Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): So hat Samsung seine Smartwatch verbessert

Samsungs neue Wearable-Generation ist da: Doch was unterscheidet die Galaxy Watch5 und Galaxy Watch5 Pro von ihren Vorgängermodellen? Und was haben die Samsung-Uhren gemeinsam? Wir stellen Dir Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der Galaxy Watch5 (Pro) und Galaxy Watch4 (Classic) vor.
Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): So hat Samsung seine Smartwatch verbessert © Eigenkreation/Samsung

Modelle, Größen und Display im Vergleich

Galaxy Watch5 und Watch5 Pro

Für Samsungs jüngste Wearable-Generation gibt es insgesamt zwei Modelle: die Galaxy Watch5 und die Galaxy Watch5 Pro. Das Standardmodell ist in zwei Größen (40 und 44 Millimeter) erhältlich. Die Pro-Variante bietet Samsung lediglich in einer Ausführung (45 Millimeter) an.

Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Auch das Gehäuse ist unterschiedlich: Bei der Galaxy Watch5 kommt Aluminium im Einsatz, bei der Galaxy Watch5 Pro hochwertiges Titan. Der Bildschirm besteht bei beiden Modellen aus Saphirglas. Laut Samsung ist er dadurch bis zu 1,6-mal resistenter gegen Kratzer als beim Vorgänger.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Galaxy Watch4 und Watch4 Classic

Die Galaxy Watch4 und Watch4 Classic sind ähnlich ausgestattet wie die Nachfolgemodelle. Das alte Standardmodell ist sogar in denselben Größen wie die Galaxy Watch5 erhältlich. Auch Displaygröße und Bildschirmauflösung sind gleich. Im Gegensatz zur Galaxy Watch5 Pro gibt es die Galaxy Watch4 Classic aber in zwei Ausführungen – 42 und 46 Millimeter.

Für das Gehäuse der Galaxy Watch4 nutzt der Hersteller zudem sogenanntes Armor Aluminium. Die Galaxy Watch4 Classic ist hingegen aus Stainless Steel gefertigt. Um das Display vor Kratzern zu schützen, setzt Samsung bei beiden Modellen auf Corning Gorilla Glass DX+.

Die Galaxy Watch4 Classic hat außerdem ein besonderes Merkmal: Sie verfügt über eine drehbare Lünette. Dieses Feature fehlt sowohl bei der Galaxy Watch4 als auch der Galaxy-Watch5-Serie.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das sind die Display-Specs der vier Modelle:

Galaxy Watch5: 1,2 Zoll und 396 x 396 Pixel (40 Millimeter) | 1,4 Zoll und 450 x 450 Pixel (44 Millimeter)

Galaxy Watch5 Pro: 1,4 Zoll und 450 x 450 Pixel

Galaxy Watch4: 1,2 Zoll und 396 x 396 Pixel (40 Millimeter) | 1,4 Zoll und 450 x 450 Pixel (44 Millimeter)

Galaxy Watch4 Classic: 1,2 Zoll und 396 x 396 Pixel | 1,4 Zoll und 450 x 450 Millimeter (46 Millimeter)

Was alle Modelle beim Bildschirm gemeinsam haben: Er verfügt über eine Always-on-Funktion. Du kannst Dir also auf dem Display Uhrzeit und Datum anzeigen lassen, selbst wenn der Screen ausgeschaltet ist.

Prozessor, Speicher und Akku: Was unterscheidet die Smartwatch-Modelle?

Prozessor und Speicher

Technisch gesehen entspricht die Galaxy Watch5 (Pro) in weiten Teilen ihrer Vorgängerin: So baut Samsung wieder den hauseigenen Exynos W920 ein. Der Prozessor ist im 5-Nanometer-Verfahren gefertigt und kam bereits bei der Galaxy Watch4 (Classic) zum Einsatz.

Auch der Speicher ist unverändert: Beide Wearable-Generationen bieten 1,5 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Speicherplatz. Somit solltest Du über genügend Platz verfügen, um zum Beispiel Musik auf die Smartwatch zu laden.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Akku: Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic)

Anders sieht es beim Akku aus: Samsung hat in diesem Bereich nämlich ordentlich aufgestockt. Während die Batterie in der Galaxy Watch4 nur 361 Milliamperestunden umfasst, sind es bei der Galaxy Watch5 insgesamt 410 Milliamperestunden.

Die Galaxy Watch5 Pro wartet sogar mit satten 590 Milliamperestunden auf. Zum Vergleich: Der Akku der Galaxy Watch4 Classic bietet gerade einmal 361 Milliamperestunden.

Die Galaxy Watch5 (Classic) soll sich außerdem schneller mit neuer Energie versorgen lassen: Samsung zufolge reichen 30 Minuten aus, um den Akku von 0 auf 45 Prozent zu laden. Bei der Galaxy Watch4 sind im selben Zeitraum laut Hersteller nur 30 Prozent möglich.

Dass die neuen Wearables über größere Akkus verfügen, sollte sich zumindest bei der Galaxy Watch5 Pro positiv auf die Akkulaufzeit auswirken. Laut Samsung hält die Uhr bis zu 80 Stunden durch, sofern GPS ausgeschaltet ist. Zum Vergleich: Die maximale Akkulaufzeit der Galaxy Watch4 Classic hat Samsung mit 40 Stunden angegeben.

Funktionsumfang

Auch bei Sensoren und Softwarefunktionen gibt es Neuerungen: Die Galaxy-Watch5-Serie hat zum Beispiel einen neuen Bioactive-Sensor eingebaut. Dieser ermittelt laut Samsung genauere Werte für Blutsauerstoffgehalt, Puls und Körperfett. Auch die Features zum Tracking von Schritten und Standort liefern demnach präzisere Ergebnisse.

Die Galaxy Watch5 Pro verfügt darüber hinaus über einige exklusive Funktionen: So kannst Du mit „Routentraining” Deine Wanderrouten planen und umsetzen. „Track Back” hilft Dir im Anschluss, Deinen Weg zurück zum Startpunkt zu finden. Auch der Download von Wander- und Fahrradrouten ist möglich.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ansonsten bietet die Galaxy Watch5 (Pro) dieselben Features wie schon die Galaxy Watch4 (Classic): Dazu zählen Schlafaufzeichnung, Musiksteuerung und Co. Auch diverse Google-Apps wie Google Maps oder Google Pay sind weiterhin an Bord, da beide Smartwatch-Generationen Wear OS installiert haben.

Preis: Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic)

Der Preis der Galaxy Watch hängt davon ab, für welches Modell und welche Größe Du Dich entscheidest. Die Galaxy Watch5 (nur Bluetooth) kostet ab 300 Euro. Soll mit der Smartwatch auch eine LTE-Verbindung möglich sein, stehen mindestens 330 Euro auf dem Preisschild. Der Preis für die Galaxy Watch5 Pro startet hingegen bei 470 Euro (nur Bluetooth) beziehungsweise 520 Euro (mit LTE).

Galaxy Watch 4 vs. Galaxy Watch 4 Classic: Welche Smartwatch passt zu mir?

Im direkten Vergleich sind die Preise also etwas gestiegen: Zum Marktstart im August 2021 kostete die Galaxy Watch4 ab 270 Euro (Bluetooth) beziehungsweise 320 Euro (LTE). Der Preis für die Galaxy Watch4 Classic startete ab 370 Euro (Bluetooth) beziehungsweise 420 Euro (LTE).

Fazit

Welche Smartwatch am besten zu Dir passt, hängt von mehreren Faktoren ab. Beide Wearable-Generationen bieten jeweils viele Top-Features und haben auch einiges gemeinsam, zum Beispiel Prozessor und Bildschirmauflösung.

Beim näheren Hinsehen lassen sich aber auch Unterschiede feststellen: So verfügen die Galaxy Watch5 und Watch5 Pro über höhere Akkukapazitäten, was sich vermutlich positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt.

Zudem haben die neuen Modelle verbesserte Sensoren und – im Fall der Galaxy Watch5 Pro – sogar einige exklusive Funktionen für Outdoor-Fans an Bord. Alles in allem ist aber auch die Galaxy Watch4 mit guten Features für Sportler:innen ausgestattet, sodass Du nicht zwingend zur Nachfolgerin greifen musst.

Am besten überlegst Du Dir vorher, welche Größe Deine künftige Smartwatch haben und ob sie auch LTE unterstützen soll. Auch der Preis spielt bei der Kaufentscheidung sicherlich eine Rolle. Die Galaxy Watch4 und Galaxy Watch5 richten sich tendenziell eher an ein jüngeres und weniger finanzkräftiges Publikum als das Classic- und das Pro-Modell.

Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): Welches Modell würdest Du wählen – und aus welchem Grund? Verrate es uns gerne in einem Kommentar!

Dieser Artikel Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): So hat Samsung seine Smartwatch verbessert kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen vor nächstem Titel: «Ich spüre keinen Druck»
Tv & kino
Featured: Kleo: Wie steht es um Staffel 2 der deutschen Netflix-Serie?
People news
Astronaut: Matthias Maurer mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
People news
Startenor: Jonas Kaufmann singt privat auch im Bierzelt
Reise
Wo das lange Leben lebt: Dorf der Hundertjährigen auf Sardinien hält Guinness-Rekord
Das beste netz deutschlands
Inreach-Messenger: SOS-Box: Garmins Satelliten-Messenger für den Notfall
Auto news
Erste deutsche Batterie-Wechselstation : Geladen in fünf Minuten
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5 vs. Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro einrichten: So geht’s
Handy ratgeber & tests
Featured: Update für die Galaxy Watch4: Diese Neuerungen erscheinen mit One UI Watch4.5
Handy ratgeber & tests
Featured: Google Pixel 6 vs. Samsung Galaxy S22: Die kleinen Flaggschiffe im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy A53 vs. Pixel 6a: Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch5: Akku schnell leer? So hält er länger durch
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy Watch4 oder Watch3 einrichten: So startest Du mit der Samsung-Uhr durch