MDR-Landesfunkhausdirektorin tritt zurück

Ines Hoge-Lorenz tritt von ihrem Amt zurück. Hintergrund ist nach ihren Angaben fehlende Transparenz gegenüber dem Sender zu einem beruflichen Detail ihres Ehemannes.
Das Logo des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR): Die bisherige Landesfunkhausdirektorin räumt ihren Posten. © Lukas Schulze/dpa

Die Landesfunkhausdirektorin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) in Sachsen-Anhalt, Ines Hoge-Lorenz, tritt von ihrem Amt zurück. Das teilte der öffentlich-rechtliche ARD-Sender mit.

Hoge-Lorenz war erst im Januar 2021 in die Position gekommen. Hintergrund des Rücktritts ist nach ihren Angaben fehlende Transparenz gegenüber dem Sender zu einem beruflichen Detail ihres Ehemannes.

Hoge-Lorenz wurde mit diesen Worten zitiert: «Ich habe es vor meinem Amtsantritt als Landesfunkhausdirektorin Sachsen-Anhalt versäumt, klar darüber zu informieren, dass mein Ehemann vor über zehn Jahren in der Causa Foht eine Rolle gespielt hat.» Mit der Causa Foht ist ein Skandal gemeint, der 2011 aufgedeckt wurde. Dem früheren MDR-Unterhaltungschef Udo Foht wirft die Staatsanwaltschaft Betrug, Untreue, Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit zum Nachteil verschiedener mutmaßlich Geschädigter vor.

Zusammengefasst stehen Vorwürfe im Raum, dass es ab Februar 2008 Filz und Geldschiebereien gegeben haben soll. Der MDR hatte Foht nach Aufkommen des Skandals gekündigt. Am 1. September beginnt der Prozess gegen ihn.

Nach MDR-Angaben bleibt Hoge-Lorenz beim Sender tätig, ab 1. September in der Hauptredaktion Information und Innovation der Programmdirektion Leipzig.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Leute: US-Schauspielerin Kirstie Alley ist tot
Nationalmannschaft
Personalie: «Schade»: Kramer und Mertesacker bedauern Bierhoff-Aus
Auto news
Sportler im Smoking: Neuer Mercedes-AMG S 63 wird stärkste S-Klasse
Tv & kino
Fernsehen: RBB: Aus für preisgekrönte Talkshow «Chez Krömer»
Tv & kino
Netflix: Guillermo del Toros «Pinocchio»: Ein Stop-Motion-Meisterwerk
Internet news & surftipps
Internet: Regierungschef Weil kritisiert und verlässt Twitter
Gesundheit
OECD: Lebenserwartung in EU 2021 wegen Corona gesunken
Das beste netz deutschlands
Sicherheitslücke: Chrome-Browser braucht dringend Update
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Prozess: Gerichtsprozess gegen Ex-MDR-Unterhaltungschef beginnt
Panorama
Ex-MDR-Unterhaltungschef: Udo Foht will sich zu Betrugsvorwürfen äußern
Panorama
Ex-Unterhaltungschef: Prozess gegen Ex-MDR-Manager Foht könnte verkürzt werden
Regional sachsen
Silbereisen-Manager: Jürgens sagt als Zeuge im Foht-Prozess aus
Panorama
MDR-Intendantin: Karola Wille als Zeugin im Foht-Prozess geladen
Panorama
Udo Foht: Ex-MDR-Manager äußert sich vor Gericht erneut zu Vorwürfen
Regional thüringen
Betrugsprozess: Ex-MDR-Unterhaltungschef Foht kündigt Erklärung an
Tv & kino
Medien: RBB-Krise: Rundfunkratsvorsitzende tritt zurück