Aus der Traum

Ende vergangenen Jahres startete die Produktion des Lightyear 0. Jetzt stehen die Bänder für die Luxuslimousine schon wieder still.
Von den 946 geplanten Exemplaren des Lightyear 0 wurden vermutlich nur einige wenige wirklich gebaut © Lightyear

SP-X/Eindhoven. Der holländische Elektroauto-Newcomer Lightyear hat die Produktion der gut 300.000 Euro teuren Solar-Limousine 0 wieder eingestellt. Offiziell wurde die Serienfertigung Ende 2022 bei Valmet in Finnland gestartet. Geplant waren lediglich 946 Exemplare. Wie viele Fahrzeuge bislang produziert wurden und wie man mit Kunden verfährt, die einen Lightyear 0 bestellt haben, verrät das Unternehmen nicht.

Um das Projekt Lightyear 0 abzuwickeln, wurde vor Gericht bereits ein Antrag auf Eröffnung eines Zahlungsaussetzungsverfahrens gegen die für die Produktion verantwortliche Atlas Technologies B.V. gestellt. Die Atlas Technologies Holding B.V. und die Lightyear Layer B.V. seien hingegen nicht Gegenstand dieses Verfahrens. Mit diesen Unternehmensteilen wolle man die Automarke Lightyear weiter betreiben und sich auf die Realisierung des für den Massenmarkt konzipierten Solarstromers Lightyear 2 konzentrieren. Das Start-up hält weiter an dem Plan fest, diesen bis Ende 2025 für unter 40.000 Euro auf den Markt zu bringen. Ob die finanziellen Ressourcen dafür ausreichen werden, bleibt abzuwarten.

© Spot Press Services GmbH
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball: Basketball-Präsident: «Jetzt sind mal die Damen dran»
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken