Andor: Ende erklärt – so könnte es mit der Rebellion weitergehen

Nach den zwölf Episoden der ersten Staffel legt die aktuelle „Star Wars”-Serie auf Disney+ erst mal eine Pause ein. Zeit für einen Rückblick – und eine Vorausschau auf das, was noch kommt. Hier findest Du das Ende von „Andor” erklärt.
Andor: Ende erklärt – so könnte es mit der Rebellion weitergehen © picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Lucasfilm Ltd.

Das ist die Serie Andor

Bevor wir uns dem Ende der ersten Staffel von Andor nähern und in die Weiten der Galaxie starten, ordnen wir die Serie erst mal in das Star-Wars-Universum ein. Die Disney+-Serie spielt vor den Ereignissen des Films „Rogue One: A Star Wars Story”.

Dieser Film wiederum schildert die Vorgeschichte zu „Krieg der Sterne”, also der „Episode IV” in der Reihe der Star-Wars-Hauptfilme. Hauptfigur der Serie ist Cassian Andor (Diego Luna), Waisenjunge mit einer zunächst kriminellen Laufbahn. In Rogue One kämpft er als Captain der Rebellion gegen das Imperium.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das Ende von Andor erklärt: Das passiert in der letzten Folge

Nach dem Tod von Cassians Ziehmutter Maarva (Fiona Shaw) findet auf Ferrix eine Trauerveranstaltung statt. Das Imperium will Cassian bei dieser Gelegenheit in eine Falle locken. Auch der Rebell Luthen (Stellan Skarsgard) ist vor Ort und hat es auf Cassian abgesehen. Denn der könnte seine Identität verraten.

The Orville Staffel 4: Lässt Disney Captain Mercer und seine Crew ein weiteres Mal starten?

Cassian entkommt dem Imperium und zunächst auch Luthen. Aber es kommt auf der Veranstaltung zu Ausschreitungen, ausgelöst durch ein Hologramm von Maarva, die die Bewohner:innen von Ferrix zum Widerstand gegen das Imperium aufruft.

In dem Chaos gerät ISB-Agentin Dedra Meero (Denise Gough) in Gefahr und droht, von Mitgliedern der Rebellion  gefasst zu werden, doch Syril Karn (Kyle Soller) hilft ihr. Am Ende bringt Cassian seine Vertrauten in Sicherheit, sodass seine Ex-Geliebte Bix (Adria Arjona) mit Brasso (Joplin Sibtain) und anderen von Ferrix fliehen kann.

Cassian selbst hat noch etwas anderes vor – er sucht Luthen auf und fordert ihn heraus: „Töte mich oder nimm mich mit!” Luthen tötet Cassian nicht. Klar, sonst wäre die Serie an dieser Stelle vorüber.

Das Verhältnis von Cassian und Luthen

Aber warum tötet er den Mann nicht, der ihn an das Imperium verraten könnte? Und warum entscheidet sich Cassian, sich der Rebellion und Luthen anzuschließen?

Luthen scheint erkannt zu haben, dass Cassian eine wertvolle Verstärkung für den Widerstand sein könnte. Cassian ist ein Mann der Tat und hat bewiesen, dass er auch unter schwierigen Bedingungen überleben kann. Er hat sich durch sein unstetes Outlaw-Leben eine gewisse Härte erarbeitet – nicht zuletzt durch seinen Aufenthalt im Hochsicherheitsgefängnis auf Narkina 5.

Willow Staffel 2: Geht die Fantasyserie bei Disney+ weiter?

Offensichtlich ist Cassian entschlossen, sein Leben zu ändern: Statt seiner eigenen, manchmal recht egoistischen Agenda zu folgen, sieht er sich nun als Teil von etwas Größerem. Kurz: Der Mann sucht nach seinen Lehr- und Wanderjahren eine Aufgabe.

Diese Aufgabe ist die Rebellion gegen das Imperium. Die aufrührerische holografische Nachricht seiner Ziehmutter Maarva, seine Trauer über die tote Adoptivfamilie und den Verlust seiner Heimat – das alles ist Motivation, für den Widerstand zu arbeiten. Und der Grund, Kontakt zu Luthen aufzunehmen, den Cassian wohl als eine Art Ersatzvater sieht.

Luthen, der Strippenzieher im Hintergrund, braucht Unterstützung. Er glaubt, sie in dem gewandelten Cassian Andor gefunden zu haben.

Das Ende erklärt: Welche Pläne verfolgt Mon Mothma?

Werfen wir kurz einen Blick auf eine andere wichtige Figur der Rebellion, die Senatorin Mon Mothma (Genevieve O’Reilly). Die Rebellion gegen das Imperium steckt in Andor noch in den Kinderschuhen. Es sind nur einzelne Handelnde und wenige Aktionen, die den Widerstand befördern.

Aber der Funke ist gelegt für das, was in Episode IV zur Explosion kommt. Entscheidenden Anteil daran hat Senatorin Mon Mothma. Sie finanziert die Rebellion – ihr Kontakt dort ist Luthen.

Dadurch bringt sie sich in erhebliche Schwierigkeiten, muss sogar mit einem Gangster zusammenarbeiten, um die Rebellion weiterhin mit Geld zu versorgen. Aber die Frau scheint einen Plan zu haben.

Zen – Grogu und die Rußmännchen: Alles zum Crossover zwischen Star Wars und Studio Ghibli

Und dafür nutzt sie sogar ihren Ehegatten aus. Denn die Spielsucht ihres Mannes ist ein guter Vorwand, um zu erklären, wofür sie derart viel Geld auf ihren Konten bewegen muss. Mon Mothma sorgt auch dafür, dass das Imperium genau diese Legende frei Haus geliefert bekommt.

In der letzten Folge spricht Mon Mothma mit ihrem Mann über dessen Spielsucht. Dabei werden sie vom Taxifahrer abgehört, der es dem Imperialen Sicherheitsbüro flüstert. Ganz sicher: Die Senatorin weiß, dass sie überwacht wird – und nutzt das, um ihre Legende zu verbreiten.

Was das für Staffel 2 von Andor bedeutet? Das ist noch offen. Denn ihre verdeckte Mitarbeit an der Rebellion droht ihre Familie zu zerstören. Sie musste ihre Tochter dem gierigen Gangster ausliefern und muss befürchten, dass ihr Mann im Gefängnis landet. Wie ernst ist ihr der Widerstand gegen das Imperium? Welche politische Agenda verfolgt die Senatorin wirklich?

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das Ende von Andor erklärt: der spannende Abspann

Nach dem Abspann der letzten Folge folgt noch ein kurzer Epilog. Der ist sehr interessant und wichtig für die weitere Geschichte. Wir sehen eine Baustelle. Wenn die Kamera langsam aus der Szene herauszoomt, erkennen wir auch, woran hier gearbeitet wird: am Todesstern!

Ein genauer Blick auf die Baustelle zeigt auch, was genau da verbaut wird: Es sind jene Teile, die Cassian Andor während seiner Haft auf Narkina 5 zusammenbasteln musste. Cassian war damit (unfreiwillig und unwissend) direkt am Bau des Todessterns beteiligt. Das gibt seinem Kampf gegen das Imperium in Rogue One eine sehr persönliche Note.

Dort zerstört er, was er selbst zwangsweise mitgeschaffen hat. Er bekommt die Chance zur Rache, oder besser zur Wiedergutmachung. Denn er hilft, das Monstrum zu vernichten, an dessen Bau er beteiligt war.

So geht es mit Andor weiter

Staffel 2 von Andor ist längst beschlossene Sache. Die Dreharbeiten laufen bereits seit Mitte November 2022. Bis die zwölf Folgen der zweiten Staffel bei Disney+ landen, dürfte es aber noch eine halbe Ewigkeit dauern. Wir rechnen damit, dass Du die Fortsetzung erst im Herbst 2024 streamen kannst.

Viele Fans halten Andor für die bislang beste Star-Wars-Serie. Siehst Du das auch so? Und wie hast Du Dir das Ende von Andor erklärt? Verrate es uns in einem Kommentar.

Dieser Artikel Andor: Ende erklärt – so könnte es mit der Rebellion weitergehen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette