Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Diese Upgrades gibt es

Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Samsung hat im Sommer 2022 sein Klapp-Handy in einer aktualisierten Version veröffentlicht. Doch wie unterscheidet sich das neue Modell von dem alten? Was sind die Gemeinsamkeiten und was die Unterschiede?
Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Diese Upgrades gibt es © Eigenkreation/Samsung

In unserem Vergleich nehmen wir verschiedene Bereiche der Smartphones unter die Lupe – so zum Beispiel Display, Design, Performance, Akku und Kameras. Auf diese Weise erfährst Du schnell, in welchen Bereichen Samsung dem Galaxy Z Flip4 ein Upgrade spendiert hat.

»Hier kannst Du das Galaxy Z Flip4 bestellen«

Design

Das Galaxy Z Flip4 in auf- und zugeklapptem Zustand nebeneinander

Das Galaxy Z Flip4 sieht dem Vorgängermodell sehr ähnlich. — Bild: Samsung

Das grundlegende Design hat Samsung nicht verändert: Äußerlich sind Galaxy Z Flip4 und Galaxy Z Flip3 5G kaum voneinander zu unterscheiden. Auch das neue Modell zeichnet sich durch das sogenannte „Clamshell-Design” aus, das einer Muschel nachempfunden ist.

Dass Samsung seiner Designlinie weitgehend treu geblieben ist, zeigt sich auch in den nahezu identischen Abmessungen. Das Galaxy Z Flip4 misst in geschlossenem Zustand 84,9 x 71,9 x 17,1 Millimeter, geöffnet hingegen 165,2 x 71,9 x 6,9 Millimeter. Das neue Modell wiegt 186 Gramm.

Samsung Galaxy Z Flip4: Alle Infos zum neuen 5G-Smartphone im Hands-on

Zum Vergleich: Das Galaxy Z Flip3 5G hat geschlossen die Maße 86,4 x 72,2 x 17,1 Millimeter, in geöffnetem Zustand 166,0 x 72,2 x 6,9 Millimeter. Die etwas geringere Größe spiegelt sich auch im Gewicht wider: Das Galaxy Z Flip3 5G bringt 183 Gramm auf die Waage.

Klapp-Handy Galaxy Z Flip4 in vier Farben vor beigem Hintergrund

Das Galaxy Z Flip4 gibt es zum Release in vier Farben. — Bild: Samsung

Das Galaxy Z Flip4 ist zum Release in den Farben „Blue”, „Bora Purple”, „Graphite” und „Pink Gold” verfügbar. Die Farbvarianten für das Vorgängermodell sind „Phantom Black”, „Phantom Cream”, „Phantom Green” und „Phantom Lavender”. Beide Smartphones sind nach IPX8 gegen Wasser geschützt, was laut Samsung ein kurzes Untertauchen einschließt.

Display

Im Bereich Display hat Samsung gar keine Änderungen im Vergleich zum Vorgängermodell vorgenommen: Sowohl das Galaxy Z Flip4 als auch das Galaxy Z Flip3 5G verfügen über einen Hauptbildschirm mit einer Diagonalen von 6,7 Zoll. Die Auflösung des Hauptdisplays liegt bei 2.640 x 1.080 Pixeln (FHD+). Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von etwa 436 Pixeln pro Zoll.

Als Display-Technologie kommt hier wie dort AMOLED zum Einsatz. Das Hauptdisplay („Infinity O”) unterstützt eine adaptive Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Das bedeutet, dass die Bildwiederholfrequenz sich den Anforderungen bestimmter Apps anpassen kann. Dieses Feature ist praktisch, weil eine hohe Bildwiederholfrequenz viel Energie benötigt. Dadurch gewinnen aber zum Beispiel die Darstellungen bewegter Inhalte an Qualität.

Das zweite Display, das sich auf der Rückseite neben der Hauptkamera befindet, misst 1,9 Zoll. Die Auflösung dieses Bildschirms beträgt 260 x 512 Pixel (302 Pixel pro Zoll).

Samsung Galaxy Z Fold3 5G und Z Flip3 5G: Foldables im Hands-on

Der zweite Bildschirm ist zum einen praktisch, weil Du Benachrichtigungen sehen kannst, ohne das Handy aufklappen zu müssen. Zum anderen kannst Du das Display als Sucher für die Hauptkamera verwenden – und auf diese Weise etwa hochauflösende Selfies mit Ultraweitwinkel aufnehmen.

 

Klapp-Handy Galaxy Z Flip3 zusammengeklappt bei Selfie-Aufnahme

Ein tolles Feature von Galaxy Z Flip3 und 4: das Mini-Display für Selfies. — Bild: Samsung

Kameras

Im Vergleich Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3 bietet die Kamera im Hardware-Bereich ebenfalls keine Unterschiede: In beiden Modellen verbaut Samsung auf der Rückseite eine Zweifachkamera. Sowohl Weitwinkel- als auch Ultraweitwinkelkamera lösen dabei mit 12 Megapixeln auf.

Der Weitwinkelsensor des Galaxy Z Flip4 soll aber Samsung zufolge 65 Prozent heller sein als der im Vorgängermodell. Auf der Vorderseite gibt es zudem bei beiden Modellen eine Selfiekamera mit einer Auflösung von 10 Megapixeln.

Im Vordergrund Galaxy Z Flip4, auf dem Display Frau mit Katze, die im Hintergrund auf dem Boden sitzt

Mit dem Galaxy Z Flip4 kannst Du Selfies freihändig aufnehmen. — Bild: Samsung

Neuerungen soll es aber vor allem für die Software geben: So ist ein praktisches Feature etwa der sogenannte FlexCam-Modus, der das freihändige Aufnehmen von Selfies ermöglicht. Dieser Modus soll mit dem neuen Modell auch Drittanbieter-Apps unterstützen.

 

Damit Du noch einfacher Schnappschüsse aufnehmen kannst, führt Samsung mit dem Galaxy Z Flip4 den „Quick Shot”-Modus ein. Für einen Quick Shot musst Du das Smartphone nicht aufklappen; außerdem stehen Dir dabei drei verschiedene Seitenverhältnisse zur Verfügung.

Chip und Speicher

In Bezug auf den Chipsatz hat Samsung ein Upgrade spendiert: Das Galaxy Z Flip4 nutzt den Snapdragon 8+ Gen 1 als Antrieb. Dabei handelt es sich um den aktuellen Top-Chipsatz aus dem Hause Qualcomm, der im Jahr 2022 in zahlreichen Android-Flaggschiffen zu finden ist. Der Chipsatz hat nicht nur etwas schnellere Rechenkerne als sein Vorgänger, sondern auch mit der Adreno 670 die neuere Grafikeinheit.

Im Galaxy Z Flip3 5G steckt hingegen noch der Snapdragon 888, der ebenfalls von Qualcomm stammt. Auch wenn der Chip auf dem Papier etwas schwächer ist als der Chip im Galaxy Z Flip4, ist er auch 2022 noch allen Aufgaben gewachsen. Inwieweit sich die Grafikeinheit Adreno 660 tatsächlich auf die Darstellung auswirkt, werden Vergleichstests zeigen.

Beide Geräte bieten Dir einen 8 Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Beim internen Speicher kannst Du Dich zwischen 128 und 256 Gigabyte entscheiden; das Galaxy Z Flip4 gibt es zusätzlich auch mit 512 Gigabyte Speicherplatz. Leider unterstützt keines der beiden Modelle eine Speichererweiterung via microSD-Karte.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Akku und Updates

Das Galaxy Z Flip4 bietet eine sehr willkommene Neuerung im Vergleich zum Vorgängermodell: einen größeren Akku. Die Kapazität des Energiespeichers liegt bei 3.700 Milliamperestunden. Das ist ein deutliches Upgrade im Vergleich zum Galaxy Z Flip3 5G, wo die Akkukapazität nur bei 3.300 Milliamperestunden liegt.

Praktisch ist zudem, dass Du den Akku des Galaxy Z Flip4 mit bis zu 25 Watt Leistung wieder aufladen kannst. Das Galaxy Z Flip3 5G unterstützt demgegenüber nur 15 Watt.

Auf dem Galaxy Z Flip4 läuft ab Werk Android 12 mit der hauseigenen Benutzeroberfläche One UI 4.1.1. Auf dem Galaxy Z Flip3 5G ist werksseitig Android 11 vorinstalliert (mit One UI 3.1.1). Beide Geräte erhalten große Android-Updates für voraussichtlich vier Jahre, Sicherheitsupdates im monatlichen Rhythmus sogar für fünf Jahre. Das bedeutet, dass für das Z Flip4 mit Android 16 Schluss ist, für das Vorgängermodell hingegen bereits mit Android 15.

Preis

Das Galaxy Z Flip4 ist zum Marktstart im Sommer 2022 zum Preis von knapp 1.100 Euro erhältlich. Dafür bekommst Du die Ausführung mit 128 Gigabyte Speicherplatz. Die Version mit 256 Gigabyte kostet zum Release knapp 1.160 Euro, das Modell mit 512 Gigabyte knapp 1.200 Euro.

Damit ist das Einstiegsmodell des Galaxy Z Flip4 ebenso teuer wie das Vorgängermodell. Für die nächstgrößere Speichervariante ist der Preis hingegen um 10 Euro gestiegen.

Galaxy Z Flip4 und Galaxy Z Flip3 im Vergleich: Fazit

Auch wenn das Galaxy Z Flip4 auf den ersten Blick kaum neue Features bietet, hat Samsung im Vergleich zum Vorgängermodell doch in einigen Bereichen nachgebessert. So bietet das neue Klapp-Handy etwa einen deutlich größeren Akku, schnelleres Aufladen, einen helleren Kamerasensor und einige praktische Software-Neuerungen für die Kamera-App.

Außerdem steckt im neuen Modell mehr Rechenpower – in Verbindung mit einem (wahlweise) größeren Speicher. Erfreulich ist zudem, dass der Preis trotz angespannter Wirtschaftslage nicht gestiegen ist.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Die Specs in der Übersicht

Im Folgenden listen wir Dir die Ausstattung der beiden Klapp-Handys übersichtlich nebeneinander auf. Links des „vs.” stehen die Daten zum Galaxy Z Flip4, rechts die zum Galaxy Z Flip3 5G. Wenn dort nur ein Wert aufgeführt ist, sind die Specs bei beiden Modellen identisch.

Design: Clamshell-Design, vier Farben

Hauptdisplay: 6,7 Zoll, 2.640 x 1.080 Pixel, 120 Hertz

Zweites Display: 1,9 Zoll, 260 x 512 Pixel, 60 Hertz

Hauptkamera: Dualkamera mit zweimal 12 Megapixeln

Frontkamera: 10 Megapixel

Chip: Snapdragon 8+ Gen 1 vs. Snapdragon 888

Speicher: 128, 256, 512 Gigabyte vs. 128, 256 Gigabyte

Akku und Ladeleistung: 3.700 Milliamperestunden, 25 Watt vs. 3.300 Milliamperestunden, 15 Watt

Android-Version ab Werk: Android 12 (One UI 4.1.1) vs. Android 11 (One UI 3.1.1)

Updates: vier Jahre Android, fünf Jahre Sicherheit

Preis: ab knapp 1.100 Euro

Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Hat Samsung sein Klapp-Smartphone in Deinen Augen sinnvoll weiterentwickelt? Welche Features wünschst Du Dir für ein künftiges Modell der Reihe? Schreibe uns Deine Meinung gerne in einen Kommentar!

Dieser Artikel Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Diese Upgrades gibt es kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Fußball news
RB Leipzig: Rose freut sich auf Eberl und hilft bei Wohnungssuche
Tv & kino
Featured: The Mandalorian Staffel 3: Das Weltraum-Abenteuer geht weiter
Musik news
Musiker: Phil Collins und Genesis-Kollegen verkaufen Musikrechte
People news
Neuer Monarch: Erste Münzen mit Porträt von König Charles III. vorgestellt
Auto news
Elektrischer Brummer: Mercedes bringt EQS als SUV
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Z Flip 2022: Wie verbessert Samsung sein Klapp-Handy?
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Z Fold4 vs Galaxy Z Fold3: Wo hat Samsung aufgerüstet?
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Tab S8 Ultra vs. Galaxy Tab S7+: Ein würdiges Upgrade von Samsung?
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A53 5G vs. Galaxy A52s 5G: So hat Samsung seinen Preiskracher aufgerüstet
Handy ratgeber & tests
Featured: Xiaomi 12 Lite 5G vs. Galaxy A53 5G: Mittelklasse-Handys im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A73 5G vs. iPhone SE (2022): Die gehobene Mittelklasse im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S21 FE und Galaxy S21 im Vergleich: Das sind die Specs
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A73 5G vs. Galaxy A72: Die Neuerungen des Mittelklasse-Flaggschiffs