Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Samsung hat im August 2022 nicht nur zwei neue Falt-Smartphones vorgestellt: Auch die nächste Generation der Galaxy Watch hat das Unternehmen präsentiert. In diesem Artikel erfährst Du alles Wichtige zu den Specs der beiden Uhren: Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro – alle Infos zu Display, Akku, Prozessor, Funktionsumfang und Preis. Außerdem erklären wir Dir, was die beiden neuen Smartwatch-Modelle unterscheidet.
Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables © Samsung

Design, Display und Größen im Vergleich

Rund ein Jahr nach der Präsentation der Galaxy Watch4 und Watch4 Classic hat Samsung bei seinem Unpacked-Event am 10. August 2022 die beiden Nachfolgermodelle vorgestellt: Neben der Galaxy Watch5, die auf die Galaxy Watch4 folgt, gibt es nun die Galaxy Watch5 Pro – sie ersetzt das Classic-Modell.

Samsung Galaxy Z Flip4: Alle Infos zum neuen 5G-Smartphone im Hands-on

Beim Design orientieren sich die neuen Wearables stark an ihren Vorgängern – mit kleineren Änderungen: So bestehen die Displays aus Saphirglas, das nach Angaben von Samsung 1,6-mal widerstandsfähiger gegen Kratzer als beim Vorgänger sein soll. Das Gehäuse des neuen Standardmodells ist indes aus Aluminium, während Samsung bei der Galaxy Watch5 Pro auf hochwertiges Titan setzt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Schade: Die Galaxy Watch5 Pro hat im Gegensatz zur Galaxy Watch4 Classic keine mechanische Lünette. Sie ist eine praktische Alternative, um zwischen den einzelnen Menüs der Uhr wechseln zu können, und hat unter Samsung-Nutzer:innen viele Fans. Das Unternehmen deutete im Rahmen seines Unpacked-Events allerdings an, dass das Classic-Modell 2023 einen Nachfolger erhalten könnte – und somit auch die mechanische Lünette.

Samsung bietet die Galaxy Watch5 in zwei Größen an: 40 und 44 Millimeter. Die größere Variante verfügt über ein 1,4-Zoll-Display, das mit 450 x 450 Pixel auflöst. Das 40-Millimeter-Modell hat ein 1,2-Zoll-Display, die Bildschirmauflösung beträgt 396 x 396 Pixel. Die Galaxy Watch5 Pro hat hingegen ein 45-Millimeter-Gehäuse; das AMOLED-Display misst 1,4 Zoll und löst mit 450 x 450 Pixel auf.

Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro: Alle Infos zu Prozessor und Speicher

Samsung hat in beide neuen Smartwatches den Exynos W920 aus eigenem Hause eingebaut. Der Prozessor ist im 5-Nanometer-Verfahren gefertigt und steckt auch bereits in der Galaxy Watch4 und Watch4 Classic.

Werkseitig ist Wear OS 3.5 von Google installiert – darüber liegt Samsungs hauseigene Nutzeroberfläche One UI Watch 4.5. Ebenfalls bei allen Modellen gleich: Der Speicher ist 16 Gigabyte groß, dazu kommen 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das wissen wir über Akku und Akkulaufzeit

Größere Unterschiede zwischen der Galaxy Watch5 und Watch5 Pro gibt es hingegen beim Akku: Im neuen Standardmodell steckt eine Batterie mit 284 (40 Millimeter) beziehungsweise 410 Milliamperestunden (44 Millimeter). Laut Samsung ist der Akku 13 Prozent größer als beim Vorgänger. Die Akkulaufzeit soll bis zu 40 Stunden betragen; mit eingeschaltetem GPS sind angeblich bis zu 10 Stunden möglich.

Zum Vergleich: Der Akku der Galaxy Watch4 bot 267 (40 Millimeter) beziehungsweise 361 Milliamperestunden (44 Millimeter). Samsung hat die Akkukapazität seiner beiden Standardmodelle also nur leicht verbessert.

Galaxy Watch 4 vs. Galaxy Watch 4 Classic: Welche Smartwatch passt zu mir?

Ein großes Upgrade hat im Vergleich zur Galaxy Watch4 Classic das Pro-Modell erhalten: Die Galaxy Watch5 Pro hat eine Batterie mit 590 Milliamperestunden eingebaut (Galaxy Watch4 Classic: 247 (42 Millimeter) beziehungsweise 361 Milliamperestunden (46 Millimeter)). Samsung gibt für das Pro-Modell zudem eine maximale Akkulaufzeit von 80 Stunden an (im GPS-Modus: bis zu 20 Stunden).

Wichtig: Die Akkulaufzeit hängt letztlich stark davon ab, wie Du die Samsung-Smartwatch nutzt. Je häufiger Sensoren, Apps und Co. zum Einsatz kommen, umso schneller musst Du das Wearable auch mit neuer Energie versorgen.

Die neue Galaxy Watch unterstützt übrigens Schnellladen mit bis zu 10 Watt. Laut Samsung dauert es nur 30 Minuten, um zum Beispiel das Standardmodell bei leerem Akku auf 45 Prozent aufzuladen.

Funktionsumfang: Das haben die neuen Galaxy Watches gemeinsam

In beiden Samsung-Smartwatches ist ein neuer „Bioactive”-Sensor eingebaut, der das Schlafverhalten analysiert und über den allgemeinen Fitnesszustand informiert. Außerdem kannst Du damit wichtige Werte wie Blutsauerstoffgehalt, Herzfrequenz und Stresslevel erfassen. Wie beim Vorgänger ist zudem die Messung des Blutdrucks sowie die EKG-Erstellung möglich.

Galaxy Watch2 Active, Watch3 und Watch4: So misst Du EKG und Blutdruck

Außerdem kannst Du sowohl mit der Galaxy Watch5 als auch der Galaxy Watch5 Pro Aktivitäten wie etwa Laufen, Yoga oder Fahrrad fahren tracken. Beide Wearables sind darüber hinaus bis 5 ATM wassergeschützt, sodass Du sie auch beim Schwimmen tragen kannst.

Exklusive Features: Das unterscheidet die Galaxy Watch5 von der Watch5 Pro

Die Galaxy Watch5 Pro verfügt über einige exklusive Features, die sie vom Standardmodell unterscheiden: So richtet sich die Pro-Variante vor allem an Outdoor-Fans und ist von Samsung dafür mit speziellen GPS-Funktionen ausgestattet worden.

Unter anderem kannst Du Wanderrouten aufzeichnen. Die „Track Back“-Funktion leitet Dich anschließend auf derselben Route wieder zum Startpunkt zurück. Dazu kommen eine Schritt-für-Schritt-Navigation sowie die Möglichkeit, Wander- und Fahrrad-Routen auf die Uhr herunterzuladen.

Die Galaxy Watch5 Pro in Black Titanium.

Die Galaxy Watch5 Pro richtet sich im Vergleich zur Galaxy Watch5 speziell an Outdoor-Fans. — Bild: Samsung

Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro: Release, Preis und Farben

Die Galaxy Watch5 und Watch5 Pro kannst Du seit dem 10. August 2022 vorbestellen. Offizieller Release ist am 26. August. Der Preis hängt davon ab, wie groß das von Dir gewählte Modell ist und ob es nur Bluetooth oder auch 4G/LTE unterstützen soll:

Galaxy Watch5: Für die Bluetooth-Variante startet der Preis bei etwa 300 Euro; die Ausführung mit LTE-Unterstützung kostet ab etwa 330 Euro.

Galaxy Watch5 Pro: Der Preis für die Bluetooth-Variante startet bei rund 470 Euro; für die LTE-Ausführung werden etwa 520 Euro fällig.

Samsung bietet das 40-Millimeter-Modell in den Farben Graphit, Pink Gold und Silver an; die 44-Millimeter-Variante in Graphit, Saphir und Silver. Die Galaxy Watch5 Pro ist hingegen in den Farben Black Titanium und Gray Titanium erhältlich.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Zusammenfassung: Die Specs der Galaxy Watch5 und Watch5 Pro im Überblick

Im Folgenden findest Du die wichtigsten Specs der neuen Samsung-Smartwatches aufgelistet. Links steht der Wert für die beiden Größen der Galaxy Watch5, rechts der für die Galaxy Watch5 Pro. Steht in der Liste nur ein Wert, ist er bei allen Modellen gleich.

Größe: 40 oder 44 Millimeter vs. 45 Millimeter

Display: 1,2 Zoll oder 1,4 Zoll vs. 1,4 Zoll

Prozessor: Exynos W920 von Samsung

Arbeitsspeicher: 1,5 Gigabyte

Speicherplatz: 16 Gigabyte

Betriebssystem: One UI Watch 4.5

Akku: 284 oder 410 Milliamperestunden vs. 590 Milliamperestunden

Preis: ab 300 Euro vs. ab 470 Euro

Release: 26. August 2022

Zwei neue Samsung-Smartwatches sind jetzt offiziell. Aber welches Modell interessiert Dich mehr: Die Galaxy Watch5 oder die Watch5 Pro? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Dieser Artikel Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Weitere News
Top News
Tv & kino
Fernsehen: Ex-RTL-Manager wird ProSiebenSat.1-Chef
Tv & kino
Hollywood: Sklaven-Drama «Emancipation» mit Will Smith kommt ins Kino
Fußball news
Untersuchung: Bericht: Systematische Belästigung von US-Fußballerinnen
Tv & kino
Fernsehen: ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean geht
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): So hat Samsung seine Smartwatch verbessert
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5: Akku schnell leer? So hält er länger durch
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5: Google Pay bzw. Google Wallet einrichten – so geht’s
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Z Flip4 vs. Galaxy Z Flip3: Diese Upgrades gibt es
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro einrichten: So geht’s
Handy ratgeber & tests
Featured: Smartwatch mit Google Pay: Diese Uhren unterstützen die Bezahlfunktion
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Z Fold4 vs Galaxy Z Fold3: Wo hat Samsung aufgerüstet?