Das sind die besten Gadgets für digitale Nomad:innen

Die Welt ist Dein Zuhause und du arbeitest immer dort, wo es Dir gerade gefällt? Für den digitalen Arbeitsalltag unterwegs suchst Du praktische Gadgets, die Dir das Produktivsein erleichtern? Dann bist Du hier genau richtig.
Das sind die besten Gadgets für digitale Nomad:innen

Der Arbeitsplatz im Strandcafé ist perfekt: Kühle Getränke und das Meeresrauschen als Hintergrund-Sound. Doch auch wenn sich das nach einem traumhaften Szenario anhört, wirst Du Dich manchmal in Situationen wiederfinden, in denen Dir dieses besagte Traumoffice auch Schwierigkeiten bereitet. Sei es der leere Akku ohne Steckdosen in Sicht oder falsche Adapter. Wir zeigen Dir mit unserer Zusammenfassung der besten Gadgets für digitale Nomaden, wie Du solchen lästigen Situationen aus dem Weg gehen kannst. So kannst Du nahezu überall produktiv und effizient arbeiten. Los geht’s.

 

1) Powerbank

Digitales Arbeiten braucht Strom. Zu den wichtigsten Gadgets für digitale Nomad:innen und Reisende zählt deshalb mindestens eine Powerbank. Entscheide Dich am besten für ein Modell, das sowohl viel Kapazität als auch Ladeleistung anbietet. So erhaltest Du nicht nur Dein Smartphone ein paar Tage lang ohne Besuch an der Steckdose am Leben, sondern lädst auch Deinen Laptop unterwegs auf.

2) Gadgets für ergonomisches Arbeiten

Als digitale:r Nomad:in kannst Du Dir Deine Arbeitszeiten meist flexibel einteilen. Dennoch vergehen bis zum Feierabend oft ein paar Stunden. Gut, wenn Du währenddessen ergonomisch arbeiten kannst. Ein kompakter Laptop-Ständer sowie eine ordentliche externe Tastatur verwandeln nahezu jeden Tisch in einen ergonomischen Arbeitsplatz. Wenn Du häufig umfangreichere Aufgaben zu erledigen hast, informiere Dich über praktische Zusatz-Displays für Deinen Laptop, sodass Du mobil mit zwei Bildschirmen arbeiten und somit Deine Produktivität steigern kannst.

3) Reiseadapter

Du nutzt Deine Freiheit, um andere Länder zu bereisen? Dann leg Dir am besten einen Universal-Reiseadapter zu. Dieses Gadget für digitale Nomaden passt in nahezu jede Steckdose auf der Welt, sodass Du nur einen einzigen Reiseadapter benötigst und dadurch wertvollen Platz im Koffer oder im Rucksack sparst. Besonders praktisch sind Modelle mit zusätzliche USB-Anschlüssen. So verwandelst Du zum Beispiel eine australische Steckdose in einen Stromlieferanten für Laptop, Smartphone, Powerbank und mobilem WLAN-Hotspot gleichzeitig.

4) Digitales Notizbuch

Ebenfalls mit einem E-Ink-Display arbeiten digitale Notizbücher. Dabei handelt es sich um Tablets, die aussehen und sich anfühlen wie ein Notizheft. Anstatt jedoch auf Reisen mit Zettelwirtschaft anzufangen, bleiben die Dokumente digital. So bearbeitest Du zum Beispiel PDFs einfach mit einem Stift wie als würdest Du auf einem ausgedruckten Blatt Papier schreiben. Außerdem kannst Du Deine Ideen und Gedanken in Old-School-Manier festhalten und für später speichern. Ein digitales Notizbuch eignet sich für Dich, wenn Du gerne mal mit Papier und Stift arbeitest, Dich aber gleichzeitig von den Nachteilen der Zettelwirtschaft verabschieden möchtest. Bei einem digitalen Notizbuch geht nämlich nichts verloren.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

5) Komprimiertes Gepäck

So viel Gepäck wie nötig, aber so wenig wie möglich mit Dir rumtragen: Das ist die Devise bei Gepäckstücken für digitale Nomad:innen. Was das für Dich bedeutet, entscheidest Du selbst. Trägst Du lieber einen großen Rucksack oder rollst Du lieber einen großen Koffer neben Dir her? Clever sind Kompressionsreisetaschen, insbesondere für den platzsparenden Transport Deiner Kleidung. Diese Taschen haben einen zweiten Reißverschluss, der das Volumen komprimiert. So nimmt Deine Kleidung weniger Platz im Koffer oder im Rucksack ein, sodass Du den begrenzten Platz Deines Gepäcks noch besser ausnutzen kannst.

6) Gadgets für ergonomisches Arbeiten

Als digitale:r Nomad:in kannst Du Dir Deine Arbeitszeiten meist flexibel einteilen. Dennoch vergehen bis zum Feierabend oft ein paar Stunden. Gut, wenn Du währenddessen ergonomisch arbeiten kannst. Ein kompakter Laptop-Ständer sowie eine ordentliche externe Tastatur verwandeln nahezu jeden Tisch in einen ergonomischen Arbeitsplatz. Wenn Du häufig umfangreichere Aufgaben zu erledigen hast, informiere Dich über praktische Zusatz-Displays für Deinen Laptop, sodass Du mobil mit zwei Bildschirmen arbeiten und somit Deine Produktivität steigern kannst.

7) Mobiler WLAN-Hotspot

Wenn Du keine Unterkunft mit schnellem WLAN hast oder es an Deinem gewünschten Arbeitsort kein WLAN gibt, investiere in einen kompakten WLAN-Hotspot für unterwegs. So kannst Du Dein Datenvolumen auch mit dem Laptop verwenden, ohne den Akku Deines Smartphones stark zu beanspruchen. In den WLAN-Hotspot legst Du einfach eine SIM-Karte ein, startest das Gerät und verbindest anschließend Smartphone, Laptop und Co. einfach per WLAN – fast wie zu Hause. Befindest Du dich zwischendurch auch mal wieder kurz in Deutschland? Kein Problem, denn mit dem GigaCube wirst du auch im Nu schnelles Internet parat haben!

Mit diesen Tipps und Tricks für digitale Nomad:innen bist Du bestens ausgerüstet, um auch unterwegs flexibel und produktiv zu arbeiten. Um das für Deine Zwecke optimale Gadget zu finden, wähle die Artikel am besten anhand Deines Reiseziels und Deiner Tätigkeit aus.

Spielst Du mit dem Gedanken, als digitale:r Nomad:in zu leben oder hast Du Deinen Traum bereits verwirklicht? Hinterlasse uns einen Kommentar und verrate uns, welche Gadgets zu Deinen wichtigsten Begleitern zählen.

Dieser Artikel Das sind die besten Gadgets für digitale Nomad:innen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Gerrit Schwerz
Weitere News
Top News
Job & geld
Wichtige News für Verbraucher: Bürgergeld, Rente, 49-Euro-Ticket: Das ändert sich 2023
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Frankreichs B-Team entzaubert - TF1 ging zu früh vom Sender
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
Das beste netz deutschlands
Featured: Sag „Hi“ zum neuen SuperWLAN: Hol Dir die intelligente Empfangs-Technologie für Deinen Router
Das beste netz deutschlands
Featured: Fremde Geräte im Heimnetzwerk identifizieren: So geht WLAN-Sicherheit mit Deiner Fritz!Box
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone GigaCube einrichten und in Betrieb nehmen – in wenigen Schritten erklärt
Wetter
Featured: Dein bestes WLAN: So holst Du alles aus Deinem Heimnetz heraus
Das beste netz deutschlands
Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Diese Sperrbildschirm-Widgets sind in Planung oder schon da
Das beste netz deutschlands
Featured: Geld sparen per App: Digitale Schnäppchenjagd und Finanzplanung
Handy ratgeber & tests
Featured: Smartes Lesen: Die besten Apps, Gadgets und Tools für alle Bücherwürmer