Streets of Rage: Filmadaption des SEGA-Klassikers kommt auf die große Leinwand

Seit mehr als 30 Jahren kannst Du Dich in der Videospiel-Reihe „Streets of Rage“ durch die Straßen kämpfen. Nun soll die Kult-Keilerei auch das Kino erobern. Bei uns erfährst Du, worum es in dem Game-Franchise geht, wie der Streets of Rage-Film aussehen könnte und was Ex-Auftragskiller John Wick damit zu tun hat.
Streets of Rage: Filmadaption des SEGA-Klassikers kommt auf die große Leinwand © SEGA

Wenn Du ein Videospiel-Fan der ersten Stunde bist, hast Du wahrscheinlich Anfang der 90er-Jahre stundenlang SEGA Mega Drive gezockt. Ein beliebter Titel auf der Heimkonsole war damals: Streets of Rage. Nach vier Games in über 30 Jahren bringen die „Sonic“-Macher:innen dj2 Entertainment, Escape Artists, SEGA und Lionsgate das legendäre Beat ‘em up nun auf die Kinoleinwand. Das Drehbuch steuert Derek Kolstad bei, der Erfinder der „John Wick“-Filmreihe mit Keanu Reeves. Doch was passiert in der Streets of Rage-Spielreihe eigentlich und wie könnte die Filmadaption dazu aussehen?

 

Streets of Rage: Ein Beat ‘em up im Super Mario-Stil

„Diese Stadt war einmal ein glücklicher, friedlicher Ort …“ Mit dieser Texteinblendung beginnt der erste Teil der legendären Prügel-Reihe Streets of Rage. „Bis eines Tages eine mächtige kriminelle Geheimorganisation die Macht übernahm.“ Das bösartige Syndikat hat die Kontrolle über die Regierung und sogar die Polizei übernommen, heißt es im Intro weiter. Niemand ist in der Stadt noch sicher. Es gibt allerdings drei entschlossene Ex-Polizist:innen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Verbrechen zu bekämpfen.

Die Spielfiguren im Game Streets of Rage.

Zur Auswahl stehen Dir: der 23-jährige Boxer Adam Hunter, der 22-jährige Kampfkunst-Experte Axel Stone sowie die 21-jährige Judoka Blaze Fielding. — Bild: SEGA

In Streets of Rage kämpfst Du Dich mit einem der drei Charaktere im Super Mario-Stil von links nach rechts durch mehrere Level. Bis heute sind vier Teile der Reihe erschienen: Streets of Rage (1991), „Streets of Rage 2“ (1992), „Streets of Rage 3“ (1994) und „Streets of Rage 4“ (2020).

Streets of Rage-Film: Worum könnte es in der Videospiel-Verfilmung gehen?

Ein kultiges Klopperei-Game wie Streets of Rage bietet allerhand Nährboden für eine hervorragende Action-Filmreihe. Vor allem, wenn ein Story-Experte wie John Wick-Macher Derek Kolstad das Drehbuch dazu schreibt. „Als Dmitri zum ersten Mal davon gesprochen hat, einen Streets of Rage-Film zu drehen, war ich sofort Feuer und Flamme“, gibt Kolstad im Interview zu Protokoll. „Mein zehnjähriges Ich grinst immer noch.“ Lionsgate-Produktionspräsidentin Erin Westerman findet: „Das Spiel verfügt über eine umfangreiche Welt und Geschichte und wir freuen uns darauf, wieder mit Derek zusammenzuarbeiten, um sie zum Leben zu erwecken.“ Doch was genau könnte das bedeuten?

Es wäre zum Beispiel möglich, dass Kolstad die bisher recht farblosen Hauptcharaktere der Videospiel-Reihe in den Fokus rückt, ob in der Gegenwart oder in Form von Rückblenden. Denkbar wäre auch, dass die Ex-Polizist:innen Hunter, Stone und Fielding zu Beginn der Verfilmung bereits im Ruhestand sind. Und ihre wohlverdiente Rente für weitere Einsätze als Verbrechensbekämpfer:innen pausieren. Das wäre ganz ähnlich der Handlung der John Wick-Filme.

Ein Kampf im Spiel Streets of Rage

Ein Videospiel-Klassiker kommt auf die Leinwand. — Bild: SEGA

Welchem Schurken sich die drei Gesetzeshüter:innen im Streets of Rage-Film stellen müssen, bleibt aktuell noch offen. Auch welche Rolle die zahlreichen Endgegner:innen aus dem Game dabei spielen werden, ist noch nicht abzusehen. Vielleicht taucht am Ende ja Mr. X auf, der Hauptbösewicht aus der Reihe. Hier bei featured halten wir Dich selbstverständlich auf dem Laufenden.

Welche Hoffnungen hast Du für den Streets Of Rage-Film? Verrate uns Deine Erwartungen an den Streifen in der Kommentarspalte!

Dieser Artikel Streets of Rage: Filmadaption des SEGA-Klassikers kommt auf die große Leinwand kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Timon Menge
Weitere News
Top News
Sport news
Menschenrechte: IOC droht Taliban mit Sanktionen für Olympia 2024
Internet news & surftipps
Internet: Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts
Tv & kino
Auszeichnungen: 92 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar: Deutschland dabei
Internet news & surftipps
Streamingdienste: Netflix-Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Games news
Featured: God of War Ragnarök: Die besten Builds, Waffen, Rüstungen und Runen
Job & geld
Wechseln?: Das können Sie bei steigenden Energiepreisen tun
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Featured: John Wick bekommt ein Prequel: The Continental erzählt die Vorgeschichte des Auftragskillers
Tv & kino
Featured: John Wick 4: So geht es mit Keanu Reeves als Profikiller weiter
Tv & kino
Featured: Sonic The Hedgehog 2: Das verrät der neue Trailer über den Film
Tv & kino
Featured: Uncharted und Co.: Auf diese Videospiel-Verfilmungen kannst Du Dich freuen
Tv & kino
Featured: Moonfall streamen: Bei welchem Streamingdienst startet der Katastrophenfilm?
Games news
Featured: Videospiel-News: Terminator Survival Project angekündigt
Tv & kino
Featured: The Woman King: Wann kannst Du den Actionfilm mit Viola Davis streamen?
Tv & kino
Featured: Netflix: So löschst Du Serien und Filme aus der Weiterschauen-Liste