The School for Good and Evil auf Netflix: Alle Infos zur Fantasy-Romanverfilmung

Es wird märchenhaft bei Netflix: In der Romanadaption „The School for Good and Evil” treffen Held:innen, Schurk:innen und allerlei übernatürliche Wesen aufeinander. Hier erfährst Du alles zu Start, Handlung und Cast des spektakulären Fantasy-Abenteuers.
The School for Good and Evil auf Netflix: Alle Infos zur Fantasy-Romanverfilmung © Netflix

Der Start von The School for Good and Evil: Wann ist der Release auf Netflix?

Seit Soman Chainani im Jahr 2013 seinen Debütroman „The School for Good and Evil – Es kann nur eine geben” veröffentlichte, gab es zahlreiche Bemühungen, den Fantasy-Stoff zu verfilmen. Fast zehn Jahre später ist es endlich so weit: Nachdem Netflix 2017 die Rechte an der Buchvorlage erworben hatte, startet nun die langersehnte Bestseller-Adaption am 19. Oktober bei dem Streaming-Giganten.

Die Regie bei The School for Good and Evil übernahm der US-Amerikaner Paul Feig, der sich bislang vordergründig im Comedy-Bereich („Brautalarm”, „Spy – Susan Cooper Undercover”) einen Namen machte. Das Drehbuch zum Film schrieb der zweifach oscarnominierte David Magee („Wenn Träume fliegen lernen”, „Life of Pi”).

The School for Good and Evil kannst Du übrigens auch mit Vodafone GigaTV inklusive Netflix anschauen. So genießt Du das volle Programm auf einer Plattform. Alle Infos dazu gibt es hier.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

The School for Good and Evil – Die Handlung: Märchen sind wahr

Sophie (Sophia Anne Caruso) und Agatha (Sofia Wylie) sind beste Freundinnen, könnten jedoch kaum unterschiedlicher sein: Während die romantische Frohnatur Sophie von einem Leben als Prinzessin träumt, ist Agatha eher von der verschlossenen und düsteren Sorte. Daher scheinen ihre Rollen auch klar verteilt, als die beiden Mädchen zur sogenannten „Schule für Gut und Böse” verschleppt werden, um dort zu Märchenheldin beziehungsweise -schurkin ausgebildet zu werden – eine uralte Tradition ihres Heimatdorfes Gavaldon.

Doch als die Lehrerinnen Lady Lesso (Charlize Theron) und Prof. Clarissa Dovey (Kerry Washington) sie an der geheimnisvollen Schule empfangen, geschieht das Unerwartete: Sophie soll von Lady Lesso zur Bösewichtin geformt werden. Agatha wird hingegen in die „Guten”-Klasse von Professorin Dovey eingeteilt.

Fest davon überzeugt, dass ihr angebliches Märchen-Schicksal nur ein Fehler sein kann, versuchen Sophie und Agatha gegenüber dem mysteriösen Schulleiter (Laurence Fishburne) das scheinbare Missverständnis aufzuklären. Doch ihr Aufenthalt an der fantastischen Fakultät gerät zu einem erkenntnisreichen Abenteuer, das nicht nur ihr jeweiliges Selbstbild, sondern auch ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt.

Ebenfalls für Fantasy-Fans: Alle Infos zum Netflix-Film „Nightbooks”.

Der Cast von The School for Good and Evil: Wer spielt wen in der Besetzung?

The School for Good and Evil kann nicht nur mit vielen namhaften Stars punkten, sondern auch mit zwei relativ unbekannten Hauptdarstellerinnen. Wir stellen Dir hier die Besetzung des Netflix-Films genauer vor.

Sophia Anne Caruso als Sophie

Die 21-jährige Sophia Anne Caruso stand noch nicht oft vor der Kamera, dafür aber regelmäßig auf der Theaterbühne. Unter anderem war sie in der Musical-Adaption von Tim Burtons Horrorkomödien-Klassiker „Beetlejuice” am Broadway zu sehen, wofür sie 2019 den renommierten Theatre World Award erhielt.

Danach verließ Caruso das Ensemble, um sich ihrer Hollywood-Karriere zu widmen, was bereits jetzt erste Früchte trägt: In The School for Good and Evil übernimmt sie nämlich erstmals die Hauptrolle in einer großen Filmproduktion. Caruso spielt darin die träumerische Sophie, die wider Erwarten zu einer Märchenschurkin ausgebildet werden soll – und dabei großes Talent zeigt.

Sofia Wylie und Sophia Anne Caruso in The School for Good and Evil

Vertauschte Rollen: Bleiben Agatha (Sofia Wylie, links) und Sophie (Sophia Anne Caruso, rechts) beste Freundinnen? — Bild: Netflix/Helen Sloan

Sofia Wylie als Agatha

Auch Sofia Wylie ist ein noch recht unbeschriebenes Schauspielblatt und weiß trotzdem, wie es ist, vor Publikum zu performen. So startete sie ihre Karriere als Tänzerin und trat in dieser Funktion unter anderem bei der 2016er-Welttournee von Justin Bieber auf.

Größere Bekanntheit erlangte die 18-Jährige schließlich als Darstellerin in den Disney-Channel-Serien „Nicky, Ricky, Dicky & Dawn”, „Story of Andi” und „Shook”. Seit 2019 gehört Wylie außerdem zur Stammbesetzung der Disney+-Serie „High School Musical: Das Musical: Die Serie”.

Mit The School for Good and Evil kann Wylie ihr bisher größtes Engagement verzeichnen. Sie übernimmt darin die zweite Hauptrolle der Agatha, die nicht viel für die Märchenwelt übrig hat und umso überraschter ist, als ihr ein Schicksal als Heldin prophezeit wird.

Charlize Theron in The School for Good and Evil

Lady Lesso (Charlize Theron) sorgt für gut ausgebildete Märchenschurk:innen — Bild: Netflix/Helen Sloan

Charlize Theron als Lady Lesso

Es würde nicht verwundern, wenn Caruso und Wylie eine ähnliche Karriere wie die ihrer The School for Good and Evil-Kollegin Charlize Theron anstreben würden. Schließlich hat die gebürtige Südafrikanerin eine ziemlich beeindruckende Vita vorzuweisen.

Nach markanten Auftritten in „Im Auftrag des Teufels”, „24 Stunden Angst” und „The Italian Job” spielte sich Theron mit ihrer aufwühlenden Darstellung der Serienmörderin Aileen Wuornos im Drama „Monster” direkt in die A-Liga Hollywoods. Für die Rolle erhielt sie 2004 nämlich nicht nur den Oscar als beste Hauptdarstellerin, sondern gehörte fortan auch zu den bestbezahlten Schauspielerinnen der Welt.

Seitdem genießt die 47-Jährige das Privileg, sich ihre Rollen frei aussuchen zu können, was sie nur allzu gerne nutzt. So beweist Theron nicht nur weiterhin im Dramafach ihre Schauspielkunst, wie unter anderem ihre ebenfalls für den Oscar nominierten Performances in „Kaltes Land” und „Bombshell” zeigen. In den vergangenen zehn Jahren überzeugte sie zudem mehrfach als Actionheldin („Mad Max: Fury Road”, „Atomic Blonde”, „The Old Guard”) sowie als Bösewichtin („Snow White and the Huntsman”, „Prometheus”, „Fast & Furious 8”).

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Auch in The School for Good and Evil verkörpert Theron einen düsteren Charakter. Sie ist in dem Netflix-Film als Lehrerin Lady Lesso zu sehen, die für die Ausbildung der bösen Märchenfiguren verantwortlich ist.

Unbedingt anschauen: Das sind die besten Filme mit Charlize Theron.

Kerry Washington als Prof. Clarissa Dovey

Mittlerweile gehört Kerry Washington ebenfalls zu den Top-Adressen in Hollywood. Ihr Durchbruch ließ allerdings ein wenig auf sich warten, nachdem sie bereits fast zwanzig Jahre als Schauspielerin tätig war. 

Zwar konnte sie durchaus nennenswerte Rollen wie im Biopic „Ray”, im Drama „Der letzte König von Schottland” und in der Comic-Verfilmung „Fantastic Four” an Land ziehen, doch erst Regisseur Quentin Tarantino verschaffte ihr die verdiente Aufmerksamkeit. Er besetzte sie 2012 als Sklavin Broomhilda von Shaft in seinem Western „Django Unchained”, worin Washington neben Stars wie Jamie Foxx, Leonardo DiCaprio und Christoph Waltz glänzen durfte.

Kerry Washington in The School for Good and Evil

Repräsentiert die „gute” Seite der Schule: Professorin Clarissa Dovey (Kerry Washington) — Bild: Netflix/Helen Sloan

Ihr nächster großer Erfolg war dann allerdings eine Serie: In allen sieben Staffeln des Politdramas „Scandal” übernahm sie die Hauptrolle der Krisenmanagerin Olivia Pope und wurde dafür zweimal für den Emmy und einmal für den Golden Globe nominiert.

In The School for Good and Evil mimt Washington die Professorin Clarissa Dovey, die Märchenheldinnen unterrichtet und deshalb Agatha unter ihre Fittiche nimmt.

The School for Good and Evil 2: Das wissen wir über die Fortsetzung.

Der restliche Cast von The School for Good and Evil

Neben den bereits vorgestellten Darstellerinnen hat The School for Good and Evil noch viele weitere spannende Cast-Mitglieder zu bieten. Unter anderem gehören noch Stars wie Laurence Fishburne („Matrix”) als Schulleiter, Michelle Yeoh („Everything Everywhere All at Once”) als Professor Emma Anemone und Cate Blanchett („Nightmare Alley”) als Erzählerin zur Besetzung des Films.

Mit GigaTV greifst Du auf Free-TV, Pay-TV und sogar Streamingdienste wie Netflix zu und kannst Sendungen auf Wunsch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklusive Netflix steht Dir eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen zuhause oder unterwegs in brillanter HD-Qualität zur Verfügung. Falls Du von diesem Angebot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unserer Übersicht vorbei – dort findest Du alle Infos.

Wird The School for Good and Evil der Buchvorlage gerecht? Sag uns gerne Deine Meinung zum Fantasy-Abenteuer in den Kommentaren!

Dieser Artikel The School for Good and Evil auf Netflix: Alle Infos zur Fantasy-Romanverfilmung kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Sebastian Daniels
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Auszeichnungen: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Fußball news
Bundesliga: «Ich zünde nix an»: Nagelsmann will Ruhe beim FC Bayern
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
People news
Auszeichnungen: US-Schauspielerin Viola Davis erreicht «EGOT»-Status
Handy ratgeber & tests
Featured: Google Pixel 8: Welche Upgrades spendiert Google seinem Top-Smartphone?
Testberichte
Kurztest: Suzuki Vitara Dualjet 1.5 Hybrid: Besser spät als nie
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich