iPadOS 16: Welche Features kommen auf neue und alte iPads?

04.08.2022 Apple arbeitet neben iOS 16 auch an einer neuen iPadOS-Version für seine Tablets: Welche neuen Features mit iPadOS 16 erscheinen sollen, erfährst Du hier. Außerdem verraten wir Dir am Ende des Artikels, zu wann Du mit dem Release rechnen kannst.

iPadOS 16: Welche Features kommen auf neue und alte iPads? © iStock.com/nortonrsx

Der Stage Manager: Das Highlight von iPadOS 16

Der „Stage Manager” soll das Multitasking am iPad verbessern: Unter iPadOS 16 kannst Du Arbeitsplätze mit mehreren Apps erstellen. Diese kannst Du dann nebeneinander oder übereinander auf dem Bildschirm nutzen. Die Apps können sich sogar überlappen.

Der Stage Manager ermöglicht zudem die Verwendung von externen Displays, die mit bis zu 6K auflösen. Apps kannst Du dann per Drag & Drop von einem Bildschirm zum anderen verschieben.

iPadOS 16: So nutzt Du den Stage Manager auf dem Tablet

Laut Apple brauchst Du ein iPad mit M1-Chip, um den Stage Manager nutzen zu können. Ältere Chips brächten nicht die nötige Leistung mit, die für das Feature benötigt würde. Es ist also nur mit folgenden iPad-Modellen kompatibel:

• 12,9“ iPad Pro (2021)

• 11“ iPad Pro (2021)

• iPad Air 5

Allerdings gibt es womöglich Hoffnung für Besitzer:innen älterer iPads: Wie 9to5Mac im Juni 2022 berichtet, soll es in der Beta zu iPadOS 16 eine versteckte Einstellung geben, die das Feature auch auf älteren Geräten aktiviert. Vielleicht schafft es der Stage Manager später also doch auf iPads ohne M1-Chip.

Referenzmodus und Skalierungsmodus: Zwei neue Display-Features angekündigt

Mit iPadOS 16 führt Apple zwei neue Display-Features ein, die besonders professionellen Kreativen zugutekommen sollte:

Referenzmodus: Auf dem 12,9″ iPad Pro (2021) soll der Modus für eine konstante Farbechtheit auf dem Display sorgen – perfekt geeignet für Projekte, bei denen eine originalgetreuer Farbwiedergabe besonders wichtig ist.

Skalierungsmodus: Das Feature ändert die Pixeldichte auf iPads, die den M1-Chip eingebaut haben. So kannst Du mehr Bildschirminhalte sehen. Das Feature ist laut Apple besonders für die Split-View-Ansicht hilfreich.

Freeform: Neue App soll das gemeinsame Arbeiten verbessern

Apple hat zudem eine neue App für das gemeinsame Arbeiten angekündigt: „Freeform” ist eine Art digitales Whiteboard, auf dem Du und andere iPad-Nutzer:innen gemeinsam Mindmaps erstellen und verwalten könnt. Auch die Verlinkung von Dokumenten soll möglich sein.

Die Freeform-App wird allerdings nicht gemeinsam mit iPadOS 16 erscheinen. Der Release soll laut Apple aber noch 2022 erfolgen.

Bessere Familienfreigabe

iPadOS 16 bringt darüber hinaus eine verbesserte Familienfreigabe mit sich: Nutzer:innen sollen in Zukunft noch einfacher Kinderaccounts einrichten können. Eltern sollen Anfragen zu Bildschirmzeit der eigenen Kinder in der Nachrichten-App einfach zustimmen oder ablehnen können. Darüber hinaus wird es eine sogenannte Family Checklist geben, die Eltern bei der Verwaltung der Kinderaccounts hilft.

Geteilte iCloud-Fotomediathek

Ebenfalls unter iPadOS 16 an Bord: eine iCloud-Fotomediathek für Dich und Deine Familie. Sie kann mit bis fünf Personen geteilt werden – und wird auf Wunsch automatisch um neue Inhalte ergänzt, wenn Du oder ein Familienmitglied ein neues Bild knipsen.

iPadOS 16 mit neuen Features für iMessage

iPadOS 16 bringt wie iOS 16 auch diverse Neuerungen für iMessage: Du kannst künftig Nachrichten bearbeiten, die Du bereits versendet hast. Mitteilungen lassen sich als ungelesen markieren. Zudem kannst Du den Versand von Nachrichten rückgängig machen.

Mit dem Update landet auch SharePlay in iMessage: Du kannst über die Nachrichten-App dann gemeinsam mit Freund:innen Filme streamen oder Musik hören.

Passkey erhöht die Sicherheit bei der Anmeldung

Mit iOS 16 und iPadOS 16 führt Apple das Feature „Passkey” ein: Die Funktion soll klassische Kennwörter durch einen bestimmten Schlüssel ersetzen, der lokal auf dem Gerät gespeichert ist und sich über biometrische Daten freischalten lässt. Das hilft laut Apple dabei, Phishing vorzubeugen.

Auf featured findest Du an anderer Stelle einen Artikel darüber, wie Passkey im Detail funktionieren soll.

iPadOS 16 mit Neuerungen für die Mail-App

Auch die Mail-App verbessern die Entwickler:innen mit dem Update: So wirst Du E-Mails nach dem Versand zurückholen oder nach einem bestimmten Zeitplan versenden können. Die Suche soll zudem vollständigere und präzisere Ergebnisse liefern.

Die Wetter-App kommt auf das iPad

Mit iPadOS 16 bringt Apple die hauseigene Wetter-App auf sein Tablet. Die Anwendung bietet neben displayfüllenden Karten Vorhersagemodule, die Dich über Luftqualität, Unwetterwarnungen und Co. informieren. Auch minutengenaue Niederschlagswerte sind laut Apple an Bord.

Überarbeitung der Home-App

Die Home-App hat für iPadOS 16 ein neues Design bekommen; mit Klima, Beleuchtung und Sicherheit gibt es zudem neue Kategorien. Apple kündigte darüber hinaus eine neue Ansicht für mehrere Kameras an, sodass Du die entsprechenden Geräte immer im Blick hast.

Live Text funktioniert in Zukunft auch in Videos

Eine weitere Neuerung unter iPadOS 16: Live Text funktioniert mit Textinhalten in Videos. Stoppst Du einen Clip bei einer Aufnahme, die Text zeigt, kannst Du diesen also ganz einfach kopieren, teilen, nachschlagen oder übersetzen.

Release-Datum: Wann erscheint iPadOS 16?

Apple rollt die neue iPadOS-Version im Herbst 2022 aus – allerdings vielleicht nicht gemeinsam mit iOS 16 im September. Das behauptet zumindest der Apple-Experte Mark Gurman: Ihm zufolge hat Apple den Release von iPadOS 16 auf Oktober verschoben, um die Funktion „Stage Manager” perfektionieren zu können.

Offiziell bestätigt hat Apple das aber bislang nicht. Wir halten Dich auf dem Laufenden und aktualisieren diesen Artikel, sobald es neue Informationen gibt.

iOS 16: Diese Neuerungen landen im Herbst 2022 auf Deinem iPhone

Du möchtest wissen, ob Dein iPad für das Update infrage kommt? Auf featured findest Du an anderer Stelle bereits einen Artikel darüber, welche Modelle iPadOS 16 unterstützen.

Welches neues Feature von iPadOS 16 findest Du besonders spannend? Vermisst Du auf Deinem Tablet noch eine wichtige Funktion? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Dieser Artikel iPadOS 16: Welche Features kommen auf neue und alte iPads? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner

Weitere News

Top News

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Das beste netz deutschlands

Klapp-Smartphones: Neue Falter: Samsung zeigt Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4

2. bundesliga

2. Liga: 96-Stammverein erklärt Hintergründe von Kind-Abberufung

People news

US-Schauspielerin: Familie: Anne Heche wird Unfall wohl nicht überleben

Tv & kino

Featured: Look Both Ways auf Netflix: Alles zu Start, Handlung und Cast der romantischen Dramedy

People news

Film: Diane Keaton kannte «Der Pate» bei Bewerbung gar nicht

Auto news

Grafik: Fahrverbote in Deutschland: Männer weit vorn

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Empfehlungen der Redaktion

Handy ratgeber & tests

Featured: iPadOS 16: So nutzt Du den Stage Manager auf dem Tablet

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 16: Gesendete Nachrichten löschen oder bearbeiten – so geht’s

Handy ratgeber & tests

Featured: YouTube Bild-in-Bild: So funktioniert der praktische Modus auf iPhone und iPad

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 16: Sperrbildschirm – so richtest Du ihn ein

Handy ratgeber & tests

Featured: Das ist neu in iOS 15.2: Apple stärkt den Datenschutz und mehr

Handy ratgeber & tests

Featured: Diese iPhone- und iPad-Modelle unterstützen iOS 16 und iPadOS 16

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 16: Diese Neuerungen landen im Herbst 2022 auf Deinem iPhone

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.5 ist da: Features, Rollout und Co. – alle Infos zum iPhone-Update