Viel Interesse an Sondersendungen zum gesprengten Staudamm

Dienstag ist Serientag in der ARD nach der «Tagesschau». Doch sie mussten warten. Zuvor gab es aus aktuellem Anlass einen «Brennpunkt».
Ukraine-Krieg - Cherson
Überflutete Straßen in Cherson, nachdem der Kachowka-Damm gesprengt wurde. © Libkos/AP

Die Sondersendungen zu den neuen Entwicklungen im Ukraine-Krieg haben am Dienstagabend viele Menschen interessiert. Der ARD-«Brennpunkt: Krieg gegen die Ukraine» erreichte ab 20.15 Uhr im Ersten 4,50 Millionen (19,9 Prozent). Die Sendung «ZDF spezial» verfolgten bereits ab 19.20 Uhr 2,76 Millionen (15,7 Prozent). In der Stadt Nowa Kachowka war an dem Tag ein Staudamm zerstört worden.

Das Erste war mit seinen Serien erneut nicht einzuholen. Das Familienformat «Tierärztin Dr. Mertens» mit Elisabeth Lanz kam auf 4,21 Millionen (17,9 Prozent). Die Arztserie «In aller Freundschaft» lockte sogar 4,27 Millionen (18,0 Prozent) vor den Bildschirm.

Die ZDF-Dokumentation «Rossmann: Die Insider» schauten sich 2,73 Millionen (11,6 Prozent) an. Sat.1 übertrug live das Rückspiel in der Relegation der 2. Fußball-Bundesliga. Das Match zwischen Arminia Bielefeld und dem SV Wehen Wiesbaden sahen ab 20.44 Uhr 2,48 Millionen (10,4 Prozent) und ab 21.47 Uhr 2,59 Millionen (12,0 Prozent) Fans. Nach einem von Fan-Ausschreitungen überschatteten 0:4 im Hinspiel unterlagen die Ostwestfalen im zweiten Aufeinandertreffen am Dienstag 1:2 (1:2). ZDFneo strahlte den Regionalkrimi «Friesland: Prima Klima» mit Maxim Mehmet, Sophie Dal und Theresa Underberg aus - damit verbrachten 1,39 Millionen (5,9 Prozent) den Abend.

Auf Vox lief die Musikshow «Sing meinen Song - Das Tauschkonzert», dafür konnten sich 940.000 Menschen (4,1 Prozent) begeistern. Die RTL-Datingshow «Take Me Out XXL» mit Chris Tall verfolgten 900.000 Männer und Frauen (3,9 Prozent). Kabel Eins brachte die amerikanische Actionkomödie «Beverly Hills Cop III» von 1994 mit Eddie Murphy, Judge Reinhold und Hector Elizondo - das holten sich 790.000 Spielfilmfreunde ins Haus (3,4 Prozent).

RTLzwei zeigte die Gesellschaftsreportage «Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?» und sprach damit 670.000 Leute (2,9 Prozent) an. Die ProSieben-Unterhaltungssendung «Wer ist das Phantom?» hatte 590.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (2,6 Prozent).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
The Expendables 4 | Kritik: Der Anbruch einer neuen Action-Ära?
Tv & kino
The Expendables 4 | Kritik: Der Anbruch einer neuen Action-Ära?
George Clooney
People news
Streik: Clooney unterstützt Drehbuchautoren und Schauspieler
75 Jahre Frankfurter Buchmesse
Kultur
Frankfurter Buchmesse erwartet kräftiges Besucherplus
Sounds like GigaKombi: Kombinier Internet, Handy oder TV von Vodafone und spare monatlich
Das beste netz deutschlands
Sounds like GigaKombi: Kombinier Internet, Handy oder TV von Vodafone und spare monatlich
Schülerinnen mit Smartphones
Internet news & surftipps
Claus: Missbrauchsdarstellungen auf Schülerhandys nehmen zu
Amazon
Internet news & surftipps
Chatten mit Alexa: Amazon springt auf die Chatbot-Welle auf
Fußball Live Ticker Stadion
Fußball news
Europa League: Alle Spiele im Live-Ticker
Das Schiff «A-Rosa Alea» unterwegs
Reise
Flussreise: A-Rosa mit zwei neuen Schiffen 2024