Succession Staffel 4: Wann geht es mit den Roys weiter?

28.06.2022

Succession Staffel 4: Wann geht es mit den Roys weiter? © YouTube/HBO

Die dritte Staffel von „Succession” ist längst abgeschlossen – und hat einige Fragen aufgeworfen, die auf eine Klärung warten. Doch Vorfreude ist großartig! Wir denken deshalb intensiv über Staffel 4 von Succession nach – und beleuchten die Fortsetzung der Dramaserie von möglichst vielen Seiten.

Succession: Wann startet Staffel 4 bei Wow?

HBO hat die Dramaserie bereits über die dritte Staffel hinaus verlängert. Die Roys kehren also für eine vierte Staffel von Succession zurück. Ende Juni 2022 hat auch der Dreh für die neuen Folgen bereits begonnen.

Erfolg setzt sich durch: Schon zum Serienstart schalteten auf allen Plattformen mehr als 1,4 Millionen Menschen ein und verhalf HBO zu den besten Einschaltquoten einer Originalserie. Das Staffelfinale bescherte HBO mit 1,7 Millionen Zuschauer:innen sogar noch eine Steigerung.

Ein Starttermin für Staffel 4 von Succession steht noch nicht fest. Sobald es ein Startdatum für die Fortsetzung bei HBO gibt, können wir auf Basis der bisherigen Release-Strategie von Wow eine Vorhersage wagen.

Aufgrund der Coronapandemie gerieten die Starttermine dieser und anderer Produktionen gehörig durcheinander. Zwischen der zweiten und dritten Staffel lagen zum Beispiel mehr als zwei Jahre, zwischen der ersten und zweiten Ausgabe dagegen rund ein Jahr.

Im Mai 2022 erklärte Showrunner Jesse Armstrong, die Drehbücher für die vierte Staffel seien fast fertig. Ende Juni 2022 verkündete HBO schließlich den Beginn der Dreharbeiten. Wir rechnen damit, dass Staffel 4 von Succession im Frühjahr 2023 in den USA startet. Die Staffel soll zehn Folgen haben.

Die neuen Episoden sollten hierzulande wieder bei Wow (vormals Sky) erscheinen, denn in Deutschland besteht zwischen HBO und Wow noch bis in das Jahr 2025 ein Lizenzdeal. Der deutsche Starttermin für die Succession-Staffeln folgte bislang jeweils nur wenige Tage oder Wochen nach der US-Premiere.

Recap: So endet Staffel 3 der Serie

Hinweis: Die folgenden Abschnitte enthalten Spoiler zum Ende der dritten Staffel.

Staffel 3 von Succession endete mit einem Paukenschlag: Logans Kinder stellen fest, dass ihr Vater das Familienunternehmen verkaufen will. Sie erinnern sich allerdings an eine Klausel in der Scheidungsvereinbarung von Logan und seiner Exfrau Caroline. Diese räumt den Kindern ein Vetorecht bei der Firmenkontrolle ein.

Doch als sich Kendall, Shiv und Roman ihrem Vater gemeinsam stellen, hat er eine schockierende Nachricht für sie: Logan hat seine Scheidungsvereinbarung mit Caroline neu verhandelt und den Kindern das Vetorecht entzogen. Anscheinend hat Shivs Ehemann Tom seinen Schwiegervater vorgewarnt, dass sein Nachwuchs gegen ihn aufbegehren könnte.

Die mögliche Story der vierten Staffel: Wie groß wird die Fehde der Roys?

Zum Start der Dreharbeiten veröffentlichte HBO auch eine kurze Inhaltsangabe. In Staffel 4 rückt demnach der Verkauf des Medienkonglomerats Waystar Royco an den Tech-Visionär Lukas Matsson näher. Die Aussicht auf diesen Deal provoziere existenzielle Angst und familiäre Spaltung bei den Roys – ein Machtkampf stehe ins Haus.

Und damit sind wir beim Kernthema von Succession: die familiären Auseinandersetzungen der Roys. Daran wird sich wohl auch in Staffel 4 nichts ändern, wie die offizielle Vorschau zur Story nahelegt. Das möchten wir auch nicht, denn die persönlichen Beziehungen innerhalb des Medienclans sind besonders spannend: Wer hält zusammen, wer schmiedet gemeinsam Pläne und wer wird verraten oder fallen gelassen?

Das neue Trio

Wir gehen davon aus, dass der Streit zwischen den Familienmitgliedern in Staffel 4 von Succession weiter eskalieren wird. Am Ende der dritten Staffel hat sich Logan zwar zunächst als klarer Sieger durchgesetzt. Allerdings können wir uns gut vorstellen, dass seine Kinder mit einer neuen Strategie zurückschlagen – zumindest das neu eingeschworene Trio aus Shiv, Kendall und Roman.

Denn nicht nur der gemeinsame Gegner Logan vereint die Geschwister neu. Die finale Folge der dritten Staffel beinhaltet einen außergewöhnlichen Moment der Offenheit zwischen den dreien: Kendall erzählt im Straßendreck von dem Tod des Kellners auf Shivs Hochzeit. Doch wie wir die Roys kennen, dürfte es sich eher um einen vorübergehenden Burgfrieden handeln als um ein stabiles Bündnis.

Zerbrechen alte Bündnisse völlig?

Spannend ist auch die Frage, wie es zwischen Shiv und ihrem Ehemann Tom weitergeht – sollte er tatsächlich ihren Vater gewarnt haben. Denn nachdem sie ihm mehrfach die kalte Schulter gezeigt hat, geht er offenbar nun seinen eigenen Weg. Bleibend ist wohl nur das enge Verhältnis zwischen ihm und Greg, den Tom auf seinen neuen Weg mitnehmen will.

Roman muss erst einmal damit fertig werden, dass Gerri – seine einzige Vertrauensperson – ihm den Rücken zugekehrt hat. Ob dies dazu führt, dass die Geschwister sich tatsächlich langfristig zusammenraufen?

Und dann ist da noch die Hochzeit von Connor und dem ehemaligen Escortgirl Willa. Wirklich überzeugt scheint sie am Ende von Staffel 3 nicht von dem Lebensbund zu sein: Ihre Zusage ist wohl eher einem spontanen Impuls geschuldet. Entsprechend erwarten wir in Staffel 4 von Succession eine Hochzeit, die einen Cringe-Höhepunkt der Serie darstellen dürfte – falls sie nicht vorher doch noch abgesagt wird.

Staffel 4: Welche Besetzung erwartet uns?

Bestätigt sind für die vierte Staffel folgende Hauptdarsteller:innen:

• Brian Cox als Logan Roy

• Jeremy Strong als Kendall Roy

• Sarah Snook als Shiv Roy

• Kieran Culkin als Roman Roy

• Alan Ruck als Connor Roy

• Matthew Macfadyen als Tom Wambsgans

• Nicholas Braun als Greg Hirsch

• J. Smith-Cameron als Gerri Kellman

In weiteren Rollen sind folgende Darsteller:innen bestätigt:

• Peter Friedman als Frank Vernon

• David Rasche als Karl Muller

• Fisher Stevens als Hugo Baker

• Hiam Abbass als Marcia Roy

• Justine Lupe als Willa Ferreyra

• Scott Nicholson als Colin

• Zoë Winters als Kerry

• Jeannie Berlin als Cyd Peach

Für die dritte Staffel wurden Golden-Globe-Gewinner Alexander Skarsgård („Big Little Lies”) und Oscar-Preisträger Adrien Brody („King Kong”) als Gaststars engagiert. Entsprechend gespannt sind wir, welche prominenten Gäste in Staffel 4 von Succession zu sehen sein werden. Ein Wiedersehen mit Skarsgård ist wahrscheinlich: Er spielte in Staffel 3 den Tech-Visionär Lukas Mattson.

Succession: Kommt nach Staffel 4 noch mehr?

Laut Drehbuchautorin Georgia Pritchett kann es auch nach Staffel 4 mit Succession weitergehen. Im Gespräch mit The Times sagte sie: „Ich denke, das Maximum wären fünf Staffeln, aber vielleicht eher vier.”

Das Interview fand im Juni 2021 statt. Damals soll Showrunner Jesse Armstrong zwar noch nicht von einer Fortsetzung über Staffel 4 hinaus gesprochen haben – doch das „passiert jedes Mal”, wie Pritchett verriet. Entsprechend ist es möglich, dass wir auch noch eine Staffel 5 von Succession zu sehen bekommen.

Sie ergänzte: „Wir haben ein gutes Ende in Sicht.” Ob sie damit das Finale der vierten Staffel oder das Serienende meint, ist nicht bekannt. Fraglich ist auch, was bei dieser außergewöhnlichen Ansammlung unsympathischer Figuren ein „gutes Ende” sein könnte.

Im Mai 2022 äußerte sich Armstrong ebenfalls zurückhaltend über eine mögliche Fortsetzung der Serie über Staffel 4 hinaus. Im Rahmen der BAFTA TV Awards in London antwortete Armstrong auf die Frage, wie lange er die Serie weitermachen wolle laut Variety: „Das werde ich nicht genau beantworten. Ich glaube nicht, dass es ewig so weitergehen sollte. Aber im Moment haben wir noch Spaß.”

Wie sieht die perfekte vierte Staffel von Succession für Dich aus? Freust Du Dich schon auf die Fortsetzung der Erfolgsserie? Verrate es uns in den Kommentaren!

Dieser Artikel Succession Staffel 4: Wann geht es mit den Roys weiter? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Affäre: Öffentlich-Rechtliche vor Aufräumprozess

Tv & kino

Medien: Staatsanwaltschaft ermittelt in RBB-Affäre um Schlesinger

1. bundesliga

Bundesliga: Idealer Ersatz für Haller: Dortmund will auf Modeste setzen

Games news

Featured: Stray, Nine Noir Lives und Co.: 5 Spiele für Katzenliebhaber:innen zum Weltkatzentag

Familie

Eispreise versechsfacht: Bald keine Sangría mehr? Eiswürfel-Mangel in Spanien

Auto news

Das Land der Rover: Allrad: Falkländer schwärmen von ihren «Arbeitspferden»

Internet news & surftipps

Quartalsbericht: Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Internet news & surftipps

Kriminalität: Faeser zu Cyberangriffen: Wir hatten bisher «viel Glück»

Empfehlungen der Redaktion

Tv & kino

Featured: Taboo Staffel 2: Wann kommt endlich die Fortsetzung mit Tom Hardy?

Tv & kino

Featured: Neues von Westworld Staffel 4: Sky zeigt die neuen Folgen der dystopischen Serie parallel zur US-Premiere

Tv & kino

Featured: Geht The Sinner in Staffel 5? So steht es um die beliebte US-Serie

Tv & kino

Featured: S.W.A.T. Staffel 4: Wann geht es mit der Serie auf Netflix weiter?

Wetter

Featured: „Too Hot to Handle” Staffel 4: Alles über die neuen Folgen von „Finger weg!”

Tv & kino

Featured: Übersicht: Wo kannst Du Matrix 4 streamen?

Tv & kino

Featured: Liebe macht blind: Staffel 3 – das wissen wir über die Fortsetzung

Tv & kino

Featured: Ozark Staffel 4 Teil 1: Das Ende erklärt – und mögliche Auswirkungen auf Teil 2