Evangelion vs. Godzilla und mehr: Die größten japanischen Fantasiewelten wachsen zusammen

Evangelion vs. Godzilla und mehr: Die größten japanischen Fantasiewelten wachsen zusammen © Warner Bros. Entertainment Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Monster, Kampfroboter, mentale Gesundheit: Der Anime „Neon Genesis Evangelion“ hat inhaltlich einiges zu bieten, und zwar auf unterschiedlichen Ebenen. Auf das bekannteste Monster der Welt musste das Franchise bis jetzt verzichten. Das soll sich jetzt ändern. Shin Godzilla ist schon auf dem Weg …

Es wäre das japanische Äquivalent zum Marvel Cinematic Universe: Auf einer neuen Website haben vier der größten Animationsstudios Japans verkündet, dass sie ein gemeinsames Super-Franchise bilden möchten: das Shin Japan Heroes Universe. Toho bringt Godzilla ein, Toei produziert Kamen Rider, Tsuburaya steckt hinter Ultraman und Khara ist das Studio von Neon Genesis Evangelion-Erfinder Hideaki Anno. Anime-Fans dürfte schon bei der Ankündigung dieses Crossovers das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Was die genauen Pläne betrifft, hüllen sich die vier Studios noch in Schweigen, doch es kann gut sein, dass Du Dich bereits dieses Jahr auf die ersten Begegnungen der japanischen „Big Four“ freuen darfst. So wird NGE-Macher Hideaki Anno die Regie für die Filme „Shin Ultraman“ und „Shin Kamen Rider“ übernehmen, die 2022 und 2023 anlaufen sollen. 2016 hatte er für Toho bereits den Streifen „Shin Godzilla“ inszeniert. 2021 erschien zusätzlich der Anime „Evangelion: 3.0+1.01 - Thrice Upon A Time“, der in Japan als „Shin Evangelion Gekijōban“ beworben wurde, also auch zur „Shin“-Reihe gehört. „Shin“ bedeutet übersetzt so viel wie „Wahrheit“ oder „Wirklichkeit“. Doch worum geht es in den vier Franchises eigentlich?

Neon Genesis Evangelion: Monster gegen Kampfroboter

Alles begann am 4. Oktober 1995: An jenem Tag flimmerte in Japan die erste Episode von Neon Genesis Evangelion über die Mattscheiben. In der Serie greifen sogenannte „Engel“ die Menschheit an; zunächst erfährst Du nichts über die Herkunft der Bedrohung. Die Menschen wiederum setzen den Kreaturen aus dem Ungewissen die sogenannten „Evangelions“ entgegen, bei denen es sich um riesige Kampfmaschinen handelt. Es geht in dem Anime allerdings nicht nur um Auseinandersetzungen zwischen Riesenmonstern und Robotern, sondern auch um Kämpfe mit der eigenen Psyche. Zusätzlich zur Serie erschienen über die Jahre mehrere Filme.

Godzilla: Die unberechenbare Bedrohung

Godzilla hast Du bestimmt schonmal gesehen, ob in den zahlreichen japanischen Verfilmungen oder in diversen Hollywood-Produktionen, zum Beispiel aus dem „Monsterverse“. Zuletzt kämpfte die Riesen-Echse in „Godzilla vs. Kong“ gegen den weltberühmten Monster-Affen King Kong. Was viele nicht wissen: Ursprünglich war Godzilla eine Metapher für die Angst vor nuklearen Angriffen. So wurden die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki am Ende des Zweiten Weltkriegs von zwei US-amerikanischen atomaren Sprengköpfen verwüstet. Am 1. März 1954 kam es zu einem schrecklichen Zwischenfall, als das Fischerboot „Glücklicher Drache V“ und die Insel Rongelap in den Kontaminationsradius des US-amerikanischen Atombombentests Castle Bravo gerieten. Im Lauf der Jahrzehnte entstanden immer neue Godzilla-Interpretationen. So thematisieren die neueren Hollywood-Produktionen beispielsweise die Erderwärmung.

Godzilla vs. King Kong

Godzilla hat auch schon einmal gegen King Kong gekämpft. — Bild: • © Warner Bros. Entertainment Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Kamen Rider und Ultraman: Superhelden der alten Schule

Bei Kamen Rider handelt es sich um einen altmodischeren Insekten-Superhelden, der seit 1971 auf einem Motorrad gegen unterschiedliche Bösewicht:innen kämpft. Ursprung des Franchises war eine Fernsehserie; später entwickelte sich Kamen Rider zu einem ganzen Imperium mit reichlich Spielzeug und Merchandise.

Ähnlich verhält es sich mit Ultraman. Diese Science-Fiction-Serie startete sogar schon 1966 im japanischen Fernsehen und erzählt von dem gleichnamigen Hybridwesen aus dem Orion-Reflexionsnebel Messier 78. Die Story: Bei einem Flugzeugzusammenstoß verschmelzen Ultraman und der japanische Pilot Shin Hayata miteinander. Hayata überlebt, Ultraman kann die Suche nach seinem Widersacher fortsetzen: Kaijū Bemular. Bei Kaijūs handelt es sich um einen japanischen Begriff für Fantasiewesen, unter anderem für große Monster.

Worauf Du Dich freuen darfst

Wie die vier Welten zusammenwachsen werden, lässt sich jetzt noch nicht absehen. Angebandelt haben die Franchises schon öfter miteinander, doch diesmal scheinen die gemeinsamen Pläne sehr konkret zu sein. Wir können also guten Gewissens sagen: Du darfst Dich wohl auf nie gesehene Kämpfe zwischen den Figuren von vier der größten japanischen Fantasiewelten freuen. Wer dabei auf wessen Seite steht, wie genau die Geschichten miteinander verschmelzen und welchen Umfang das Shin Japan Heroes Universe haben wird, werden wir hoffentlich bald erfahren.

Welche Hoffnungen hast Du für das NGE-Godzilla-Crossover? Verrate uns Deine Erwartungen in der Kommentarspalte!

Dieser Artikel Evangelion vs. Godzilla und mehr: Die größten japanischen Fantasiewelten wachsen zusammen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Timon Menge
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Computer: Chipkonzern AMD trotzt schwachem PC-Markt
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder starten Erkennungstool
Job & geld
Resturlaub-Urteile: Kann ich jetzt Urlaub von 1995 nehmen?
Musik news
Rockmusiker: Ozzy Osbourne sagt Tour aus gesundheitlichen Gründen ab
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Auto news
Autokosten senken: Spritspartraining mit dem Bordcomputer
People news
Ex-«Baywatch»-Star: Pamela Anderson freut sich aufs Alter