Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative

Mit den Beats Solo Buds bietet Apple ab Sommer 2024 eine Alternative zu den hauseigenen AirPods an. Bevor die neuen In-Ear-Kopfhörer auf den Markt kommen, haben wir uns für Dich angesehen, was sie auszeichnet – und an welchen Features gespart wurde.
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative © Apple/Beats by Dre

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

Beats Solo Buds: Das Wichtigste in Kürze

• Die Beats Solo Buds sollen im Juni 2024 erscheinen und knapp 90 Euro kosten.

• Die In-Ears überzeugen durch ihr ergonomisches Design und bieten vier verschiedene Ohreinsätze.

• Auf aktive Geräuschunterdrückung hat Apple verzichtet. Dafür gibt es einen Noise-Learning-Algorithmus.

• Der Akku reicht für 18 Stunden und es gibt eine Schnellladefunktion.

• Die Beats Solo Buds sind kompatibel mit iOS und Android.

Release, Lieferumfang, Farben und Preis der Beats Solo Buds

Ende April 2024 hat Apple neben den Beats Solo 4 auch die Beats Solo Buds angekündigt. Die In-Ear-Kopfhörer sollen hierzulande am 20. Juni erscheinen und zum Start knapp 90 Euro kosten. Klar ist auch, welche Farbvarianten es geben wird: Du hast die Wahl zwischen Mattschwarz, Polarviolett, Transparent-Rot und Sturmgrau.

Längere Akkulaufzeit, aber kein ANC: Das sind die Beats Solo 4

Im Lieferumfang der Beats Solo Buds enthalten sind neben den eigentlichen Kopfhörern auch ihr Case, welches das bisher kleinste des Herstellers sein soll. Dazu kommen Ohreinsätze in den Größen XS, S, M und L. Sie sollen dafür sorgen, dass die In-Ears auch wirklich in jedes Ohr passen. Netzadapter und USB-C-Ladekabel musst Du wie gewohnt separat kaufen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ergonomisches Design für jede Ohrgröße

Der Hersteller selbst betont, dass das Design vor allem in Hinblick auf den bestmöglichen Sound entwickelt wurde. So soll nicht nur die Form insgesamt aerodynamisch sein, sondern die Audioleistung durch lasergeschnittene Belüftungsöffnungen optimiert werden. Die ergonomische Bauweise mit angewinkelten Düsen passt sich der natürlichen Ohrform an. In Kombination mit den Ohreinsätzen soll das dann für Tragekomfort und festen Halt sorgen.

Wie es sich für gute In-Ear-Kopfhörer gehört, sind auch die Beats Solo Buds dezent designt und halten sich angenehm zurück. Die b-Taste kann angepasst und so unter anderem zur Musiksteuerung, Anruffunktion oder Sprachsteuerung verwendet werden. Auch die Lautstärkeregelung soll direkt am Kopfhörer selbst möglich sein. Die Beats Solo Buds sind leicht verarbeitet und daher auch nach längerem Hörgenuss nicht störend im Ohr. 

Mann trägt die Beats Solo Buds

Die Beats Solo Buds bestechen durch ein ergonomisches Design. — Bild: Apple/Beats by Dre

Ausgewogener Sound, aber kein Noise Cancelling 

Features wie der Dual-Layer-Wandler sollen die Soundqualität verbessern. Ob der Klang wirklich so ausgewogen wie versprochen wird, lässt sich erst im Praxistest herausfinden. Für Anrufe steht nicht nur ein empfindliches Mikro zur Verfügung. Durch einen Noise-Learning-Algorithmus soll das Gerät die Sprachlautstärke auch intelligent anpassen können. Auf Active Noise Cancellation (ANC) hat Apple hingegen verzichtet. 

Akkulaufzeit: Musikspaß für 18 Stunden 

Der Akku der Kopfhörer soll für bis zu 18 Stunden ununterbrochenes Hörvergnügen gut sein. Aufgeladen wird über den Case, der über USB-C mit der Steckdose, dem Smartphone oder Tablet verbunden wird.

» Neues Smartphone im Vodafone-Shop bestellen «

Auch eine Schnellladefunktion ist enthalten. Diese schafft in fünf Minuten genug Ladung für eine Stunde Musikwiedergabe. Eine Aufladung ohne Anschluss an eine externe Stromquelle ist allerdings nicht möglich. Auch unterwegs musst Du also das USB-C-Kabel dabeihaben. 

Beats Solo Buds: Kompatibilität mit iOS und Android 

Bei der Kompatibilität der Beats Solo Buds gibt es hingegen keine Einschränkungen. Du kannst sie nicht nur mit iOS koppeln, sondern auch mit Android. Dafür schaltest Du die Kopfhörer lediglich ein und stellst dann die Verbindung her. Auch in das „Wo ist”-Netzwerk von Apple oder Googles Pendant „Mein Gerät finden” lassen sich die In-Ears integrieren. 

Übrigens: Wenn Du eine Alternative zu den Beats Solo Buds suchst, könnten die Apple AirPods eine passende Wahl sein. Alles, was bisher über die kommenden AirPods 4 bekannt ist, findest Du an anderer Stelle in unserem featured-Magazin. Dort gibt es auch einen Artikel zu den Fairbuds, der fairen Option mit auswechselbarem Akku. 

Frau trägt die Beats Solo Buds in Schwarz

Die neuen Beats-Kopfhörer sind mit iOS und Android kompatibel. — Bild: Apple/Beats by Dre

Beats Solo Buds: Die Ausstattung im Überblick 

Abschließend findest Du hier noch einmal die wichtigsten Spezifikationen der Beats-Kopfhörer zusammengefasst: 

  • Design: aerodynamische und ergonomische Bauweise mit angewinkelten Düsen, vier Größen und vier Farbvarianten 
  • Noise Learning Algorithmus: ja 
  • Active Noise Cancelling (ANC): nein 
  • USB-C: ja 
  • Laufzeit: bis zu 18 Stunden am Stück 
  • Aufladen über den Case: nein 
  • Kompatibel mit: Android und iOS 
  • Preis: rund 90 Euro 
  • Release: Juni 2024 

     

    Dieser Artikel Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Das könnte Dich auch interessieren
    Empfehlungen der Redaktion
    Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
    Tv & kino
    Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
    Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
    Tv & kino
    Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
    Loris Karius und Diletta Leotta
    People news
    Torwart Karius und Diletta Leotta haben geheiratet
    Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
    Handy ratgeber & tests
    Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
    AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
    Handy ratgeber & tests
    AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
    Apple
    Internet news & surftipps
    Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
    Varga wird behandelt
    Fußball news
    Ungar Varga erleidet Bruch unter dem Auge - Zustand stabil
    Echte Feige (Ficus carica)
    Wohnen
    Ableger von Feigen sind kein gutes Urlaubsmitbringsel