«Mutter»: Acht Mal Anke Engelke

Was erlebt eine Frau und Mutter? Darum dreht es sich im neuen Film mit Anke Engelke. Was wie ein Klassiker anmutet, entpuppt sich als Film-Experiment.
Anke Engelke hat viele Talente - auch eine Mutter zu spielen. © Tom Trambow/mindjazz /dpa

Anke Engelke hat spätestens 2021 eindrücklich bewiesen, dass sie ziemlich stark sein kann in der schauspielerischen Darstellung einer Mutter: Im so kurzen wie leider wohl auch wegen Corona recht wenig beachteten Film «Mein Sohn» gibt sie die besorgte und mit einigen Geheimnissen ausgestattete Mutter eines so wilden wie rührenden Skateboard-Profis.

Nun darf die 1965 im kanadischen Montreal geborene Schauspielerin, Sängerin und Komikerin gleich acht Frauen verkörpern.

Eigenwillige Versuchsanordnung

Der als eine Art Experiment angelegte Film (man beachte das geschmackvolle Plakat dazu) siedelt irgendwo in dem ja nicht ganz genau abgesteckten Grenzgebiet zwischen Dokumentation und Spielfilm. Es geht um die Rollen, die Frauen und Mütter in unserer Gesellschaft innehaben, um das komplexe Thema Mutterschaft.

Der von Regisseurin Carolin Schmitz verantwortete Film erzählt dabei nicht nur von den Zweifeln, sondern auch von den mit dem Mutterdasein einhergehenden schönen Momenten. Nicht nur von Macht, sondern auch von Ohnmacht, von Ärger und Wut, von Zuneigung und Liebe.

Acht Frauen sind es, zwischen 30 und 75 Jahre alt, die in diesem Film aus ihrem Leben berichten. Der besondere Kniff dieser höchst eigenwilligen Versuchsanordnung: Auch wenn wir immer Anke Engelke im Film-Bild sehen und es ihr Mund ist, der sich bewegt, so hören wir aus diesem doch die Originalstimmen besagter acht Frauen. «Die Schauspielerin», so heißt es in der Ankündigung des Films auf der Verleihseite, «integriert die Berichte der Frauen in die lakonische Erzählung über das alltägliche Leben einer Frau und Mutter».

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: «Jetzt schon eine WM-Legende»: Mbappé entzaubert Polen
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
People news
Dänische Königin: Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Tv & kino
Ehrungen: Grimme-Preise verliehen: Engelke bekommt «Besondere Ehrung»
Tv & kino
Nach 14 Jahren steigt "Der Lehrer" aus der RTL-Serie aus
People news
Schauspielerin: «Charité»-Star Nina Gummich nervt Frage nach dem ersten Kind
Tv & kino
«Die Zeit, die wir teilen»: Erträumte Realitäten: Isabelle Huppert und Lars Eidinger
Tv & kino
Kino: Black Brain-Power: "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen"
People news
Mit 87 Jahren: «Brigitte Bardot der DDR» - Eva-Maria Hagen gestorben
Regional thüringen
Theater: DDR-Filmstar und Autorin: Eva-Maria Hagen gestorben