Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Die «Mordsschwestern» werden Quotensiegerinnen

Krimis sind einfach unschlagbar beliebt bei den Zuschauern: Am Feitagabend war die Konkurrenz gegen die «Mordsschwestern» chancenlos.
«Mordsschwestern - Verbrechen ist Familiensache
Die Lorentzen-Schwestern Viktoria (Lena Dörrie, l) und Feli (Caroline Hanke, r). © Sandra Hoever/ZDF/dpa

Zum Auftakt ihrer zweiten Staffel hat sich die ZDF-Krimireihe «Mordsschwestern - Verbrechen ist Familiensache» am Freitagabend an die Spitze der Fernsehquoten gesetzt. 4,69 Millionen Menschen (21 Prozent) wollten die Episode um einen Mord bei der Deutschen Marine sehen. Damit landete das ungleiche Geschwisterpaar aus dem beliebten Flensburg-Krimi weit vor der Konkurrenz: Die Generationenkomödie «Enkel für Anfänger» erreichte im Ersten «nur» 3,14 Millionen Zuschauer (14 Prozent) und landete damit auf dem zweiten Platz.

Den dritten Platz teilen sich RTL und ProSieben: Sowohl die RTL-Show «Lego Masters» (5,4 Prozent) als auch der Geheimagenten-Film «James Bond 007 - Lizenz zum Töten» (5,5 Prozent) lockten jeweils 1,17 Millionen vor die Mattscheibe.

Auf Sat.1 durften sich wieder Prominente von Grundschülern unterrichten lassen: 960 000 Menschen (4,5 Prozent) holten sich die Show «Zurück in die Schule» ins Haus. Für die auf Vox ausgestrahlte Doku-Soap «Wo die Liebe hinfällt - Jedes Paar ist anders» interessierten sich 690 000 Zuschauer (3,1 Prozent).

RTLzwei zeigte den Film «Non Stop», den 660 000 Zuschauer sehen wollten (3 Prozent). Die französische Krimiserie «Deadly Tropics» konnte bei 420 000 Menschen punkten (1,9 Prozent). Kabel eins setzte ebenfalls auf das Krimi-Genre, mit der US-Serie «Criminal Minds» - 390 000 Zuschauer waren dabei (1,8 Prozent).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Kritik an israelkritischen Äußerungen bei Gala
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Jan-Christian Dreesen und Thomas Tuchel
1. bundesliga
Dreesen: Sofortige Trennung von Tuchel war kein Thema
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht