Trevor Noah feiert seine letzte «Daily Show»

Abschied von einer Talkshow-Institution: Comedian Trevor Noah sagt bye bye und meldet sich 2023 mit «Off the Road» zurück.
Trevor Noah sucht neue Herausforderungen. © Patrick Semansky/AP/dpa

Nach sieben Jahren ist Schluss: Comedian Trevor Noah hatte am Donnerstagabend seinen letzten Auftritt als Host von «The Daily Show» im US-Sender Comedy Central. Seinen Abgang feierte der 38-Jährige mit viel Publikum und den Korrespondenten der Nachrichtensatire. Zudem verabschiedeten sich in einem Videozusammenschnitt Prominente wie etwa Oprah Winfrey, Hillary Clinton und Bill Gates von ihm.

Als Südafrikaner habe Noah eine Außenseiter-Perspektive in die US-Show gebracht, schrieb der Sender CNN über Noah. In eigenen Abschiedsworten richtete dieser besondere Dankbarkeit an schwarze Frauen in den USA: «Wenn du wirklich etwas über Amerika lernen willst, rede mit schwarzen Frauen», sagte der Comedian. Anders als alle anderen könnten diese es sich nicht leisten, die Dinge irgendwie auf sich zukommen zu lassen. «Schwarze Menschen wissen: Wenn Dinge schiefgehen, wird es für sie am schlimmsten», erklärte er mit Blick auf die US-Politik.

Nach ersten Auftritten als Korrespondent der Sendung hatte der Comedian den Host-Staffelstab 2015 vom langjährigen Gastgeber Jon Steward übernommen. Während der Corona-Pandemie unterhielt er sein Publikum zwei Jahre von zuhause aus. Ende September kündigte er an, bei der «Daily Show» aufzuhören. Im Januar 2023 soll seine neue Stand-up-Tournee «Off the Road» in den USA starten. Noah moderierte unter anderem auch die diesjährige Grammy-Verleihung.

Für die Fortführung der Satiresendung Mitte Januar kündigte der Sender eine Reihe von Gastgeber-Vertretern an, darunter die Komiker Sarah Silverman, Leslie Jones und Hasan Minhaj. Ob die «Daily Show» langfristig von wechselnden Gastgebern moderiert oder wieder einen festen Host bekommen soll, war indes noch nicht bekannt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
UN-Bericht: Nordkoreas Hacker erbeuten Rekordsummen für Atomprogramm
Fußball news
Schweizer Fußball: FC Basel trennt sich von Trainer Frei
Familie
Aus eigener Ernte: Feines Carpaccio aus Roter Bete: Kochen mit Judith Rakers
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: Der Hyundai Kona zeigt noch keine Schwächen
Tv & kino
Featured: Alles zum Super Bowl 57: Mit diesen Apps, Gadgets und Heimkino-Tipps wird das Football-Match 2023 zum Hit
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»