Skoda: Studie Vision 7S zeigt elektrische Zukunft

Skoda erhöht die Stromstärke und will bis 2026 drei weitere Elektroautos bringen – darunter auch ein neues Flaggschiff. Mit der Studie Vision 7S geben die Tschechen darauf nun einen ersten Vorgeschmack.
So könnte er aussehen, Skodas nächster großer elektrischer SUV. Die Studie 7S gibt schon einmal einen Ausblick. © ivohercik.com/Skoda/dpa-tmn

Skoda will bis 2026 drei neue Elektro-Modelle auf den Markt bringen. Mit der in Prag vorgestellten Studie Vision 7S gibt es schon einmal einen Ausblick auf das Design des kommenden Spitzenmodells.

Das wird den Angaben nach ein SUV. Bei einer Länge von knapp fünf Metern soll es Platz für bis zu drei Sitzreihen und damit bis zu sieben Personen bieten. Die sitzen laut Skoda in einem neu gestalteten Interieur mit mehr Variabilität. Für die Designstudie haben die Tschechen neben dem Fahr- auch einen Relax-Modus entwickelt, bei dem sich das Lenkrad zurückzieht und sich die Sitze in der ersten Reihe nach innen schwenken lassen. Serientauglichkeit: fraglich.

Neuer Platz für den Kindersitz

Außerdem kann dann der riesige Bildschirm vor der Mittelkonsole gedreht werden, so dass er zur Kinoleinwand für den Pausenfilm wird. Ebenfalls neu ist laut Skoda die Position des optionalen Kindersitzes: Er wird zwischen der ersten und der zweiten Reihe auf dem Mitteltunnel befestigt und thront damit an der nach Unternehmensangaben sichersten Stelle im ganzen Fahrzeug.

Während der Zuschnitt und das Layout der Studie neu sind, baut der Vision 7S auf vertraute Technik: Er nutzt den Modularen Elektrobaukasten des VW-Konzerns (MEB), bekommt zwei noch nicht näher klassifizierte Motoren für den Allradantrieb und fährt mit einem Akku von 89 kWh über 600 Kilometer weit.

Schnelles Laden und ein neuer Look

Geladen wird bis zur Markteinführung in zwei bis drei Jahren mit bis zu 200 kW, sodass die Pausen an der Steckdose gegenüber dem Enyaq deutlich schrumpfen sollen.

Skoda verknüpft mit dem Vision 7S und der beschleunigten Elektro-Offensive auch eine Phase der Unternehmensgeschichte – und will das weithin sichtbar machen. Als erstes Modell dieser Ära bekommt das elektrische Flaggschiff deshalb auch einen neuen Marken-Schriftzug mit neuem Logo.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Neymar wieder fit: Superstar bereit für WM-Achtelfinale
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Games news
Featured: Intergalaktisches Fantasy-Spektakel: Die besten Warhammer-Games im Überblick
Musik news
Reggae: Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Auto news
Skoda Vision 7S : Großer Freund der Familie
Auto news
Modellausblick: Skoda : Verdrängungswettbewerb bei Skoda
Auto news
Bald nur noch elektrisch: Seat-Ableger: Cupra bringt drei neue Modelle bis 2025
Auto news
Luxuriöse Großraumlimousinen: Feiert der Van ein Comeback?
Regional niedersachsen & bremen
Autoindustrie: VW will E-Plattformen nach Indien liefern
Regional niedersachsen & bremen
Automobilbranche: VW: Steigende Preise für Verbrenner durch neue Abgasnorm
Auto news
Mercedes EQE SUV: Die Familie wächst
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig