Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nagelsmann-Debüt vor Wilsberg-Krimi

Den Sieg des DFB-Teams gegen die USA (3:1) sahen bei RTL im Schnitt 7,05 Millionen Menschen in der ersten Halbzeit und sogar 7,76 Millionen in der zweiten. Da konnten die anderen Programme nicht mithalten.
USA - Deutschland
Deutschlands Bundestrainer Julian Nagelsmann applaudiert das Tor zum 1:2. © Federico Gambarini/dpa

König Fußball bei RTL vor einem ZDF-Krimi aus Münster: Die Premiere für den neuen Bundestrainer Julian Nagelsmann bei einem Testspiel in den USA hat am Samstagabend mit Abstand das Quoten-Rennen im deutschen Fernsehen gewonnen.

Den Sieg des DFB-Teams gegen die USA (3:1) sahen bei RTL im Schnitt 7,05 Millionen Menschen in der ersten Halbzeit (27,6 Prozent Marktanteil ab 21.10 Uhr) und sogar 7,76 Millionen in der zweiten (34,5 Prozent ab 22.15 Uhr). Auf ihrer USA-Reise bestreitet die deutsche Fußballnationalmannschaft noch ein weiteres Testspiel gegen Mexiko, die ARD überträgt in der Nacht zu Mittwoch aus Philadelphia.

Hinter der RTL-Liveübertragung landete am Samstagabend das ZDF mit einer neuen «Wilsberg»-Folge, die ab 20.15 Uhr 5,19 Millionen Menschen einschalteten. Das waren 21,0 Prozent Marktanteil für den Krimi «Wilsberg: Wut und Totschlag».

Die ARD-Komödienwiederholung «Scheidung für Anfänger» im Ersten mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel erreichte 2,07 Millionen (8,4 Prozent ab 20.15 Uhr), der Fantasyabenteuerfilm «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (1)» von 2010 bei Sat.1 durchschnittlich 1,04 Millionen (4,4 Prozent) und der Sci-Fi-Actionthriller «I, Robot» von 2004 bei Vox mit Will Smith rund 810.000 Menschen (3,3 Prozent).

Kabel eins kam mit der Actionserie «9-1-1 Notruf L.A.» auf 590.000 (2,5 Prozent), RTLzwei mit der US-Komödie «All Inclusive» auf 470.000 (1,9 Prozent) und ProSieben mit der vierstündigen Show «Die besten TV-Streiche by ProSieben» auf 440.000 Zuschauer (2,1 Prozent). ZDFneo setzte auf den amerikanischen Metoo-Aufarbeitungsspielfilm «Bombshell – Das Ende des Schweigens» mit Nicole Kidman, Charlize Theron und Margot Robbie und erreichte damit 330.000 Menschen (1,3 Prozent).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nele Hertling
Kultur
Theaterpreis Berlin geht an Dramaturgin Nele Hertling
Guido Maria Kretschmer
People news
Guido Maria Kretschmer: Nach Tod der Eltern «lost»
Jeff Koons
Kultur
Jeff Koons schickt Kunst zum Mond
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handymast ohne Stromzufuhr
Internet news & surftipps
O2-Handymast versorgt sich selbst mit Strom
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann will «Entscheidungen»: Notfallpläne und Einblicke
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt