iPhone 14 vs. iPhone 13: So hat Apple sein Top-Smartphone verbessert

iPhone 14 vs. iPhone 13: Du denkst über den Kauf des neuen iPhone-Modells nach und fragst Dich, was das iPhone 14 auszeichnet? Um diese Frage zu beantworten, vergleichen wir es mit seinem direkten Vorgänger.
iPhone 14 vs. iPhone 13: So hat Apple sein Top-Smartphone verbessert © Eigenkreation | Apple

Es gibt vier Modelle in der neuen iPhone-14-Serie: iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max. Für unseren Vergleich schauen wir uns das Standardmodell iPhone 14 genauer an und heben Gemeinsamkeiten und Unterschiede mit dem iPhone 13 hervor.

» Hier kannst Du die Modelle des iPhone 14 bestellen «

Auf den ersten Blick sieht das iPhone 14 fast genauso aus wie das iPhone 13. Doch im Inneren gibt es einige Verbesserungen: zum Beispiel einen größerer Sensor für die Hauptkamera, der mehr Licht einfängt, und eine Autounfallerkennung. Dazu kommt eine etwas leistungsfähigere Version von Apples A15-Bionic-Chipsatz.

Größenvergleich der beiden iPhone-Modelle

Sowohl das iPhone 14 als auch das iPhone 13 haben ein 6,1 Zoll großes Display. Die Gehäusegröße ist fast identisch: Das iPhone 14 ist lediglich 0,15 Zentimeter dicker als das iPhone 13. Trotzdem hat das iPhone 14 „abgenommen”: Es ist 1 Gramm leichter als das iPhone 13. Im Alltagsgebrauch sollten sich diese Unterschiede aber nicht bemerkbar machen.

iPhone 14 vs. iPhone 13: Design

Sowohl das iPhone 14 als auch das iPhone 13 bestehen aus Glas und Aluminium und haben glänzende Rückseiten. Wie beim Vorgängermodell ist das Display des iPhone 14 ebenfalls von dem sogenannten Ceramic Shield geschützt. Das soll die Haltbarkeit erhöhen.

iPhone 14 und iPhone 14 Plus: Hands-on, Specs und erster Eindruck

Beim iPhone 13 änderte Apple die Anordnung der Kameramodule: Statt wie zuvor vertikal waren die Linsen auf der Rückseite diagonal angeordnet. Das iPhone 14 bleibt bei diesem Ansatz. Die kleine Aussparung (Notch) für die Frontkamera bleibt ebenfalls erhalten.

iPhone 14 in fünf Farben von schräg oben vor weißem Hintergrund

Das iPhone 14 gibt es zum Release in fünf Farbversionen. — Bild: Apple

Zum Marktstart gibt es das iPhone 14 in fünf Farben:

• Mitternacht (Schwarz)

• Polarstern (Weiß)

• Blau

• Rot

• Violett

Zum Vergleich: Die sechs Farbvarianten des iPhone 13 sind Mitternacht, Polarstern, Blau, Rot, Pink und Grün.

Display und neue Funktionen – was steckt drin?

„Unter der Haube” hat Apple am iPhone 14 im Vergleich zum iPhone 13 einige Änderungen vorgenommen. Dazu gehört etwa die neue Unfallerkennung: Hast Du mit dem Auto einen Unfall, versucht das iPhone 14 zunächst herauszufinden, ob Du bei Bewusstsein bist. Reagierst Du nicht, setzt das Smartphone automatisch einen Notruf ab.

In den USA und Kanada wird es mit dem iPhone 14 außerdem möglich sein, per Satellit Hilfe zu rufen – also auch dann, wenn Dein Smartphone keinen (Mobilfunk-)Empfang hat. Ob dieses Feature auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch unklar.

Das iPhone 14 und das iPhone 13 haben jeweils ein OLED-Display mit HDR-Unterstützung. Auch die Helligkeitswerte sind identisch: Beide Smartphones bieten 800 Nits typische Helligkeit und 1.200 Nits Spitzenhelligkeit im Freien.

Interessant: Die US-Version des iPhone 14 hat kein physisches SIM-Kartenfach mehr. Es kann also nur mit einer eSIM genutzt werden. In Deutschland gibt es das iPhone 14 wie gewohnt mit SIM-Kartenslot.

Die Kameras von iPhone 14 und iPhone 13 im Vergleich

Eine der größten Neuerungen des iPhone 14 ist die Kamera. Wie das Vorgängermodell verfügt auch das iPhone 14 über zwei rückseitige 12-MP-Kameras: eine Hauptkamera und eine Ultraweitwinkelkamera. Diesmal ist der Sensor der Hauptkamera jedoch viel größer, mit größeren Pixeln (1,9 Mikrometer), einer schnelleren f/1.5-Blende und einer Sensor-Shift-Bildstabilisierung.

Damit sollst Du noch bessere Fotos und Videos aufnehmen – mit mehr Details und weniger Bildrauschen. Auch der Nachtmodus profitiert vom neuen Hauptsensor, da die Belichtungszeit nur halb so lang ist wie beim iPhone 13.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die Photonic Engine verbessert außerdem die Leistung beider Kameras bei schlechten Lichtverhältnissen, etwa wenn Du in der Dämmerung oder in dunklen Räumen fotografierst. Mithilfe von maschinellem Lernen (ab iOS 16) bearbeitet das iPhone 14 jedes Bild auf Pixelebene: Dadurch sollen Details wie Texturen und kleinste Farbunterschiede deutlich besser erkennbar sein.

Apple hat außerdem die Frontkamera des iPhone 14 verändert. Die neue TrueDepth-Kamera hat eine f/1.9-Blende, die ebenfalls bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Ergebnisse liefern soll. Zum Vergleich: Das iPhone 13 muss mit einer f/2.2-Blende auskommen. Außerdem bietet das iPhone 14 erstmals einen Autofokus für die Selfiekamera.

Im Bereich Video hat Apple einen neuen Action-Modus eingeführt: Er soll Videos, die Du mit dem iPhone 14 unterwegs aufnimmst, besser stabilisieren.

Chips und Akkuleistung im Vergleich

Ein neues iPhone bedeutet normalerweise auch einen neuen Chipsatz. Doch zum ersten Mal in der Apple-Geschichte ist dies beim iPhone 14 und iPhone 14 Plus nicht der Fall. Apple bleibt beim High-End-Chip A15 Bionic, der bereits in der iPhone-13-Reihe verbaut war.

Doch der A15 ist auch im iPhone 14 und 14 Plus ein leistungsstarker Chip. Er arbeitet mit derselben 6-Core-CPU und 16-Core-Neural-Engine wie im iPhone 13. Ein kleines Plus gibt es aber doch: Das iPhone 14 verfügt über einen 5-Kern-Grafikprozessor, der die Spielleistung erhöht. Der A15 Bionic ermöglicht außerdem rechenintensive Fotofunktionen wie die Photonic Engine – was genau die kann, liest Du im nächsten Kapitel.

Das iPhone 14 ist für bis zu 20 Stunden Videowiedergabe, 16 Stunden Videostreaming und 80 Stunden Audiowiedergabe ausgelegt. Beim iPhone 13 sind es jeweils etwas weniger: 19 Stunden Videowiedergabe, 15 Stunden Videostreaming und 75 Stunden Audiowiedergabe. In dieser Hinsicht bietet das iPhone 14 also mehr Power.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Preise: So viel kosten iPhone 14 und iPhone 13

In der günstigsten Variante kostet das iPhone 14 knapp 1.000 Euro. Je nachdem, welche Ausstattung Du wählst, kann es teurer werden. Das iPhone 13 bekommst Du ab etwa 900 Euro. Auch hier gibt es Unterschiede, je nach Speicherausstattung.

iPhone 14 vs. iPhone 13: Das Wichtigste in Kürze

• Das iPhone 14 bietet einige Neuerungen, zum Beispiel die automatische Autounfallerkennung und bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

• Gemeinsamkeiten mit dem iPhone 13 sind unter anderem der A15-Bionic-Chip, die (Display-)Größe und das Design.

• iOS 16 stattet das iPhone 14 mit allen aktuellen Softwarefunktionen von Apple aus.

Hast Du vor, Dir das iPhone 14 zuzulegen? Schreibe uns Deine Meinung gerne in die Kommentare.

Dieser Artikel iPhone 14 vs. iPhone 13: So hat Apple sein Top-Smartphone verbessert kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: Bayern mit «Hunger und Energie» in BVB-Woche
Musik news
Österreichische Band: Neues Album von Wanda - und ein schwerer Verlust
Tv & kino
Indigene Aktivistin : US-Schauspielerin Sacheen Littlefeather gestorben
People news
Ein König im Schottenrock: Charles III. in Schottland unterwegs
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 Pro Max vs. Galaxy S22 Ultra: Das unterscheidet die Flaggschiffe von Apple und Samsung
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 vs. Galaxy S22: Die Basismodelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Xiaomi 12 Lite vs. iPhone SE (2022): Die Mittelklasse-Smartphones im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 und iPhone 14 Plus: Hands-on, Specs und erster Eindruck
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 Pro: Das musst Du zum Always-on-Display wissen
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone SE (2022) vs. iPhone 13 mini: Apples kompakte Handys im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Gestochen scharfe Bilder: Die besten Kamera-Smartphones 2022
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Diese Neuerungen bringt das Update auf Dein iPhone