit „Psychoschock”, kann das tödlich für Deine Kontrahenten enden.

Tipp: Sichere zuerst die nähere Umgebung, bevor Du Dich in Eins-zu-eins-Kämpfe mit Gegner begibst. Bleibe stets auf Abstand und greife aus sicherer Distanz an.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Psychoschock (Lvl. 6), Psychokinese (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Psychokinese > Psychoschock

Getragene Items: Schlauglas, Seegesang, Sp. Atk-Specs

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Alola-Vulnona, Castellith

Stark gegen: Cottomi, Knackrak, Pantimos, Urgl

Schwach gegen: Absol, Gengar, Lucario, Turtok

Heiteira

Nutze Heiteiras Heilung, damit sich verbündete Pokémon schnell vom Schaden des gegnerischen Teams erholen. Wenn Dein Team einige gute Schadensausteiler besitzt, eignet sich diese Strategie besonders gut. Du stehst mit Heiteira an vorderster Front und steigst mit Rechte Hand in den Kampf ein, um den Angriff Deines Teams zu verstärken.

Greife selbst auch an, und verwende Weichei vor allem dann, wenn ein Teammitglied nur noch wenig Leben hat. Mit der Attackenkombo aus dreimal Weichei erzielst Du die besten Heilergebnisse. Hat Dein Team kein Problem zu überleben, und Du möchtest eher ihren Angriff verstärken, eignet sich anstelle von „Weichei” die Attacke „Bodyguard”. In Kombination mit „Rechte Hand” holst Du das Beste aus den Angreifern heraus.

Tipp: Da Du stets an vorderster Front kämpfst, nutze den Fluchtknopf für seinen eigentlichen Zweck – die Flucht. Verlässt Dein Team das Kampfgeschehen und Du bemerkst es zu spät, bist Du gefundenes Fressen für das gegnerische Team.

Beste Lane: Bot-Lane

Beste Attacken: Weichei (Lvl. 4)/ Rechte Hand (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Weichei > Weichei > Weichei

Getragene Items: EP-Teiler, Freunde-Barriere, Fokusband, Schlauglas

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Relaxo, Urgl

Stark gegen: Gengar, Glurak

Schwach gegen: Absol, Knuddeluff, Quajutsu, Zeraora

Hoopa

Hoopas „Dimensionsloch” bietet viele Vorteile für Dein Team: Der größte ist der schnelle Wechsel zwischen den Lanes. Sobald Du das erste Ziel auf einer Lane eingenommen hast, teleportierst Du Dich und Dein Team zur nächsten. Du kannst Dich und Deine Verbündeten auch zu Pokémon-Camps teleportieren, vor allem, wenn sie umkämpft sind.

Darüber hinaus kannst Du als Retter oder Retterin in der Not agieren oder Dich selbst vor dem sicheren Tod bewahren: Sollte ein Teammitglied kaum noch Lebenspunkte besitzen, nutze den Teleport, um ihn schnellstmöglich aus der Situation zu befreien und zur Basis zurückzukehren. Auf dieselbe Art und Weise rettest Du Dir selber das Leben in brenzligen Situationen.

Tipp: Verwende Hoopas Teleportation, um die Heilungs-Beeren auf der gegnerischen Seite zu stehlen. Dadurch versorgst Du Dich selbst regelmäßig mit heilenden Beeren und sorgst dafür, dass gegnerischen Pokémon die Heilung ausgeht. Du erspielst Deinem Team damit einen kleinen Vorteil mit großer Wirkung.

Beste Lane: Top- und Bottom-Lane

Beste Attacken: Dimensionsloch (Lvl. 4) / Phantomkraft (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: /

Getragene Items: Fokusband, Kumpelschild, Punkthelfer

Kampf-Item: Trägheitsrauch

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knakrack, Knuddeluff, Liberlo, Lucario, Machomei, Quajutsu, Silvarro

Stark gegen: Silvarro, Urgl

Schwach gegen: Absol, Durengard, Feelinara,  Machomei, Schlaraffel

Knakrack

Knarksel entwickelt sich auf Level 10 zu Knakrack. Um das Level schnell zu erreichen, besiege wilde Pokémon auf der Middle-Lane, und erziele den Last-Hit bei gegnerischen Pokémon. Die Kombo aus Erdbeben und Schaufler ist auf mehrere Ziele ausgelegt.

Im Effektbereich von „Erdbeben” erhöht sich die Angriffsreichweite von „Schaufler”. Möchtest Du hingegen schnell zu einem feindlichen Pokémon gelangen, drehe die Reihenfolge der beiden Attacken um.

Tipp: Nutze Buffs, um Knakracks Kampfkraft zu verstärken. Der lilafarbene Buff ist dafür ideal, da er den Schaden an gegnerischen Pokémon erhöht, wenn sie nur noch wenige Lebenspunkte besitzen. Der orangefarbene Buff lohnt sich ebenfalls.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Schaufler (Lvl. 6), Erdbeben (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Erdbeben > Schaufler

Getragene Items: Muskelband, Leichtstein, Beulenhelm

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Alola-Vulnona, Castellith, Guardevoir, Pikachu

Stark gegen: Alola-Vulnona, Fiaro, Pikachu, Quajutsu, Urgl

Schwach gegen: Guardevoir, Liberlo, Lucario

Knuddeluff

Orientiere Dich anfangs an Deinem Team, und laufe nicht allein auf einer Lane herum. Mit unserem Build kommst Du ab Level 6 gut allein zurecht. So hast Du einen Schild, kannst Gegner kontrollieren und richtest Schaden an.

Mit „Walzer” störst Du feindliche Pokémon und greifst sie mit „Zauberschein” an, während Du durch den Schild geschützt bist. Nach der Attacken-Kombo rollst Du mit „Walzer” aus dem Gefahrenbereich.

Tipp: Auf höheren Leveln kannst Du erst „Zauberschein” und anschließend „Walzer” einsetzen, um den Cool-down von „Zauberschein” zurückzusetzen. Achte darauf, dass Du mit „Walzer” nicht zu weit rollst, da ansonsten die Reichweite von „Zauberschein” nicht ausreicht.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Walzer (Lvl. 4), Zauberschein (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Zauberschein > Walzer > Zauberschein

Getragene Items: Überreste, Seegesang, EP-Teiler

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Alola-Vulnona, Castellith, Relaxo, Urgl

Stark gegen: Bisaflor, Gengar, Glurak, Lucario, Mamutel, Quajutsu

Schwach gegen: Lahmus, Machomei, Relaxo, Turtok

Lahmus

Obwohl für Lahmus die Top-Lane empfohlen wird, kann es genauso gut auf der Bottom-Lane kämpfen. Nutze Deine Angriffe zunächst, um die gegnerischen Pokémon zu stören und wilde Pokémon zu besiegen. Sei dabei nicht zu aggressiv, und zieh Dich immer mal wieder zurück.

Mit diesem Pokémon-Unite-Build ist es das Hauptziel, Deine Kontrahenten vom Punkten und Besiegen von Camps abzuhalten. Nutze „Amnesie”, um Deine Verteidigung zu stärken und anschließend den Schaden von Surfer zu erhöhen.

Tipp: Setze niemals zuerst „Surfer” und dann „Amnesie” ein. Der Effekt von „Amnesie” geht dadurch verloren. Zudem verschwendest Du das Potenzial von „Surfer”. Braucht Dein Team mehr Gegnerkontrolle, wechsle Deinen Build, indem Du „Siedewasser” und „Telekinese” anstelle von „Amnesie” und „Surfer” wählst.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Surfer (Lvl. 4), Amnesie (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Amnesie > Surfer

Getragene Items: Überreste, Beulenhelm, EP-Teiler

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Alola-Vulnona, Knuddeluff, Liberlo

Stark gegen: Absol, Bisaflor, Gengar, Knuddeluff, Liberlo, Lucario, Quajutsu, Zeraora

Schwach gegen: Castellith, Liberlo, Machomei, Pikachu

Liberlo

Bereits zu Beginn ist Liberlo mit „Glut” ein guter Angreifer, mit dem Du auf der Top-Lane auf die Jagd nach Gegnern gehen kannst. Bleibe dafür immer auf Distanz, oder kämpfe mit Deinem Team, um von zusätzlichem Schutz zu profitieren. Kämpfe immer nur Eins-gegen-eins und prüfe vorher, ob sich keine weiteren gegnerischen Pokémon in der Nähe befinden.

Tipp: Starte einen Kampf mit „Feuerball”, und greife umgehend danach mit „Nitroladung” an. Diese Attacke erhöht die Reichweite und den Schaden Deines nächsten normalen Angriffs. Damit bleibst Du mobil, auf sicherer Distanz und kannst das gegnerische Pokémon umdribbeln.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Feuerball (Lvl. 7), Nitroladung (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Feuerball > Nitroladung > normaler Angriff

Getragene Items: Muskelband, Leichtstein, Schlauglas

Kampf-Item: X-Angriff

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Guardevoir, Pikachu

Stark gegen: Alola-Vulnona, Bisaflor, Cottomi, Urgl

Schwach gegen: Feelinara, Gengar, Lucario, Zeraora

Die besten Builds in Pokémon Unite – Lucario

Riolu profitiert davon, zu Beginn allein auf die Bottom-Lane zu gehen und sich die vielen Erfahrungspunkte von Ohrdoch zu sichern. Folgt Dir ein verbündetes Pokémon auf die Lane, achte darauf, die Erfahrungspunkte für eventuelle Last-Hits einzukassieren. Wähle „Ruckzuckhieb” auf Level 1 für eine geringe Abklingzeit und „Sternenhieb” auf Level 3, um noch mehr Schaden zu verursachen.

Beginne mit „Knochenhatz”, um Lucarios Attacken-Kombo zu starten. Richte damit Schaden an und versuche den gegnerischen Angriffen auszuweichen. Lege einige Basisangriffe nach, und erhöhe ihren Schaden bei Bedarf mit „Steigerungshieb”.

Tipp: In einem Duell ist Lucario sehr mächtig. Suche aggressiv nach Opfern, die Du im Zweikampf besiegen kannst. Beginne jedoch kein Match gegen Fernkämpfer – gegen sie wirst Du es schwer haben, da sie Dich nicht zu nah an sich ranlassen werden.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Steigerungshieb (Lvl. 5), Knochenhatz (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Knochenhatz > normaler Angriff > Steigerungshieb > normaler Angriff

Getragene Items: Muskelband, Scope Linse, Leichtstein

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Lahmus, Pikachu

Stark gegen: Bisaflor, Cottomi, Feelinara, Fiaro, Guardevoir, Liberlo, Quajutsu, Urgl

Schwach gegen: Knuddeluff, Lahmus, Machomei

Machomei

Du kannst mit Machollo sowohl auf der Bottom- als auch der Top-Lane starten, auch wenn die Bottom-Lane von Pokémon Unite empfohlen wird. Priorisiere das Leveln, indem Du wilde Pokémon besiegst. Halte Dich bis Level 9 aus Kämpfen heraus, und suche die Nähe eines Teampartners, um nicht auf der Lane unterdrückt zu werden.

Ab Level 9 startest Du Deine Attacken-Kombo mit „Wuchtschlag”, der andere Pokémon betäubt, Deine Bewegungsgeschwindigkeit erhöht und den nächsten normalen Angriff verstärkt. Setze danach einen normalen Angriff ein, und führe die Attacken-Kombo mit „Kreuzhieb” fort, um einen kritischen Treffer zu landen.

Tipp: Halte Dich während eines Kampfes immer in der Nähe eines Fluchtweges auf. Suche beispielsweise Schutz im Gras, sobald Du ins Visier der gegnerischen Pokémon gerätst. Machomei besitzt zwar viele Lebenspunkte, kann aber trotzdem schnell zu Boden gehen.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Kreuzhieb (Lvl. 5), Wuchtschlag (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Wuchtschlag > normaler Angriff > Kreuzhieb

Getragene Items: Muskelband, Scope Linse, Leichtstein

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Castellith, Cottomi, Gengar, Heiteira, Lucario, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Feelinara, Guardevoir, Pikachu, Quajutsu, Urgl

Schwach gegen: Castellith, Liberlo

Mamutel

Alle Attacken, die Mamutel erlernen kann, verursachen nicht nur Schaden. Sie sorgen auch immer dafür, dass das gegnerische Team betäubt oder stark verlangsamt ist. Kombinierst Du sie miteinander, haben Kontrahenten kein leichtes Spiel – besonders, wenn Dein Team für zusätzlichen Druck sorgt.

Triffst Du sie mehrmals hintereinander, werden sie kaum noch in der Lage sein zu flüchten. Begleiten Dich dazu Schadensausteiler, schaltest Du vor allem einzelne Pokémon schnell aus.

Tipp: Die Attacke „Eiszapfhagel” endet mit einem riesigen Eissplitter, dessen Zerstörung nahe Kontrahenten einfriert. Setze „Erdbeben” unmittelbar nach „Eiszapfhagel”, um den Eissplitter direkt zu zerstören, seinen Effekt auszulösen und die Kontrolle über Pokémon des gegnerischen Teams zu behalten.

Beste Lane: Top- und Bottom-Lane

Beste Attacken: Eiszapfhagel (Lvl. 6) / Erdbeben (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Erdbeben > Eiszapfenhagel > normaler Angriff

Getragene Items: Fokusband, Kumpelschild, Muskelband

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Alola-Vulnona, Pikachu, Urgl

Stark gegen: Guardevoir, Pikachu, Gengar, Zeraora

Schwach gegen: Liberlo, Pantimos, Turtok

Pantimos

Obwohl die Top-Lane vom Spiel empfohlen wird, solltest Du Dich mit dem Team auf der Bottom-Lane in den Kampf stürzen. Ziehe niemals allein los, und besiege einige wilde Pokémon, um genug Erfahrungspunkte zu sammeln. So wirst Du sowohl ausdauernder als auch stärker.

Ab Level 6 nutzt Du die mächtigen Effekte von „Schutztausch” und „Psychokinese”, um die Verteidigung des gegnerischen Teams enorm zu schwächen und sie kurzzeitig angriffsunfähig zu machen.

Tipp: Sprich Dich mit Deinem Team ab, damit es sich auf einen Angriff vorbereiten kann. So könnt ihr gemeinsam einige Gegner ausschalten und Platz schaffen, um ungestört Punkte zu erzielen.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Psychokinese (Lvl. 4), Schutztausch (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Schutztausch > Psychokinese

Getragene Items: Seegesang, Offensivweste, EP-Teiler

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Castellith, Pikachu

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi

Schwach gegen: Fiaro, Machomei, Turtok, Zeraora

Die besten Builds in Pokémon Unite: Pikachu

Schnapp Dir einen Verteidiger, und sorge für Druck auf der Top- oder Bottom-Lane. Verliere dabei nicht das Leveln aus den Augen: Nach einer Minute solltest Du Level 5 und nach etwa fünf Minuten Level 9 erreicht haben. Wähle „Donnerschock” auf Level 1, wenn Du allein unterwegs bist, und „Elektronetz”, wenn ein Verteidiger oder Allrounder mit Dir unterwegs ist.

Pikachus Attacken-Kombo ist simpel und effektiv. „Elektroball” verursacht Flächenschaden und betäubt gegnerische Pokémon. Folgt danach „Donnerblitz”, fügst Du ihnen damit noch mehr Schaden zu und verlängerst den Betäubungseffekt.

Tipp: Nutze die Unite-Attacke „Blitzgewitter”, um dem gegnerischen Team nach Deiner Attacken-Kombo den Rest zu geben. Die Unite-Attacke hat einen großen Radius und kann gleich mehrere Pokémon auf einmal eliminieren.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Elektroball (Lvl. 4), Donnerblitz (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Elektroball > Donnerblitz

Getragene Items: Seegesang, Sp. Atk-Specs, Schlauglas

Kampf-Item: X-Angriff

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Relaxo, Zeraora

Stark gegen: Alola-Vulnona, Quajutsu

Schwach gegen: Gengar, Machomei, Zeraora

Quajutsu

Begib Dich mit einem Verteidiger, Unterstützer oder Allrounder auf die Top- oder Bottom-Lane – im Alleingang bist Du ansonsten schnell erledigt. Versuche in den ersten fünf Minuten Level 7 zu erreichen, um schnellstmöglich Quajutsu zu entwickeln.

Nutze von da an „Rauchwolke”, und steigere damit die Stärke Deines nächsten normalen Angriffs. Setze nach dem Basisangriff „Surfer” ein, um gegnerischen Pokémon den Rest zu geben. Geht dabei ein Pokémon k. o., ist die Abklingzeit von „Surfer” abgeschlossen, und Du kannst die Fähigkeit sofort erneut einsetzen.

Tipp: Nutze orange- und lilafarbene Buffs von Camps, bevor Du einen Kampf beginnst. Damit werden Quajutsus Attacken stärker und die Bewegungsgeschwindigkeit gegnerischer Pokémon langsamer.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Rauchwolke (Lvl. 5), Surfer (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Rauchwolke > normaler Angriff > Surfer > Surfer (wenn ein Gegner k. o. ist)

Getragene Items: Muskelband, Leichtstein, Attack Weight

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Castellith, Guardevoir, Knuddeluff, Lahmus, Relaxo

Stark gegen: Heiteira, Mamutel, Schlaraffel, Turtok

Schwach gegen: Lahmus, Lucario, Pikachu, Zeraora

Pokémon Unite – Builds: Psiana

Anders als bei den anderen Pokémon löst nicht jeder dritte Angriff eine verstärkte Attacke aus. Stattdessen füllt sich mit der Zeit eine Anzeige: Je weiter sie gefüllt ist, desto mehr Schaden verursachen Psianas Angriffe. Halte Dich mit Psiana stets in den hintersten Reihen auf, damit Deine Angriffe nicht verhindert werden und Du nicht zu Boden gehst.

Tipp: Verstecke Dich hinter Tanks wie Relaxo oder Lahmus, die die Aufmerksamkeit des gegnerischen Teams auf sich ziehen, während Du das gegnerische Team aus dem Hintergrund bombardierst.

Beste Lane: Bottom-Lane

Beste Attacken: Psychoschock (Lv. 4) / Psystrahl (Lv. 6)

Attacken-Kombo: Psychoschock > Psystrahl > Unite Attacke

Getragene Items: Fokusband, Schlaubrille, Wahlglas

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Feelinara, Gengar, Heiteira, Hoopa, Knuddeluff, Machomei, Relaxo, Turtok

Stark gegen: Azumarill, Cottomi, Duraludon, Hoopa, Liberlo, Quajutsu, Silvarro, Urgl

Schwach gegen: Absol, Fiaro, Lucario, Machomei

Relaxo

Mit Relaxo allein erzielst Du in Pokémon Unite in den seltensten Fällen Todesstöße. Doch Relaxo stellt trotzdem eine große Bedrohung dar: Als Koloss stellst Du Dich zwischen Dein Team und die feindlichen Angreifer, um sie zu blocken oder zu stören. Dabei nimmst Du auf höheren Leveln kaum Schaden. Wähle zu Beginn „Tackle”, und hilf bei Camps und Kämpfen als Tank aus. Deine Wehwehchen heilst Du bereits ab Level 3 mit Genesung.

Tipp: Sobald Du siehst, dass ein Teammitglied von mehreren Gegnern attackiert wird, stellst Du Dich mit „Ramboss” und „Rückentzug” dazwischen. Dein Einsatz kann spielentscheidend sein und verbündeten Pokémon das Leben retten.

Beste Lane: Top- oder Bottom-Lane

Beste Attacken: Ramboss (Lvl. 6), Rückentzug (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Ramboss > Rückentzug

Getragene Items: EP-Teiler, Beulenhelm, Offensivweste

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Alola-Vulnona, Cottomi, Urgl

Stark gegen: Absol, Bisaflor, Fiaro, Lucario, Zeraora

Schwach gegen: Alola-Vulnona, Liberlo, Machollo, Pikachu, Turtok

Schlaraffel

In Pokémon Unite ist es Schlaraffels Aufgabe, das Beerenmanagement zu übernehmen – mit diesem Build gelingt ihm das am besten. Am hilfreichsten ist es dabei, wenn es die gelben Beeren des gegnerischen Teams stiehlt, sodass sie nicht mehr auf die Schnelle oder während eines Angriffs in der Lage sind, sich zu heilen. Dasselbe gilt für die grünen Beeren auf der mittleren Lane.

Tipp: Nutze „Backenstopfer”, um Dein Team zu heilen. Achte darauf, dass Du sie direkt vor Deinen Mitspielern und Mitspielerinnen platzierst, damit Pokémon des anderen Teams nicht ebenfalls von ihnen profitieren. Nutze sie daher ausschließlich, wenn Du Dir sicher sein kannst, dass niemals anderes als Dein eigenes Team sie aufnimmt.

Beste Lane: Top- oder Bottom-Lane

Beste Attacken: Backenstopfer (Lvl. 5) / Rülpser (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Backenstopfer > Rülpser > Rülpser

Getragene Items: Fokusband, Kumpelschild, Muskelband

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Pantimos

Stark gegen: Bisaflor, Guardevoir, Pikachu, Urgl

Schwach gegen: Gengar, Knakrack, Lucario

Silvarro

Wie bei vielen anderen Pokémon auch solltest Du die ersten Minuten im Spiel dazu nutzen, Dein Level zu steigern, um Dich so früh wie möglich zu entwickeln. Setzt Du fünf Standardangriffe nacheinander ein, verändert sich die Attacke und wird deutlich schneller. Schieße daher fünfmal auf ein wildes Pokémon, bevor Du den Zweikampf mit einem gegnerischen Pokémon suchst.

Tipp: Silvarro besitzt keine Attacke oder Fähigkeit, mit der es aus brenzligen Situationen fliehen kann. Bleibe daher stets auf Distanz. Das dient Deinem Schutz und steigert auch Deine Angriffskraft. Kommen Dir dennoch gegnerische Pokémon zu nah, setze „Blättersturm” ein, um Dir Luft zu verschaffen.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Rasierblatt (Lvl. 7) / Blättersturm (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Rasierblatt > normaler Angriff

Getragene Items: Muskelband, Scope Linse, Fokusband

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knuddeluff, Lahmus, Relaxo

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Heiteira, Knakrack, Pantimos

Schwach gegen: Absol, Bisaflor, Gengar, Lucario

Trombork

Tromborks Fähigkeit heilt es, sobald seine Gesundheit unter einen bestimmten Wert fällt. Ist das der Fall, regeneriert es seine Gesundheit selbst, und die Abklingzeit seiner Attacken verkürzt sich. Bevor es sich erneut durch die Fähigkeit heilen kann, muss etwas Zeit vergehen. Die verkürzt Du jedoch, indem Du Kontrahenten angreifst.

Trombork zu spielen erfordert daher ein gewisses Gesundheitsmanagement – Du kommst aber gut ohne zusätzlichen Unterstützer oder Heiler aus.

Tipp: Nutze die Unite-Attacke „Spukwald”, sobald sich ein Kampf gegen die gegnerische Gruppe anbahnt oder um Pokémon-Camps zu sichern. Für Letztere eignet es sich besonders gut, da „Spukwald” eine recht große Reichweite besitzt.

Beste Lane: Top- oder Bottom-Lane

Beste Attacken: Holzhammer (Lvl. 5) / Holzgeweih (Lvl. 7)

Attacken-Kombo: Holzgeweih > zweimal Holzhammer > dreimal normaler Angriff > Holzgeweih

Getragene Items: Machtmegafon, Fokusband, Kumpel-Barriere

Kampf-Item: Trank

Beste Teamkonstellation: Cottomi, Heiteira, Knuddeluff, Pantimos

Stark gegen: Cottomi, Feelinara, Guardevoir

Schwach gegen: Bisaflor, Fruyal, Liberlo, Pantimos

Turtok

Unser Turtok-Build zeigt eine offensive Spielvariante mit dem begehrten Wasser-Pokémon der ersten Edition. Durch seine hohen Lebenspunkte werfen ihn gegnerische Angriffe nicht gleich aus der Bahn, während die Attacken „Fontränen” und „Turbodreher” soliden Schaden verursachen.

„Fontränen” verlangsamt außerdem Deine Gegner, sodass sie Turtoks „Turbodreher” mit seinen zusätzlichen Standardangriffen ausgeliefert sind.

Tipp: Setze während „Turbodreher” entweder „Hydropumpe” ein, um feindliche Pokémon wegzustoßen, oder „Fontränen”, um zusätzlichen Schaden inmitten einer feindlichen Gruppe zu verursachen.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Fontränen (Lvl. 7) / Turbodreher (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Fontränen > Turbodreher > Fontränen

Getragene Items: Freunde-Barriere, Fokusband, Schlauglas

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Knuddeluff, Urgl

Stark gegen: Alola-Vulnona, Bisaflor, Feelinara, Guardevoir, Pikachu, Urgl

Schwach gegen: Knakrack, Lucario, Quajutsu

Urgl

Urgl ist kein allzu mobiles Pokémon. Bleibe auf der Top-Lane, erziele Punkte und sorge dafür, dass Deine Gegner keine bekommen. Da Urgl erst im späten Spiel an Stärke gewinnt, solltest Du schnell hochleveln. Wähle „Whirlpool” auf Level 1, um erste Angriffe aus sicherer Distanz auszuführen.

Ab Level 6 sieht die Welt schon anders aus: Nutze „Orkan”, damit Du gegnerische Pokémon verletzt und betäubst. Mit „Taucher” rast Du auf Dein Ziel zu, verursachst Schaden und legst mit normalen Angriffen nach.

Tipp: Nutze Deine Unite-Attacke mit Bedacht! „Geschossflut” richtet massiven Schaden an, macht Dich aber für die Dauer der Attacke bewegungsunfähig. Setze sie nur ein, wenn Dein Team in der Nähe ist, Du weit genug vom Ziel entfernt bist oder Dir sicher bist, dass Du definitiv einen Knock-out landest.

Beste Lane: Top-Lane

Beste Attacken: Orkan (Lvl. 4), Taucher (Lvl. 6)

Attacken-Kombo: Orkan > Taucher > normaler Angriff

Getragene Items: Seegesang, Scope Linse, Schlauglas

Kampf-Item: X-Angriff

Beste Teamkonstellation: Castellith, Cottomi, Relaxo

Stark gegen: Lahmus, Quajutsu

Schwach gegen: Feelinara, Liberlo, Lucario, Relaxo, Zeraora

Die besten Builds: Zeraora in Pokémon Unite

Mit Zeraora bist Du wunderbar mobil, um regelmäßig zwischen den Lanes zu wechseln. Dabei greifst Du sowohl wilde als auch gegnerische Pokémon an und überraschst Deine Konkurrenten aus dem Hinterhalt. Wähle „Schlitzer” auf Level 1 für einen besseren Schadensoutput gegen Camps. Ab Level 5 machst Du Dich zusammen mit Deinem Team auf Gegnerjagd.

Die Attacken-Kombo aus „Funkensprung” und „Ladungsstoß” ist ideal für Gruppenkämpfe. Greife ein gegnerisches Pokémon Deiner Wahl zuerst mit „Funkensprung” an, und verursache dann mit „Ladungsstoß” Schaden am Rest seines Teams.

Tipp: „Ladungsstoß” kann Deine Kontrahenten paralysieren. Dadurch werden sie immobil, und es wird leichter für Dich und Dein Team, sich auf geschwächte Pokémon zu fokussieren und aus Gruppenkämpfen als Sieger hervorzugehen.

Beste Lane: Middle-Lane

Beste Attacken: Funkensprung (Lvl. 6), Ladungsstoß (Lvl. 8)

Attacken-Kombo: Funkensprung > Ladungsstoß

Getragene Items: Muskelband, Leichtstein, Scope Linse

Kampf-Item: Fluchtknopf

Beste Teamkonstellation: Pikachu, Urgl

Stark gegen: Alola-Vulnona, Cottomi, Guardevoir, Liberlo, Pikachu, Quajutsu,Urgl

Schwach gegen: Castellith, Lahmus, Machomei, Relaxo, Turtok

Welche Builds und Movesets zu Pokémon Unite haben Dir besonders gefallen? Schreibe es uns in die Kommentare.

Dieser Artikel Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Teenie als BVB-Matchwinner: Moukoko stiehlt Modeste die Show

People news

Energiekrise: Harald Schmidt: Die Leute haben keine Angst vor dem Winter

Games news

Featured: NBA 2K23: Das erwartet Dich im neuen Teil der Basketball-Simulation

People news

US-Schauspielerin: Trauer um Anne Heche: Schauspielerin nach Unfall gestorben

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Games news

Featured: Pokémon GO: Giovanni finden und besiegen – so geht‘s

Games news

Featured: Pokémon: Die chronologische Reihenfolge der Spiele in der Übersicht

Games news

Featured: Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon im Ranking

Games news

Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen

Games news

Featured: The Binding of Isaac: Die besten 10 Items in der Übersicht

Games news

Featured: Digimon Survive: Kämpfe gewinnen – mit diesen Tipps entscheidest Du Fights für Dich

Games news

Featured: Raft: Alle Cheats, Trainer und Konsolenbefehle für das Survival-Spiel

Games news

Featured: Xenoblade Chronicles 3: Tipps – das solltest Du zu Beginn Deiner Reise wissen