Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter

Schon vor dem Start von Staffel 5 war klar: „Virgin River” – die romantische Dramaserie rund um Krankenschwester Mel und Barbesitzer Jack – geht in eine weitere Runde. Wir verraten, was zu Virgin River Staffel 6 in Bezug auf Starttermin, Handlung und Cast bekannt ist.
Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter
Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter © Netflix

Virgin River gehört zu den erfolgreichsten Serien bei Netflix: Sie entthronte 2022 sogar „Stranger Things”, wie Variety berichtete. Der Mix aus Romantik und Drama vor einer beeindruckenden Naturkulisse hat also viele Fans. Im Mai 2023 bestätigte Netflix, dass Staffel 6 von Virgin River kommt.

Das Wichtigste in Kürze

• Staffel 6 von „Virgin River“ wird im Sommer 2024 die finale Phase der Produktion erreichen.

• Wann die neue Season erscheint, ist noch nicht bekannt – wohl frühestens 2025.

• Hauptdarsteller Martin Henderson führt erstmals auch Regie.

Virgin River: Wann könnte Staffel 6 bei Netflix starten?

Die Dreharbeiten zur neuen Staffel fanden zwischen Februar und Juni 2024 statt. Ende Mai teilte Martin Henderson ein Update via Instagram, nach dem die Produktion in den letzten Zügen sei.
Aber wann startet Staffel 6 bei Netflix? Vermutlich landen die neuen Folgen von Virgin River erst Anfang 2025 bei dem Streamer. Sobald es etwas Neues gibt, wirst Du es an dieser Stelle erfahren.

Drehorte von Virgin River: Hier wird die Netflix-Serie gedreht

Während die ersten drei Staffeln der Serie jeweils zehn Folgen hatten, umfassen Staffel 4 und 5 von Virgin River jeweils zwölf Episoden. Die sechste Staffel soll nun wieder aus zehn Folgen bestehen.

Wenn das Netflix-Publikum der Serie treu bleibt, dürfte auch weiteren Staffeln nichts im Weg stehen: Virgin River ist im Vergleich zu vielen aufwendigen Produktionen wie Stranger Things deutlich günstiger. Schließlich dreht sich alles um das Leben in einer überschaubaren, kleinen Stadt.

Recap: So endet Staffel 5 von Virgin River

Achtung, es folgen Spoiler! Wenn Du Staffel 4 und 5 noch nicht gesehen hast, solltest Du nicht weiterlesen.

Am Ende von Staffel 4 erfahren wir, dass Mel ein Kind von Jack erwartet. Es folgt die Verlobung der beiden. Staffel 5 schließt hier nahtlos an, doch ein Happy End gibt es für das Paar zumindest bei der Familienplanung (noch) nicht: Während ein Waldbrand Teile der Stadt zerstört, erleidet Mel eine Fehlgeburt.

Trotzdem halten sie und Jack an ihrer Beziehung und den Heiratsplänen fest – und auch an der Hoffnung, auf die ein oder andere Art doch noch eine Familie zu gründen. Als ob Feuer und Fehlgeburten nicht dramatisch genug wären, kommt es in Staffel 5 von Virgin River auch noch zu einer wilden Schießerei. Außerdem gibt es mehrere neue Liebespaare und einige weitere spannende Entwicklungen.

Virgin River Staffel 5: So geht es mit Mel und Jack weiter

Teil 2 der fünften Staffel brachte dann mit zwei Weihnachtsfolgen weitere dramatische Wendungen: Mel sucht ihren leiblichen Vater. Sie findet ihn auch, und zwar in Virgin River. Der Mann namens Everett Reid blockt zunächst ab, er will anscheinend nichts mit seiner Tochter zu tun haben. Doch an Weihnachten taucht Everett reumütig bei Mel auf. Er bringt Briefe mit, die ihre Mutter ihm geschickt hat. Und er habe Mel noch etwas Wichtiges zu sagen …

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Doc und Hope erneuern derweil ihr Eheversprechen. Charmaine wird von Wehen überrascht und es kommt zu Komplikationen bei der Geburt. Aber zum Glück geht alles gut: Charmaine bringt zwei gesunde Jungs auf die Welt. Auch Lizzy ist schwanger, zögert aber, ihrer Mutter Deirdre davon zu erzählen. Kurz vor dem Weihnachtsmusical kommt es schließlich zu einem klärenden Gespräch und Deirdre verspricht, Lizzie mit dem Kind zu helfen.

Zwischen Brady und Brie scheint noch immer etwas in der Luft zu liegen, obwohl beide in Beziehungen stecken. Brady versteht sich zwar gut mit Lark und ihrer Tochter. Aber seine neue Partnerin treibt ein falsches Spiel mit ihm.

The Morning Show geht in Staffel 4: Alle Infos zu den neuen Folgen

Die getrennten Eltern von Jack und Brie führen sich indes auf wie Teenager: Mutter Amelia bringt ihren neuen Lover mit nach Virgin River, ihr Ex Sam findet das überhaupt nicht gut. Jack und Brie gelingt es allerdings, die Situation zu entspannen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Virgin River Staffel 6: Worum könnte sich die Handlung drehen?

Offiziell ist bislang noch wenig zur Story von Staffel 6 bekannt. Auch einen Trailer gibt es noch nicht. Jinny Howe, die bei Netflix für die Entwicklung von Dramaserien verantwortlich ist, hatte 2022 gegenüber Deadline erklärt, dass es mehr „Langlebigkeit und Wachstum” in der Serie geben werde – und „viel mehr Geschichtenerzählen”.

Vielleicht heißt das, dass die Serie noch stärker von der Buchvorlage abweichen wird: Virgin River basiert auf der gleichnamigen Buchserie von Robyn Carr – allerdings eher lose. Nicht in jedem der Romane stehen nämlich Jack und Mel im Zentrum der Handlung.

Zudem haben die Drehbuchautor:innen schon jetzt einiges für die Serie abgewandelt: Einige Figuren spielen eine größere Rolle als in den Büchern, zum Beispiel Charmaine. Mels früherer Mann Mark starb im Buch zudem bei einer Schießerei, in der Serie bei einem Autounfall.

In Staffel 6 läuten die Hochzeitsglocken

Womöglich gibt es in der nächsten Staffel von Virgin River aber zwei Hochzeiten. Die eine ist voraussichtlich die von Mel und Jack. Mels Schwester Joey, ihr Ehemann Nate und ihre Kinder werden neben Jacks Kameraden von den Marines zu den Gäst:innen der Trauung gehören, berichtet What’s on Netflix.

Die zweite Eheschließung könnte uns weit in die Vergangenheit zurückführen. Denn die neuen Folgen sollen auch die Liebesgeschichte von Mels Eltern zeigen – Everett und Sarah. Die Szenen sollen eine Art Ankündigung zu einem Spin-off von Virgin River sein. Die Story von Everett und Sarah steht im Mittelpunkt einer weiteren Herzschmerzserie, an der Netflix arbeitet.

Virgin River Staffel 6: Der Cast im Überblick

In den bisherigen Staffeln ist der Cast allerdings ziemlich konstant geblieben. Wir gehen davon aus, dass die zentralen Figuren und damit ihre Darsteller:innen auch in Season 6 auftauchen. Das sind:

• Alexandra Breckenridge als Melinda Monroe

• Martin Henderson als Jack Sheridan

• Tim Matheson als Vernon „Doc” Mullins

• Annette O’Toole als Hope McCrea

• Colin Lawrence als John „Preacher” Middleton

• Benjamin Hollingsworth als Dan Brady

• Zibby Allen als Brie Sheridan

• Sarah Dugdale als Lizzie

• Marco Grazzini als Mike

• Chase Petriw als Christopher

• Lauren Hammersley als Charmaine

• Mark Ghanimé als Cameron Hayek

• Kai Bradbury als Denny Cutler

• Lexa Doig als Paige

• Nicola Cavendish als Connie

• Kandyse McClure als Kaia

Außerdem kehren für die Hochzeit in Staffel 6 einige bekannte Gesichter aus früheren Staffeln zurück, darunter Jenny Cooper (als Joey), Garfield Wilson (als Zeke), Eric Breker (als Josh), Dan Payne (als Nate) und Andrew Zachar (als Tom).

Spannend: Hauptdarsteller Martin Henderson ist in dieser Season in einer Doppelfunktion am Set tätig. Der neuseeländische Schauspieler wird bei einigen Episoden erstmals Regie führen. Darüber hinaus sollen Martin Wood, Rama Rau und Felipe Rodriguez für Staffel 6 im Regiestuhl sitzen.

Staffel 6: Das sind die Neuzugänge im Cast

Die folgenden Darsteller:innen sollen sich mit Staffel 6 hingegen neu dem Cast von Virgin River anschließen:

• Gigi Neil als ?

• Erin Kathleen Boyes als ?

• Rachel Drance als Marley Thurston

• Ese Atawo als Clara

Dieser Artikel Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Sarah Connor
People news
Sarah Connor: «Besuchen Sie keine Wal- oder Delfinshows»
TV-Ausblick  - RTL
Tv & kino
Tanz mit Rasputin: «The King's Man» mit Ralph Fiennes
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Snooker-Weltmeister Ray Reardon gestorben
Sport news
Britische Snooker-Legende Ray Reardon gestorben
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte