Dortmunder «Tatort» war Quotensieger

03.01.2022 Dortmund toppt Stuttgart. Der «Tatort» aus dem Ruhrgebiet hatte am Sonntagabend über neun Millionen Zuschauer.

Kommissarin Rosa Herzog (Stefanie Reinsperger) und Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) ermitteln in Dortmund. Foto: Elliott Kreyenberg/WDR/unafilm GmbH/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Jahr startete mit gefühlt zwei Sonntagen, dem die ARD auch gleich mit zwei «Tatorten» an dem Neujahrstag und dem echten Sonntag am 2. Januar Rechnung trug.

Der zweite neue «Tatort» des neuen Jahres schnitt dabei besser ab als der erste - der Dortmunder Krimi «Gier und Angst» erreichte am Sonntagabend durchschnittlich 9,11 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (28,3 Prozent Marktanteil), der Stuttgarter Neujahrs-«Tatort» hatte 8,5 Millionen Zuseher.

Auf den zweiten Platz zur besten Sendezeit am Sonntag ab 20.15 Uhr kam das ZDF mit dem Melodram «Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons», das 5,38 Millionen (16,7 Prozent) einschalteten.

Dahinter lagen das Digitaltrickabenteuer «Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt» bei RTL (1,44 Millionen/4,6 Prozent), der Fantasyfilm «Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere» bei Sat.1 (1,29 Millionen/4,5 Prozent), die Vox-Dokusoap «Hot oder Schrott – Promi Spezial» (1,02 Millionen/3,7 Prozent), die Komödie «Asterix & Obelix – Im Auftrag Ihrer Majestät» von 2012 bei Kabel eins (0,85 Millionen/2,8 Prozent) sowie das fast 30 Jahre alte amerikanische Psychodrama «Falling Down – Ein ganz normaler Tag» mit Michael Douglas bei RTLzwei (0,80 Millionen/2,6 Prozent). ProSieben erreicht mit seinen Football-Übertragungen am Abend etwa um die 0,60 Millionen Zuschauer (1,8 Prozent).

Am frühen Abend legte Sat.1 mit der leicht umbenannten Abspeck-Dokusoap «Leben leicht gemacht - The Biggest Loser» seinen 14. Staffelstart hin: 1,29 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer waren ab 17.30 Uhr dabei (5,3 Prozent). So dünn in Sachen Quoten sei das Format das letzte Mal vor vier Jahren gestartet, berichtete der Branchendienst «DWDL» am Montag.

Die sechste und damit vorletzte Episode der Vox-Reihe «Hape und die 7 Zwergstaaten» über den Pyrenäenstaat Andorra kam ab 19.10 Uhr auf 1,35 Millionen Zuschauer (4,7 Prozent).

Das ZDF erreichte mit seiner etwa zeitgleichen Dokureihe «Terra X: Ein Tag in New York 1882» mehr als doppelt so viele, nämlich 3,46 Millionen (11,8 Prozent ab 19.30 Uhr).

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eklat um Tennisstar: Bundesgericht: Djokovic muss Australien verlassen

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

Justiz: Mediziner und «Tatort»-Darsteller Joe Bausch vor Gericht

People news

Szene: Schlange stehen für Imbiss-Eröffnung von Rapper Massiv

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Tv & kino

Einschaltquoten: Starker Start für Mehrteiler «Der Palast» im ZDF

Tv & kino

Jubiläum: Der Münster-«Tatort» wird 20: Deutschlands populärster Krimi

People news

Sänger und Moderator: Ross Antony: «Mein Leben ist eine einzige Achterbahnfahrt»

People news

Einschaltquoten: Frankfurt-«Tatort» stärker als das RTL-Triell

People news

Krimireihe: «Tatort» mit Furtwängler und Lindenberg kommt Weihnachten

Musik news

Offizielle Deutsche Charts: Rekord an Weihnachtstiteln in den deutschen Charts

Tv & kino

Neuer Film: Jonah Hill spielt Grateful Dead-Ikone in Scorsese-Film

Panorama

Vor TV-Studio: Anschlag auf Top-Reporter in Amsterdam