«M.A.S.H.»-Schauspielerin Sally Kellerman gestorben

25.02.2022 Sie stand mit Stars wie Tony Curtis oder Henry Fonda vor der Kamera. Berühmt aber wurde Sally Kellerman als Militär-Krankenschwester in Altmans Komödien-Kultfilm «M.A.S.H.».

Sally Kellerman ist tot. Die Schauspielerin wurde 84 Jahre alt. © Jordan Strauss/Invision via AP/dpa

Die US-Schauspielerin Sally Kellerman, die durch Robert Altmans Militärsatire «M*A*S*H» (1970) bekannt wurde, ist tot.

Nach Angaben ihres Sohnes Jack Krane starb sie am Donnerstag im kalifornischen Woodland Hills, wie das Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtete. Kellermans Sprecher Alan Eichler bestätigte dem Filmblatt «Variety» den Tod der Schauspielerin. Sie wurde 84 Jahre alt.

Berühmt war die große, blonde Schauspielerin vor allem durch ihre Rolle als Militär-Krankenschwester Major Margaret Houlihan mit dem Spitznamen «Hot Lips» in dem Komödien-Kultfilm «M.A.S.H.» von 1970. Für die preisgekrönte Farce über den Korea-Krieg holte Regisseur Altman auch Stars wie Donald Sutherland, Elliott Gould und Robert Duvall vor die Kamera. Kellerman wurde für den Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert, die Trophäe ging aber an Helen Hayes in dem Katastrophenfilm «Airport». Kellerman arbeitete mehrmals mit Altman, darunter in den Filmen «The Player» und «Pret-a-Porter».

Die gebürtige Kalifornierin hatte ihr Handwerk an renommierten Schauspielschulen gelernt. Ihre erste größere Filmrolle hatte sie 1968 an der Seite von Tony Curtis und Henry Fonda in dem Kriminalfilm «The Boston Strangler». Ein Jahr später war sie mit Jack Lemmon und Catherine Deneuve in der Liebeskomödie «The April Fools» zu sehen. Mit Rodney Dangerfield drehte sie die Komödie «Mach’s noch mal, Dad» (1986).

Kellerman, die als Sängerin zwei Alben veröffentlichte, war über Jahrzehnte hinweg auch in TV-Serien zu sehen, etwa in «Raumschiff Enterprise» (1966), «Columbo» (1998) und in «Schatten der Leidenschaft» (2015). Nach einer kurzen Ehe mit dem Drehbuchautor Rick Edelstein heiratete sie 1980 den Filmproduzenten Jonathan D. Krane (1952-2016), mit dem sie zwei Kinder adoptierte.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Musik news

Mit 93 Jahren: Entdecker von Udo Jürgens - Musikmanager Beierlein gestorben

Tv & kino

Featured: Der Gesang der Flusskrebse streamen: Wann läuft das Krimi-Drama auf Netflix und Co.?

Gesundheit

Emotionale Tränen: Forscher identifizieren fünf Gründe für das Weinen

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Sport news

EM in Rom: Synchron-Mixed-Duo Wassen/Massenberg vom Turm Vierte

Auto news

Polestar 6 E-Roadster: Es dauert noch, aber er kommt

Internet news & surftipps

Gaming: Computerspielbranche wächst deutlich langsamer

Empfehlungen der Redaktion

People news

US-Schauspielerin: «M*A*S*H»-Star Sally Kellerman mit 84 Jahren gestorben

Tv & kino

Academy Awards: Oscar-Gala: Stars zeigen Solidarität mit Ukraine

Tv & kino

Trauer: «Goodfellas»-Star Ray Liotta mit 67 Jahren gestorben

Tv & kino

Schauspiel-Legende: «Eine der besten»: Vanessa Redgrave wird 85

Musik news

Country-Star: Emmylou Harris wird auch mit 75 nicht müde

People news

Auszeichnungen: Stars mit MTV-Preisen geehrt - «Generation Award» für J.Lo

Tv & kino

Galerie: Von sexy bis schaurig - So feiern die Promis Halloween

Tv & kino

«Han Solo» und «Indy: Nicht zu bremsen: Harrison Ford wird 80