John Wick 4: So geht es mit Keanu Reeves als Profikiller weiter

01.05.2022

John Wick 4: So geht es mit Keanu Reeves als Profikiller weiter © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Lionsgate

Im Januar 2022 hat Netflix mit „John Wick 3” den dritten Teil einer der beliebtesten Actionreihen in sein Programm aufgenommen. Zum Glück ist danach noch lange nicht Schluss: Wir verraten Dir, wie es um die Fortsetzung „John Wick 4” steht und wann Du mit dem Kinostart rechnen kannst.

Die Pandemie hat auch vor eiskalten Auftragsmörder:innen nicht Halt gemacht: Der Kinostart von John Wick 4 hat sich schon ein ums andere Mal verzögert. Seit dem Release des dritten Teils im Frühjahr 2019 warten die Fans nun schon geschlagene drei Jahre auf ein Wiedersehen mit Keanu Reeves in seiner ikonischen Rolle.

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Das Franchise um John Wick wächst weiter.

Erneut verschoben: Der deutsche Kinostart von John Wick 4

Wann kommt der Film denn nun in die deutschen Kinos? Ursprünglich sollten sowohl John Wick 4 als auch „Matrix 4: Resurrections” im Mai 2021 anlaufen. Nachdem es Keanu Reeves in dem Jahr aber nur als Auserwählter Neo ins Kino schaffte, war von einem Wiedersehen mit John Wick am 26. Mai 2022 die Rede.

Übersicht: Wo kannst Du Matrix 4 streamen?

Doch auch daraus wird nichts, denn Lionsgate hat unseren Lieblings-Profikiller ein weiteres Mal auf die Bank gesetzt. Neu terminiert ist der Actionfilm in den USA für den 24. März 2023, wie ein kurzer Ankündigungs-Clip verkündet. In Deutschland startet John Wick 4 bereits einen Tag früher, also am 23. März 2023.

Wie Deadline vermutet, möchte Lionsgate vermeiden, dass John Wick 4 zeitgleich mit „Top Gun: Maverick” startet. Der Tom-Cruise-Film ist ebenfalls diverse Male verschoben worden und wartet schon seit 2020 auf seinen Kinostart.

Darüber hinaus scheinen die Arbeiten an John Wick 4 nicht so weit fortgeschritten zu sein, um einen Kinostart im Frühjahr 2022 zu halten.

John Wick 4: Wann gibt es den ersten Trailer?

Einen Trailer hat Lionsgate zwar noch nicht veröffentlicht, dafür aber erste Bilder. So wurde dem Publikum Ende April 2022 auf der CinemaCon in Las Vegas ein Promo-Bild präsentiert, das Keanu Reeves als John Wick in Action zeigt. Auffällig sind die rot-grünen Neonfarben, die den Stil der Filmreihe unterstreichen.

Auch einen Trailer hat Lionsgate im Rahmen der Messe gezeigt. Dieser ist aber leider noch nicht für alle Menschen erschienen, sondern war den Besucher:innen der Convention vorbehalten. Zu sehen gab es offenbar eine Szene, in der John Wick seine Gegner mit Nunchucks bekämpft. Sobald es einen ersten offiziellen Trailer gibt, findest Du ihn an dieser Stelle.

Die Story: Worum geht es in Kapitel 4?

Auch zur Story von John Wick 4 können wir derzeit noch nicht viel sagen. Vermutlich wird der vierte Teil aber direkt an das Ende von John Wick 3 anknüpfen. Hier haben sich Wick und der Bowery King gegen die Hohe Kammer zusammengetan, um Rache zu nehmen. Beide sind schwerverletzt, was die Angelegenheit zusätzlich verkompliziert.

Erstmals hat nicht Derek Kolstad das Drehbuch geschrieben, wie für die ersten drei Teile, sondern Michael Finch. Dies stellt laut Laurence Fishburne allerdings kein Problem dar, wie er Collider berichtet: „Ich habe das Skript gelesen und finde es wirklich, wirklich cool. […] Es geht viel tiefer hinsichtlich des Profikiller-Kodex und der Beziehung, die [John Wick] mit einem Charakter hat, der, wie ich glaube, von Mr. Watanabe gespielt wird. ”

Bei Mr. Watanabe soll es sich übrigens um eine neue Figur handeln, dargestellt von Hiroyuki Sanada. Mehr dazu erfährst Du weiter unten bei den Cast-Neuzugängen.

Ian McShane und Keanu Reeves sind in John Wick 4 natürlich mit dabei. Aber wie sieht es mit Halle Berry aus? — Bild: picture alliance / newscom | JIM RUYMEN

Die Besetzung: Wer ist in John Wick 4 dabei?

Für das vierte Kapitel der John-Wick-Filmreihe wird ein Großteil der Stammbesetzung zurückkehren:

• Keanu Reeves als John Wick

• Lawrence Fishburne als Bowery King

• Ian McShane als Winston

• Lance Reddick als Charon

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von John Wick (@johnwickmovie)

Außerdem soll es einige Neuzugänge geben:

Bill Skarsgård: Der schwedische Darsteller ist bekannt als Pennywise aus der neuen „Es”-Verfilmung.

Clancy Brown: Der Schauspieler war zuletzt als Bösewicht in „Dexter: New Blood” zu sehen.

Donnie Yen: Der Martial-Arts-Spezialist ist er einer der spannendsten Neuzugänge im Cast.

Scott Adkins: Ein britischer Kampfkünstler, der 2022 neben Mickey Rourke („Sin City”) in dem Actionfilm „Section Eight” zu sehen sein wird.

Hiroyuki Sanada: Einer der bekanntesten japanischen Schauspieler, der zuletzt in „Army of the Dead” auftrat.

Rina Sawayama: Die Sängerin aus Japan feiert mit John Wick 4 ihr Filmdebüt.

Kehrt John Leguizamo in John Wick 4 zurück?

Ob John Leguizamo in John Wick 4 auf der Leinwand zu sehen sein wird? Der Schauspieler spielte in den ersten beiden Teilen mit und stand auch für das dritte Kapitel als Aurelio vor der Kamera. Seine Szene überlebte damals allerdings nicht die Post-Produktion und wurde rausgeschnitten.

Das habe den Schauspieler nach eigenen Aussagen zwar verletzt – würde ihn aber nicht davon abhalten, in John Wick 4 oder 5 mitzuspielen: „Wenn sie mich fragen, werde ich nicht Nein sagen. Ich bin kein Idiot”, so der Schauspieler im Interview.

John-Wick-Filmreihe: Wie geht es nach Teil 4 weiter?

Dass John Wick nach dem vierten Kapitel weitergeht, ist so gut wie sicher. Entgegen der Vermutungen sind Teil 4 und 5 aber nicht back-to-back, also in einem Rutsch, gedreht worden. Somit ist auch ein zeitnaher Kinostart der fünften Ausgabe unwahrscheinlich.

The Continental: Das wissen wir über die Spin-Off-Serie

Neben den beiden geplanten Kinofilmen ist ein weiteres Projekt aus dem Universum von John Wick in Planung: Die Serie „The Continental” ist als Vorgeschichte zu den Filmen angelegt und soll drei 90-minütige Episoden umfassen.

Die Continentals sind neutrale Orte, an denen sich Auftragskiller treffen können. Der Kodex sieht vor, dass in den Continentals niemand seine Waffen nutzt (Spoiler: John Wick hält sich womöglich nicht immer an diese Regel).

Die geheimen Spots rund um den Globus bieten viel Potenzial für neue Geschichten. Da die Serie rund 40 Jahre vor den Filmereignissen spielt, dürfen wir mit John allerdings nicht rechnen. Dafür aber mit Urgestein Winston, in den Filmen verkörpert von Ian McShane. In der Serie dürfte er allerdings von einem jüngeren Schauspieler dargestellt werden.

Ein prominentes Mitglied im Cast gibt es übrigens schon: Mel Gibson als Cormac. Wann The Continental startet, steht noch nicht fest. Wir rechnen mit einem Release in der zweiten Jahreshälfte 2022.

Verantwortlich für die Serie ist übrigens Starz. Da das Studio einen eigenen Channel bei Amazon Prime Video hat, könnte The Continental in Deutschland auf diesem starten.

GigaTV Film-Highlights

Bekommt auch Halle Berry ihr eigenes Spin-off?

Vielleicht wird demnächst auch Halle Berry in einem Spin-off zu sehen sein: In einem Interview mit IGN bestätigt die Oscargewinnerin, dass sie nicht in John Wick 4 auftreten wird. Ihre Figur Sofia bekommt aber möglicherweise ihren eigenen Film.

Für die Schauspielerin wäre das „Salbe für eine kleine Wunde”, erzählt sie. Sie hätte vorher bereits in einem anderen Spin-off die Hauptrolle spielen sollen: Nach ihrem Auftritt in „James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag” (2002) war für ihre Rolle der Jinx ein eigenes Spin-off geplant. Das Studio MGM soll letztendlich aber kalte Füße bekommen und die Pläne gestrichen haben.

Halle Berry in "John Wick 3".

Halle Berry als Sofia im dritten Teil der John-Wick-Filmreihe — Bild: picture alliance/Everett Collection/Copyright © Lions Gate

Wirst Du Dir John Wick 4 ansehen? Und was hältst Du von den möglichen Spin-offs? Verrate uns Deine Meinung gerne in den Kommentaren.

Dieser Artikel John Wick 4: So geht es mit Keanu Reeves als Profikiller weiter kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Sarah Schomann

Weitere News

Top News

Sport news

Radsport: Tour: Kopenhagen-Premiere, Corona-Sorgen und Slowenen-Duell

Musik news

England: Glastonbury-Festival mit Billie Eilish und Paul McCartney

Tv & kino

Krimireihe: «Tatort» macht Sommerpause - Das kommt noch dieses Jahr

Internet news & surftipps

Giffey-Telefonat: «Deep Fake»: Wenn man den eigenen Augen nicht trauen kann

Tv & kino

Featured: Game of Thrones: Neue GOT-Serie mit Kit Harington als Jon Schnee geplant

Auto news

Lithium-Knappheit : Bundesanstalt rechnet mit großer Verfügbarkeits-Lücke

Das beste netz deutschlands

Featured: Die Metaverse-Plattform Horizon Worlds startet in Europa

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Empfehlungen der Redaktion

Tv & kino

Featured: Pinguin Spin-off: Einer der besten Batman-Bösewicht:innen bekommt seine eigene Serie

Games news

Featured: Streets of Rage: Filmadaption des SEGA-Klassikers kommt auf die große Leinwand

Tv & kino

Featured: Ice Age Spin-off: Trailer zu „Die Abenteuer von Buck Wild“ veröffentlicht

Tv & kino

Featured: The Winchesters statt Supernatural Staffel 16: Das wissen wir über das Prequel

Tv & kino

Featured: Bosch: Legacy – kannst Du das Spin-off in Deutschland streamen?

Tv & kino

Featured: Alle Infos zu A Quiet Place 3: Fortsetzung oder Spin-off?

Tv & kino

Hollywood: Keanu Reeves: Musste für «Matrix 4» von Hochhaus springen

Tv & kino

Featured: Bridgerton-Spin-off: Das wissen wir bereits darüber