Stranger Things Staffel 5: Theorien zum großen Serienfinale – So könnte es weitergehen

Stranger Things Staffel 4 endet mit einem nervenaufreibenden Cliffhanger! Wie wird dieser wohl aufgelöst? Was haben die Macher:innen sich für Oberschurke Vecna geplant? Und sowieso: War alles nur ein Traum? Wir werfen einen Blick auf coole Stranger Things Staffel 5 Theorien. Ab hier betrittst Du deshalb Spoiler-Terrain!
Stranger Things Staffel 5: Theorien zum großen Serienfinale – So könnte es weitergehen

Das Ende von Stranger Things 4 war dramatisch: Will spürt, dass Vecna noch lebt. Max wurde von Elf (Millie Bobby Brown) wiederbelebt, liegt aber im Koma. Und nach allem, was die Kleinstadt Hawkins schon überstanden hat, scheint die Schattenwelt nun endgültig die Oberhand zu gewinnen. Wie geht die Story nun weiter? Schauen wir doch zusammen auf die coolsten Stranger Things Staffel 5-Theorien.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Theorie 1: Will Byers, der tragische Schurke

Unter anderem hat Will Byers (Noah Schnapp) die Ereignisse der Serie in Gang gesetzt. Seitdem er in Staffel 1 in die Schattenwelt verschleppt wurde, ist er eine Art Brücke zwischen dem sogenannten Upside-Down und Hawkins. In Staffel 2 ist Wills Verstand immer noch vom Gedankenschinder infiziert. Spätestens im Verlauf der 3. Staffel wird klar, dass Will psychisch noch immer mit der Schattenwelt verbunden ist. Am Ende von Stranger Things Staffel 4 fühlt Will noch immer eine Verbindung zum totgeglaubten Vecna. Im Verlauf der Serie wurde Will zunehmend als Nebenfigur behandelt. Das soll sich mit dem Serienfinale ändern, wie die Duffer-Brüder dem Branchenmagazin Collider erzählten. Will Byers wird im Fokus stehen, denn seine persönliche Reise sei „definitiv noch nicht abgeschlossen.“

Will Byers gefangen in der Schattenwelt

Will Byers verschwand in der ersten Staffel in die Schattenwelt. Hat es Auswirkungen auf Staffel 5? — Bild: Courtesy of Netflix

Wird Will in letzter Instanz sogar zu einem Antagonisten in Staffel 5? Diese Stranger Things-Theorie kursiert gerade im Netz, unter anderem auf dem StrangerThingsHub. Und sie klingt plausibel. So gibt es Parallelen zwischen Will und Vecna/Henry Creel. Beides sind sensible Menschen, Außenseiter und zeichnen gerne. Will stand dazu auch schon einmal unter der Kontrolle des Gedankenschinders, der von Vecna kontrolliert wird.

In Staffel 4 deutet sich an, dass Will romantische Gefühle für seinen besten Freund Mike entwickelt hat. Womöglich treibt die unerwiderte Liebe zu Mike Will letztendlich in Vecnas Arme – oder macht seinen Verstand zumindest anfälliger für eine weitere Übernahme. Es wäre an Dramatik kaum zu überbieten, müsste Mike und der Rest der Gruppe letztendlich gegen ihren besten Freund antreten…

Will Byers weint im Auto

In der letzten Staffel wurde klar: Will hat Gefühle für Mike, die nicht erwidert werden. Ein großer Niederschlag für ihn. — Bild: Courtesy of Netflix

Übrigens: Am 6. November ist der offizielle Stranger Things Day. Am besagten Tag ist Will im Jahr 1983 spurlos verschwunden und löst damit die Ereignisse der ersten Staffel aus. In Staffel 4 erfahren wir außerdem, dass die Zeit in der Schattenwelt an diesem Tag stehen geblieben ist.

Mit GigaTV greifst Du auf Free-TV, Pay-TV und sogar Streamingdienste wie Netflix zu und kannst Sendungen auf Wunsch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklusive Netflix steht Dir eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen zuhause oder unterwegs in brillanter HD-Qualität zur Verfügung. Falls Du von diesem Angebot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unserer Übersichtv vorbei – dort findest Du alle Infos.

Theorie 2: Vecna und die Wiedergeburt durch Max

Vecna (Jamie Campbell Bower) wurde als Henry Creel geboren. Nachdem sich seine psychokinetischen Fähigkeiten in seiner Jugend manifestierten, wurde er von Dr. Martin Brenner als Forschungsobjekt benutzt. Im Zuge dessen wurde er zu Nummer 001. Während eines Duells schleuderte ihn Elfie alias Nummer 011 in die Schattenwelt. Dort mutierte er langsam zu Vecna. Einen fatalen Angriff durch die Kids überlebt Vecna nur schwer verwundet.

Monster Vecna steht angsteinflößend vor dunklem Hintergrund

Glaubst Du Vecna ist der Endgegner? — Bild: Steve Dietl/Netflix

Hier setzt eine weitere Stranger Things Staffel 5 Theorie an, wie unter anderem der britische Express notiert. Demnach ist das Koma von Max ein Indiz dafür, dass Vecna diese als eine Art Wirt nutzen will. Das wäre nicht das erste Mal: Der von Vecna kontrollierte Gedankenschinder steuerte in Staffel 3 bereits den Stiefbruder von Max und andere Einwohner:innen von Hawkins. Womöglich benutzt Vecna erneut verschiedene Wirtskörper, um wieder zu erstarken. Kann er sich in der echten Welt wieder manifestieren? Vecna-Schauspieler Jamie Campbell Bower erklärte in einem Interview, dass Rache für seinen Charakter wieder eine große Motivation sein wird.

Du bekommst von der Serie nicht genug? Das sind die besten Momente aus Stranger Things.

Theorie 3: Weiterer Kate Bush Song verrät das Schicksal von Max

Bleiben wir kurz bei Max (Sadie Sink). In Stranger Things Staffel 4 befreit diese sich mit Hilfe des ikonischen Songs „Running Up That Hill (A Deal with God)“ von Kate Bush aus der psychischen Umklammerung des Monsters Vecna. Eine Theorie, die Entertainment.ie notiert haben, ist definitiv verrückt – aber auch spannend. Der besagte Song stammt aus dem Album „Hounds of Love“. Auf dessen B-Seite befindet sich ein weiteres Konzept-Album, „The Ninth Wave“. Dieses ist experimenteller und beschäftigt sich unter anderem mit Wiedergeburt und Erlösung. Teil des Albums ist unter anderem der Song „Waking the Witch“, der das Aufwachen und den Weg aus dem Dunkeln thematisiert. Außerdem spricht eine dämonische Stimme zur Protagonistin und verzerrte Geräusche tragen zu einer düsteren Atmosphäre bei.

Max liegt im Koma und ihre Freunde stehen am Bett

Max liegt im Koma. Wacht sie in Staffel 5 wieder auf? — Bild: Courtesy of Netflix

Du stehst auf die Musik in Stranger Things? Diese Songs verbreiten den Spirit der Achtziger.

Könnte dieser Song oder gar das ganze Album einen Hinweis auf die weitere Geschichte von Max geben? Erwacht sie am Ende also mit ähnlichen Kräften wie Vecna und Elfie, weil sie von Vecna getötet und von Elfie wiederbelebt wurde? Nachfolgend kannst Du Dir den Song „Waking the Witch“ von Kate Bush anhören:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Theorie 4: Elfs großes Opfer

Elf ist eines der stärksten Kinder aus dem Forschungsprogramm im Hawkins Lab. Schon als kleines Kind besiegte sie 001 und verbannte ihn ins Schattenreich, in dem er zu Vecna mutierte.

Elf ist Gegenstand einer nachvollziehbaren Stranger Things Staffel 5 Theorie: Das Mädchen mit den psychokinetischen Fähigkeiten opfert sich, um die Stadt Hawkins und ihre Freund:innen zu beschützen! Und diese Theorie entspringt ausnahmsweise nicht nur der regen Fantasie der Fanbase. Vielmehr gründet sie in dem Umstand, dass die Duffer-Brüder die Figur Eleven von Anfang an ins Jenseits schicken wollten. Stranger Things war als einmalige Miniserie konzipiert. Und in diesem Konzept hätte sich die Figur Eleven am Ende geopfert. Steht uns also mit dem Ende der Serie ein tränenreicher Abschied von Eleven bevor, in der sie sich opfert, um Vecna und vielleicht sogar das gesamte Schattenreich zu vernichten? Wir bleiben gespannt.

Du bist ein echter Elf-Fan? Dann solltest Du dringend unsere Watchlist mit den besten Filmen und Serien mit Millie Bobby Brown anschauen!

Theorie 5: Eddie lebt – vielleicht sogar als Vampir

Eddie Munson (Joseph Quinn) feierte in der 4. Staffel von Stranger Things seine Premiere und leider auch seinen Abschied. Als egozentrischer Metal-Fan eingeführt, fand Eddie mit dem Rest der Gruppe wahre Freund:innen. Im Kampf mit einer Schar Demo-Fledermäuse opfert er sich und erliegt seinen Verletzungen.

Eddie Munson stirbt in den Armen von Dustin

Trauriger Abschied: Eddie stirbt in Dustins Armen. — Bild: Courtesy of Netflix

Hier setzt eine aktuelle Stranger Things Staffel 5 Theorie an. Diese fasst das Portal Serienfuchs etwa wie folgt zusammen: Nach dem Angriff mit den Monsterfledermäusen des Schattenreiches, hat sich Eddie in eine Art Vampir verwandelt und dient Vecna als rechte Hand. Grundlage für diese Theorie ist einmal mehr das Rollenspiel Dungeons & Dragons (D&D). Die Kids in Stranger Things spielen D&D leidenschaftlich gerne und benennen die Phänomene und Gestalten, die ihnen begegnen, nach Figuren aus dem Spiel mit vergleichbaren Eigenschaften – so auch Vecna oder den Demogorgon. In D&D gibt es eine Figur namens Kas, die zunächst als Mensch, dann als Vampir ein treuer Gefolgsmann des Schurken Vecna ist. Fans können sich eine ähnliche Konstellation auch für Eddies Geschichte vorstellen.

Wenn Du Dein Gedächtnis zu Staffel 4 nochmal auffrischen willst, schau doch gerne in unsere Serienkritik zu Stranger Things 4.

Theorie 6: Es ist alles nur ein Spiel

Diese Theorie ist zwar eher unwahrscheinlich, aber wir finden sie witzig! Was wäre, wenn die komplette Serie nur eine sehr ausführliche Kampagne Dungeons & Dragons ist? Wenn sich diese Theorie für wahr erweisen würde, wären beliebte Figuren und Handlungen nur Fiktion. Es wäre sicherlich eine nette Hommage an eine andere Kultserie aus den Achtzigern wie beispielsweise „St. Elsewhere“, hierzulande ausgestrahlt unter dem Titel „Chefarzt Dr. Westphall“. Die beliebte Krankenhausserie lief zwischen 1982 und 1988 und endete mit einem Knall. In der letzten Episode reichen die letzten zwei Minuten, um zu implizieren, dass die komplette Serie nur ein Traum von Tommy Westphall war, dem Sohn des Protagonisten Doktor Westphall. Auch andere Serien haben diesen Twist schon in verschiedener Form benutzt, darunter „Roseanne“, „Buffy – Im Bann der Dämonen“ und „Dallas“. Was würdest Du dazu sagen, wenn Stranger Things nur eine große Runde Dungeons & Dragons gewesen wäre?

Dungeons and Dragons Karte ausgebreitet

War alles nur ein Spiel? — Bild: Curtis Brown/Netflix

Als Fan werden diese 7 Stranger-Things-Fakten Deine Welt auf den Kopf stellen.

Theorie 7: It’s all about Zeitreisen!

Wir geben zu, dass das nicht unsere liebste Variante wäre, aber in letzter Zeit ist Zeitreisen wieder ein heißes Thema in der Popkultur. Die Avengers haben ihre Probleme durch Zeitreisen gelöst, warum sollte das nicht auch bei Stranger Things klappen? Und diese Theorie zur 5. Staffel Stranger Things kommt jetzt auch nicht von ungefähr. Denn Zeit ist ja ein wichtiges Element in der Serie und vor allem in Staffel 4. Die großen Standuhren sind überall um Vecna herum verteilt und die Zeit scheint im Schattenreich an dem Tag stehen geblieben zu sein, an dem Will dorthin verschleppt wurde. Zufall? Sicherlich nicht. Könnte es also sein, dass der Schlüssel zu Vecnas Niederlage in einer Zeitreise liegt? Mit „Zurück in die Zukunft“ gab es in Staffel 3 eine Referenz zu dem Zeitreisefilm schlechthin. Und wenn in einem Rückblick in Staffel 4 der junge Vecna den Zeiger einer Uhr mittels Psychokinese zurückdreht, kann das auch ein Omen ein. Meint auch Inverse.

Und wenn Dich das Thema catcht, haben wir hier noch eine Watchlist mit fünf coolen Zeitreisefilmen für Dich!

Theorie 8: Kali kehrt zurück

Erinnerst Du Dich an Elfies Ausflug nach Chicago in Staffel 2? Dort traf sie auf Kali / 008 (Linnea Berthselsen), die aus dem gleichen Forschungsprogramm wie Elfie stammte. Kali floh einige Jahre vor Elfie aus dem Hawkins Lab und kann dank ihrer Fähigkeiten lebensechte Halluzinationen erzeugen. Sie verhalf Elfie zu mehr Selbstvertrauen, verpasste ihr einen neuen Style und half ihr nicht zuletzt dabei, ihr psychokinetisches Potential weiter zu entfalten.

Kali /008 aus Staffel 2 Stranger Things

Erinnerst Du Dich noch an Kali aus Staffel 2? Ein Comeback wäre wünschenswert. — Bild: Courtesy Netflix

Wenn Deine Gedanken auch um die Stranger Things Staffel 5 Besetzung kreisen, helfen wir gerne weiter: Kali muss zurückkehren! Es wäre einfach zu seltsam und auch schwaches Storytelling, wenn Kalis Geschichte nicht irgendwie fertig erzählt würde – gaben die Duffer-Brüder sogar zu! Schließlich gehört sie zu den letzten Überlebenden des Forschungsprojekts im Hawkins Lab. Mit ihren psychomanipulativen Fähigkeiten wäre sie für den finalen Kampf gegen jedes Monster eine wunderbare Unterstützung!

Wenn Du nochmal eine kleine Serien-Auffrischung brauchst, haben wir hier einen Recap zu Stranger Things 1 bis 3 für Dich vorbereitet.

Stranger Things – Staffel 5
Originaltitel: Stranger Things
Genre: Science-Fiction / Horror / Abenteuer
Start: Voraussichtlich 2024
Laufzeit: 8 Episoden
Altersfreigabe: tba
Regie: tba
Drehbuch: tba

Welche Theorien hast Du für Stranger Things 5 und was wünscht Du Dir für das große Serienfinale?

Dieser Artikel Stranger Things Staffel 5: Theorien zum großen Serienfinale – So könnte es weitergehen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Robert Gryczke
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder wollen Texte von Maschinen erkennen
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Internet news & surftipps
Strukturwandel: Bekommt das Saarland eine große Halbleiterfabrik?
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee
People news
ZDF-«Ostfrieslandkrimis»: Wie die Schauspielerin Picco von Groote zu ihrem Namen kam
Tv & kino
Nach Eklat: Andrea Riseborough kann Oscar-Nominierung behalten
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los