Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – alle Infos zur Serie von Amazon Prime

04.07.2022

Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – alle Infos zur Serie von Amazon Prime © picture alliance / Everett Collection | ©New Line Cinema/Courtesy

Im September 2022 läuft die Serie „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht” bei Amazon Prime an. Auch zum Cast gibt es schon eine Menge Infos, wenngleich viele Details zu den Figuren noch geheim sind. Was wir sonst über die Story, weitere Staffeln und den ersten Trailer wissen, erfährst Du hier.

Die Herr-der-Ringe-Serie ist für Amazon nicht nur ein absolutes Prestigeprojekt, sondern auch ein extrem teures Unterfangen. Der Großkonzern soll bis zu 150 Millionen Dollar pro Staffel investieren. Hinzu kommen angeblich 250 Millionen für die Rechte an dem Material. Zum Vergleich: Die sechste Staffel von „Game of Thrones” kostete die Macher rund 100 Millionen Dollar.

Ob es die neue Serie über Mittelerde tatsächlich schafft, GoT in Sachen Beliebtheit und Einschaltquoten den Rang abzulaufen? Wir sind gespannt!

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Wann startet Staffel 1 von Die Ringe der Macht bei Amazon?

Später als erhofft startet Staffel 1 bei Amazon Prime Video: Am 2. September 2022 wird es soweit sein. Viele Fans hatten auf einen Release Ende 2021 gehofft. Die erste Staffel wird entgegen früherer Vermutungen auch nicht 20 Episoden umfassen, sondern nur acht. Diese werden bei dem Streamingdienst im Wochentakt veröffentlicht werden.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Staffel 2 ist bereits bestätigt und in Arbeit. Insgesamt soll das Projekt auf fünf Seasons kommen. Zudem soll Amazon die Option auf Spin-offs haben, um weitere Geschichten aus dem Tolkien-Universum erzählen zu können.

Alle Infos zu Dreharbeiten, Drehorten und Staffel 2

Wie schon die Ursprungstrilogie wird auch „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht” in Neuseeland gedreht. Zwischenzeitlich stand Schottland als Alternative im Raum, konnte sich als Produktionsort allerdings nicht durchsetzen. Die Dreharbeiten für Staffel 1 sind seit August 2021 offiziell abgeschlossen.

Herr-der-Ringe-Serie: Gibt es schon einen Trailer?

Im Februar 2022 hat Amazon endlich den ersten Trailer zu „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht” veröffentlicht. Dieser erlaubt uns nach den Charakterpostern (ohne Gesichter allerdings) einen ersten Blick auf wichtige Figuren, darunter Galadriel, Elrond und die Zwergenprinzessin Disa. Aber auch Monster und die atemberaubenden Landschaften Mittelerdes kommen nicht zu kurz:

Der Cast: Welche Schauspieler:innen sind dabei?

Morfydd Clark als Galadriel

Schon relativ früh wurde die Waliserin Morfydd Clark für eine der Hauptrollen in der Herr-der-Ringe-Serie gecastet. Sie ist unter anderem bekannt aus der Netflix-Serie „Dracula” und dem Horrorfilm „Crawl”. Clark wird die Elbin Galadriel spielen, die in der Originaltrilogie von Cate Blanchett verkörpert wurde.

Joseph Mawle als Antagonist Oren

Joseph Mawle kennst Du bestimmt als Benjen Stark aus „Game of Thrones”, den Onkel von Jon, Arya und den anderen Stark-Geschwistern. Der Brite wird in der Serie von Amazon Prime den Antagonisten Oren spielen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Markella Kavenagh als Tyra

Markella Kavenagh wurde für die Hauptrolle der Tyra gecastet. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob das der endgültige Name der Figur ist. Gut möglich, dass die Serienschöpfer den wahren Namen zurückhalten, um die Fans nicht zu spoilern. Die australische Schauspielerin hat übrigens in „The Gloaming” und „Picknick am Valentinstag” mitgespielt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Robert Aramayo als Elrond

Robert Aramayo ist in der Netflix-Serie „Sie weiß von Dir” zu sehen und spielt in „Game of Thrones” den jungen Ned Stark. Für die Herr-der-Ringe-Serie wurde er als Elben-Legende Elrond gecastet und tritt somit in die großen Fußstapfen von Hugo Weaving.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Maxim Baldry

Maxim Baldry („Years and Years”) wird in der Amazon-Serie eine Schlüsselrolle spielen – und zwar als Isildur, den wir in der Original-Trilogie nur in Rückblenden kennengelernt haben.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Ema Horvath

Ema Horvath wurde relativ früh als Teil des Herr-der-Ringe-Casts bestätigt. Allerdings wissen wir noch nichts Näheres über ihre Rolle. Die Schauspielerin ist bekannt durch den Horrorfilm „Like. Share. Follow.”.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Cynthia Addai-Robinson

Cynthia Addai-Robinson hat viel Erfahrung in Sachen Kostümserien: Sie spielte zum Beispiel Naevia in der Starzplay-Serie „Spartacus”. Welche Rolle sie in Mittelerde übernimmt, ist bislang noch nicht bekannt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Simon Merrells

Simon Merrells ist ebenfalls aus „Spartacus” bekannt. Er übernahm in der Serie die Rolle des Marcus Crassus. In der Herr-der-Ringe-Serie wird er eine wiederkehrende Rolle spielen, über die wir noch nichts Genaues wissen. Wir finden: Merrells ist durch sein kantiges Äußeres nahezu prädestiniert für eine Rolle als Bösewicht.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

 

Weitere Namen im Cast

• Peter Mullan

• Benjamin Walker

• Augustus Prew

• Ian Blackburn

• Kip Chapman

• Anthony Crum

• Maxine Cunliffe

• Trystan Gravelle

• Lenny Henry

• Thusitha Jayasundera

• Fabian McCallum

• Geoff Morrell

• Lloyd Owen

• Alex Tarrant

• Leon Wadham

• Sara Zwangobani

• Peter Tait

• Owain Arthur als Prinz Durin IV

• Nazanin Boniadi als Bronwyn

• Ismael Cruz Cordova als Arondir

• Tyroe Muhafidin

• Sophia Nomvete als Prinzessin Disa

• Megan Richards

• Dylan Smith

• Charlie Vickers als Halbrand

• Daniel Weyman

• Charles Edwards als Celebrimbor

• Will Fletcher

• Amelie Child-Villiers

• Beau Cassidy

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Lord of the Rings on Prime (@lotronprime)

Das Team hinter den Kulissen

Als Showrunner sind J. D. Payne und Patrick McKay an Bord, die bereits seit mehr als 20 Jahren zusammenarbeiten. Sie haben unter anderem das Drehbuch für „Jungle Cruise” geschrieben, The Rocks Abenteuerfilm.

Als Regisseur für die ersten beiden Folgen von Staffel 1 hat Amazon Regiegröße J.A. Bayona verpflichtet. Der Spanier ist bekannt für Filme wie „Jurassic World: Das gefallene Königreich” und die Serie „Penny Dreadful”. Ebenfalls zum Regieteam der Herr-der-Ringe-Serie gehört Wayne Che Yip („Preacher”, „Into the Badlands”).

Ein weiterer bekannter Name ist Bryan Cogman. Zuvor war er als Autor bei „Game of Thrones” tätig und schrieb viele Schlüsselmomente der Serie. Vielleicht deutet das auf einige überraschende Wendungen in der Herr-der-Ringe-Serie hin.

Für die Kostüme ist Kate Hawley zuständig, die unter anderem bei der Produktion von „Suicide Squad“ dabei war und für Peter Jacksons Firma WETA arbeitet.

Das zweite Zeitalter: Das wissen wir über die Story

Auch wenn Amazon noch nicht viel zum Inhalt der Serie bekannt gegeben hat, gibt es doch erste Hinweise auf die Handlung. Der Streamingdienst veröffentlichte relativ früh eine Weltkarte von Mittelerde, die die Macher nach und nach erweiterten. Kommentiert wurde die Karte mit dem Hinweis „Willkommen im zweiten Zeitalter”.

In der Welt Tolkiens bezeichnet das zweite Zeitalter die Epoche, in der Sauron die berühmten Ringe schmieden lässt und die Elben unter anderem ihre Reiche Lothlórien und Bruchtal gründen. Sie endet mit dem Sieg von Elben und Menschen über Sauron, als Isildur Saurons Hand mit dem Einen Ring abtrennt. Du hast die Szene vermutlich in „Herr der Ringe: Die Gefährten” ganz zu Anfang des Films gesehen.

Die Geschichte um Gollum, Frodo und die Vernichtung des Einen Rings im Schicksalsberg spielt übrigens im dritten Zeitalter – Tausende Jahre nach dem Schmieden der Ringe.

Herr der Ringe: Was könnte in der Serie passieren?

Trotz all dieser Hinweise ist noch völlig offen, welche Geschichte aus dem zweiten Zeitalter wir in der Serie zu sehen bekommen. Denn die Epoche umfasst mehr als 3.400 Jahre. Hier hilft uns die von Amazon veröffentlichte Karte vielleicht etwas weiter, denn in der jüngsten Kartenaktualisierung tauchte plötzlich die Insel Númenór auf.

Achtung, mögliche Spoiler: Wir beschreiben Geschehnisse aus dem zweiten Zeitalter, die vielleicht in der Serie vorkommen!

Die Insel Númenór wurde den Menschen nach dem Sieg über Morgoth überlassen. Sie existierte nur im zweiten Zeitalter und versank später im Meer. Die Inselbewohner:innen waren an mehreren wichtigen Ereignissen beteiligt: Sie nahmen etwa gegen Ende des zweiten Zeitalters Sauron gefangen. Der Bösewicht konnte den König des Reiches aber davon überzeugen, sich gegen andere Völker zu stellen und nach Unsterblichkeit zu streben, die Sauron ihm im Gegenzug versprach.

Es ist denkbar, dass die Serie den Aufstieg und das Ende der Númenórer thematisiert. Letzteres könnte aber wohl erst in der vorletzten Staffel passieren. Denn einige Inselbewohner folgten ihrem König nicht, gelangten nach Mittelerde und gründeten dort die Reiche Arnor und Gondor.

Ein logischer Abschluss der Serie wäre das anschließende Bündnis zwischen Menschen und Elben, das letztlich zum Sieg über Sauron und dem Ende des zweiten Zeitalters führte.

Übrigens: Fanliebling Aragorn, der in der Herr-der-Ringe-Trilogie König von Gondor wird, ist ein Nachfahre der Númenórer.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Elbenwald (@elbenwald)

Herr der Ringe: Darum könnte es in Staffel 1 gehen

Da die Herr-der-Ringe-Serie auch Zuschauer:innen ohne viel Hintergrundwissen über Mittelerde fesseln soll, liegt es nahe, dass sie mit einem bekannten Thema beginnt. Das könnte zum Beispiel das Schmieden des Einen Rings sein. Mit diesem machtvollen Artefakt wollte Sauron die Kontrolle über alle Anführer von Elben, Zwergen und Menschen erlangen, die von ihm ebenfalls Ringe der Macht bekommen hatten – wenn auch viel schwächere.

Gut möglich, dass sich die Serie zu Anfang damit beschäftigt, wie Sauron die Elben dazu bringt, die Ringe anzufertigen. Und wie es letztendlich dazu kommt, dass sein Plan scheitert und er durch den Einen Ring doch nicht die Herrschaft über alle Reiche erlangt. Auch Saurons Gründung von Mordor sowie die Allianz mit den Orks und anderen unheilvollen Kreaturen könnten in Staffel 1 Thema sein.

In einem kurzen TV-Spot gibt Amazon schon mal eine Tonlage zumindest für die ersten Folgen vor. Dort heißt es: „Nothing is evil in the beginning”, also „Nichts ist von Anfang an Böse”.

Das deutet an, dass Menschen, Elben und die anderen Bewohner Mittelerdes das Böse erst noch kennenlernen müssen – und das niemand von Grund auf schlecht ist. Interessant, wie die Serie diese Perspektive in die Tolkien-Vorlage einbetten wird. Denn in den Büchern des großen Meisters sind etwa Sauron und Melkor Bösewichte von Anfang an.

Bist Du schon voller Vorfreude auf die Herr-der-Ringe-Serie bei Amazon? Und wen möchtest Du unbedingt sehen? Hinterlass uns einen Kommentar!

Dieser Artikel Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – alle Infos zur Serie von Amazon Prime kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janine Ebert

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Krönung der EM: Turnerinnen Seitz und Malewski mit Gold

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Messerangriff an Beatmungsgerät

Musik news

Rock gegen Rechts: Jamel rockt den Förster: «Erfolgreiches Jubiläumsfestival»

Auto news

Tipp: Reisen mit Hund im Auto: Nicht ohne Sicherung und gültige Papiere

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Tv & kino

Featured: Tales of the Walking Dead: Alles über das Spin-off mit einer bekannten Bösewichtin

Tv & kino

Featured: Das Rad der Zeit Staffel 2: Wie geht es mit dem Wiedergeborenen Drachen weiter?

Tv & kino

Featured: Outlander: Staffel 7 und das Spin-off – so geht die Highland-Saga weiter

Tv & kino

Featured: Batwoman Staffel 3: Wann landen die neuen Folgen in Deutschland?

Tv & kino

Featured: The Terminal List, Staffel 2: Bekommt die Spy-Serie eine Fortsetzung bei Amazon Prime?

Tv & kino

Featured: God of War als Serie: Alles was wir zu Kratos’ Live-Action-Adaption bereits wissen

Tv & kino

Featured: Fear the Walking Dead Staffel 8: Wie geht es mit Victor und Madison weiter?

Tv & kino

Featured: The Marvelous Mrs. Maisel Staffel 4: So geht es mit der Erfolgsserie weiter