Neiße Filmfestival: Deutscher Beitrag gewinnt Hauptpreis

22.05.2022 Das Festival ist in die 19. Runde gegangen. Rund 90 Produktionen waren im Wettbewerb. Jetzt stehen die Gewinner fest.

Besucherinnen und Besucher sitzen in einem Kino. © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Der deutsche Film «Altri Cannibali» («Andere Kannibalen») von Francesco Sossai hat den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis beim Neiße Filmfestival im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien bekommen.

Die Jury musste sich zwischen je drei Spielfilmen aus diesen drei Ländern entscheiden und überreichte dem Preisträger am Samstagabend zudem die Skulptur «Neiße-Fisch».

«Durch seine Dialoge, sein authentisches Szenenbild und die beeindruckende Kameraführung kreiert dieser Film kontrastierende Emotionen, die fast unerträgliche Gefühle hervorbringen. Die extrem originelle, nachdenklich stimmende und überraschende Erzählweise nimmt die Zuschauer mit durch viele unerwartete Ebenen und kombiniert ganz neue Emotionen», hieß es zur Begründung. Walter Giroldni wurde für sein Spiel in «Altri Cannibali» als bester Darsteller geehrt.

Ehrenpreis für Katharina Thalbach

Als bester Dokumentarfilm wurde der polnische Streifen «Gdy kwiaty nie milcza» («Wenn die Blumen nicht schweigen») ausgezeichnet. Der Regisseur Andrei Kutsila erhielt dafür ein Preisgeld von 5000 Euro. Der Preis für den besten Kurzfilm (1000 Euro) ging an «Puszcza: Dyptyk» («Urwald: Diptychon») aus Polen. Seinen Ehrenpreis vergab das Festival an Katharina Thalbach. «Mit Theater und Film verbunden, gehört die kleine Frau zu den großen Schauspielerinnen der Gegenwart und hat hierzulande Bühne und Leinwand intensiv geprägt», hieß es.

Das Filmfestival zeigte bei seiner 19. Auflage rund 90 Produktionen in drei Wettbewerben und diversen Reihen. Zudem komplettieren Veranstaltungen wie Konzerte, eine Lesung und Ausstellungen das Programm. Neben Spielfilmen wurden an 23 Orten in der Region sechs Tage lang auch Kurzfilme und Dokumentarfilme gezeigt. Das Festival stand unter dem Motto «Family Affairs» und wollte sich damit der Veränderung von Familien-Konzepten in Ost- und Westeuropa zuwenden.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Generalverdacht: Schachmann: Radsport hat unter Ullrichs Toursieg gelitten

People news

«Absolut geschockt»: Stars reagieren auf US-Abtreibungsurteil

Musik news

Die Toten Hosen: «Endlich bin ich 60»: Campino feiert Geburtstag vor 42.000

Tv & kino

Auszeichnungen: Drama «Lieber Thomas» gewinnt Deutschen Filmpreis

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Wohnen

Bundestagsbeschluss: Energieversorger dürfen Verträge nicht mehr spontan kündigen

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Amazon zeigt Software für schnelle Stimm-Imitation

Auto news

Tipp: Pkw-Scheibe einschlagen: Gewusst wo

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Hauptpreis: Deutscher Beitrag gewinnt beim Neiße Filmfestival

Tv & kino

Filmfestival: San-Sebastián: Juliette Binoche erhält Ehrenpreis

Regional sachsen

Filmfest: Neiße Filmfestival zeigt rund 90 Produktionen

Tv & kino

Filmfestival: «Moneyboys» holt Max Ophüls Preis für besten Spielfilm

Tv & kino

Auszeichnungen: Drama «Lieber Thomas» gewinnt Deutschen Filmpreis

Tv & kino

Frankreich: Stars und Glamour beim Filmfestival in Cannes

Tv & kino

Nachwuchsfilmer: Emotionale Preisverleihung beim Max Ophüls-Filmfestival

Tv & kino

Spielfilmdebüt: «Nico» - Eine Geschichte von Trauma, Mut und Freundschaft