Nothing Phone 1: Alle Infos zu Ausstattung und Preis

Am 12. Juli 2022 war es so weit: OnePlus-Mitbegründer Carl Pei hat sein neues Projekt offiziell vorgestellt – das Nothing Phone 1. Mit dem Smartphone will Pei den Markt der Android-Handys um ein besonderes Modell bereichern. Schon das Design hebt das Gerät vor der Masse ab.
Nothing Phone 1: Alle Infos zu Ausstattung und Preis © picture alliance/EPA-EFE | MARKKU OJALA

Hier erfährst Du Details zum Nothing Phone 1, also zum Beispiel zu Ausstattung und Features. Außerdem verraten wir, ab wann das Android-Handy erhältlich ist – und zu welchem Preis.

Design

Ein besonderes Merkmal des Nothing Phone ist das Design: Auf der Rückseite bietet das Android-Smartphone beleuchtete Streifen, das sogenannten „Glyph”. Dieses soll nicht nur außergewöhnlich aussehen, sondern dient auch als Beleuchtung für die Kamera – und kann den Ladestand des Akkus anzeigen.

Außerdem ist die Hülle auf der Rückseite durchsichtig, wodurch sie einen Blick in das Innenleben des Handys gestattet. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite kommt Gorilla Glass zum Einsatz, der Rahmen ist aus recyceltem Aluminium.

In der Mitte ist ein Logo zu erkennen, das wie eine gezeichnete Bombe in einem Cartoon aussieht. Außerdem hat das Nothing Phone offensichtlich eine Dualkamera, die sich in der linken oberen Ecke der Rückseite befindet.

Der bekannte Smartphone-Blogger Marques Brownlee durfte das neue Android-Smartphone bereits ausprobieren, wie in folgendem YouTube-Video zu sehen ist:

Das Nothing Phone 1 misst 159,2 x 75,8 x 8,3 Millimeter und wiegt 193,5 Gramm. Es verfügt über Spritzwasserschutz nach IP53. Als Farben stehen Grau und Schwarz zur Auswahl.

Display

Das Nothing Phone 1 verfügt über ein OLED-Display mit einer Diagonale von 6,55 Zoll. Die Auflösung beträgt 2.400 x 1.080 Pixel – daraus ergibt sich eine Pixeldichte von circa 402 Pixeln pro Zoll.

Das Display unterstützt eine adaptive Bildwiederholfrequenz von 60 bis 120 Hertz. Das bedeutet, dass der Bildschirm die Wiederholrate anpassen kann – je nachdem, wie aufwendig die grafischen Darstellungen einer App, einer Animation oder eines Videos sind.

Kameras

Das Nothing Phone bringt auf der Rückseite eine Dualkamera mit: Sowohl Weitwinkel- als auch Ultraweitwinkelkamera lösen mit 50 Megapixeln auf. Durch die zwei Kameras sind etwa auch die beliebten Porträtfotos möglich, bei denen der Hintergrund unscharf erscheint. 4K-Videos kannst Du mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Außerdem unterstützt die Kamera das Feature Live HDR und einen Nachtmodus.

Schon vor der offiziellen Enthüllung des Smartphones hat Nothing Samples von der Kamera veröffentlicht, die einen Eindruck von ihren Fähigkeiten vermitteln sollen:

Auf der Vorderseite befindet sich eine Selfie-Kamera, die mit 16 Megapixeln auflöst.

Chip und Speicherplatz

Als Antrieb steckt im Nothing Phone der Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 778G+ von Qualcomm, wie Carl Pei bereits gegenüber Input verraten hat. Der 778G ist unter anderem auch im Galaxy A73 5G und im unlängst vorgestellten Galaxy Xcover 6 Pro zu finden. Wie der Name schon andeutet, unterstützt der Chip die schnelle Datenverbindung 5G.

Das „+” im Namen steht übrigens nicht für mehr Leistung, sondern für die Fähigkeit zum kabellosen Laden. Eine herausragende Performance solltest Du nicht erwarten, aber für eine normale Nutzung und alle Alltagsaufgaben ist der Snapdragon 778G+ gerüstet.

Das Nothing Phone gibt es in drei Speichervarianten: Das Einstiegsmodell verfügt über einen 8 Gigabyte großen Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte internen Speicherplatz. Außerdem gibt es Ausführungen mit 8/256 Gigabyte und 12/256 Gigabyte.

Akku und Sicherheit

Der Akku des Nothing Phone hat die Kapazität von 4.500 Milliamperestunden. Das schnelle Aufladen des Energiespeichers ist mit bis zu 33 Watt Leistung möglich. So kannst Du den Akku in einer halben Stunde ungefähr um 50 Prozent aufladen.

Auch kabelloses Laden nach Qi-Standard ist möglich – mit bis zu 15 Watt Leistung. Außerdem unterstützt das Handy das sogenannte Reverse-Charging-Feature – Du kannst also auch andere Geräte mit dem Nothing Phone aufladen. Möglich macht dies der Snapdragon 778G+, die Leistung liegt hier allerdings nur bei 5 Watt.

Das Nothing Phone 1 verfügt über einen sogenannten „In-Display-Fingerabdrucksensor”. Darüber hinaus kannst Du das Smartphone auch per Gesicht entsperren. Dies soll laut Hersteller auch mit Mund-Nasen-Schutz funktionieren.

Betriebssystem und Updates

Der Hersteller liefert das Smartphone mit dem hauseigenen „Nothing OS” aus, das auf Android 12 basiert. Nothing verspricht drei große Android-Updates; Sicherheitsupdates soll es sogar für vier Jahre geben (alle zwei Monate). Damit schließt das Unternehmen zu Google auf, das für seine Smartphones wie das Pixel 6 eine vergleichbare Update-Garantie gibt.

Preis und Release

Am 12. Juli hat Nothing sein erstes Smartphone offiziell vorgestellt. Das Einstiegsmodell mit 8/128 Gigabyte kostet zum Release knapp 470 Euro. Wenn Du mehr internen Speicherplatz möchtest, musst Du mit knapp 500 Euro kalkulieren. Der Preis bewegt sich also in einem Rahmen zwischen dem des Galaxy A53 5G (knapp 450 Euro) und dem des iPhone SE (ab etwa 520 Euro).

Der Marktstart für das Nothing Phone 1 erfolgt am 21. Juli 2022. Das Modell mit dem großen Arbeitsspeicher (12 Gigabyte) soll erst später erscheinen – ein genaues Release-Datum hat Nothing bislang noch nicht genannt. Hierfür liegt der Preis zum Release bei 550 Euro.

Nothing Phone: Die Ausstattung in der Übersicht

Design: durchsichtige Hülle mit Leuchtstreifen, Gorilla Glass

Display: 6,55 Zoll, 2.400 x 1.080 Pixel, 120 Hertz

Hauptkamera: Dualkamera (50 & 50 Megapixel)

Frontkamera: 16 Megapixel

Chip: Qualcomm Snapdragon 778G+

Speicher: 8/128, 8/256, 12/256 Gigabyte

Akku: 4.500 Milliamperestunden, 33 Watt

Features: In-Display-Fingerabdrucksensor

Preis: ab etwa 470 Euro

Release: 21. Juli 2022

Was hältst Du vom Nothing Phone? Ist es eine gelungene Android-Alternative zu Galaxy A53, Xperia 10 IV und Co.? Schreibe uns Deine Meinung gerne in einem Kommentar!

Dieser Artikel Nothing Phone 1: Alle Infos zu Ausstattung und Preis kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: «Wer hat dir das beigebracht, Bruder?»: Özil neckt Giroud
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Das beste netz deutschlands
Web-Tipp: «Endurance22»: Ein Schiffsfund im südlichen Eismeer
Empfehlungen der Redaktion
Das beste netz deutschlands
Smartphone mit Durchblick: Transparentes Design: Das Nothing Phone sendet Leuchtzeichen
Handy ratgeber & tests
Featured: Xiaomi 12 Lite: Diese Ausstattung bringt das Mittelklasse-Smartphone mit
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Tab S8 Ultra vs. Galaxy Tab S7+: Ein würdiges Upgrade von Samsung?
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Xcover 6 Pro ist offiziell: Das kann Samsungs Outdoor-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Featured: Xiaomi 12 Lite 5G vs. Galaxy A53 5G: Mittelklasse-Handys im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Die besten Smartphones für Gamer 2022: Diese Handys haben Power
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A73 5G vs. Galaxy S21 FE 5G: Welches Smartphone eignet sich für Dich?
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A73 5G vs. Galaxy A72: Die Neuerungen des Mittelklasse-Flaggschiffs