BBC: Nicht ganz eine Milliarde Zuschauer bei Queen-Begräbnis

Hat tatsächlich die halbe Menschheit das Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. im TV verfolgt? Die Schätzungen erklommen ungeahnte Höhen. Doch der BBC schraubt die Zahlen nun kräftig nach unten.
Dieses vom Buckingham Palast herausgegebene Foto zeigt die Grabplatte von Königin Elizabeth II. von Blumenkränzen umgeben in der kleinen König-George-VI.-Gedenkkapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor. © Royal Collection Trust/The Dean /PA Media/dpa

Experten des britischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks BBC gehen davon aus, dass weltweit weniger als eine Milliarde Menschen das Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. im Fernsehen verfolgt haben. Auf eine genaue Zahl wollten sie sich aus Mangel an Daten nicht festlegen. Doch die im Vorfeld des Begräbnisses von vielen Nachrichten-Webseiten wiedergegebene Schätzung von 4,1 Milliarden Menschen, mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung, sei wohl viel zu hoch gegriffen.

«Unter einer Milliarde scheint wahrscheinlicher, aber ich würde keine Zahl nennen wollen, weil es einfach nicht genügend Daten gibt», sagte BBC-Expertin Charlotte McDonald in der Radiosendung «More or less» am Mittwoch.

Demzufolge schaltete mit etwa 29 Millionen Zuschauern selbst in Großbritannien weniger als die Hälfte (43 Prozent) der Bevölkerung ein. In anderen Commonwealth-Staaten waren es weniger. In Kanada saß demnach mit etwa 13,2 Millionen etwas mehr als ein Drittel und in Australien mit rund 5,2 Millionen Menschen ein Fünftel der Bevölkerung vor dem Fernseher. In den USA lockte das Großereignis etwa 11,4 Zuschauer vor die Bildschirme. Das entspricht rund drei Prozent der Bevölkerung.

Für Länder wie China und Indien sowie viele afrikanische Länder sind der BBC zufolge keine oder nur sehr vage Zahlen verfügbar. Doch es gilt als unwahrscheinlich, dass der Anteil der Zuschauer dort höher liegt als in Ländern, deren Staatsoberhaupt die Queen war.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Bundestrainer Flick hofft in Katar auf Initialzündung
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Einschaltquoten: Nach Tod der Queen großes Interesse an Sondersendungen
Panorama
Royals: Abschied von der aufgebahrten Queen in London
Panorama
Tod von Queen Elizabeth II.: Acht Kilometer lange Schlange für die Queen
Panorama
Generalprobe: Trauerzug für die Queen: Soldaten proben nachts in London
Panorama
Monarchie: Noch kein Datum für Krönung von König Charles III.
Panorama
Begräbnis der Queen: Vor Staatsakt: Trudeau singt «Bohemian Rhapsody» in Hotelbar
Panorama
Monarchie: Beifall für König Charles vor Staatsbegräbnis seiner Mutter
Panorama
Britische Royals : Krönung von König Charles III. im Mai 2023 geplant