Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

ARD-Serien am Dienstag nicht zu schlagen

Erst eine Anwältin in Berlin, danach das Klinikteam aus Leipzig: Serienfans kamen am Dienstagabend in der ARD voll auf ihre Kosten.
Schauspielerin Christina Athenstädt
Die Schauspielerin Christina Athenstädt spielt die Hauptrolle in der Serie «Die Heiland – Wir sind Anwalt». © Britta Pedersen/dpa

Serienfans haben das Erste am Dienstagabend wieder mal zum Quotensieger gemacht. Zunächst erreichte die Anwaltsserie «Die Heiland - Wir sind Anwalt» ab 20.15 Uhr 4,39 Millionen (16,6 Prozent). Danach blieben zur Arztserie «In aller Freundschaft» 4,26 Millionen (16,8 Prozent) dran. Das Zweite erreichte zur besten Sendezeit nur halb so viele Zuschauer: Die Dokureihe «Rückkehr der Diktatoren?» holten sich 2,12 Millionen (8,0 Prozent) ins Haus.

Sat.1 strahlte die US-Krimiserie Navy CIS aus und angelte sich damit 1,63 Millionen Zuschauer (6,2 Prozent). Die RTL-Realityreihe «Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare» guckten 1,61 Millionen (6,4 Prozent) an. Der ZDFneo-Krimi «München Mord: Damit ihr nachts ruhig schlafen könnt» kam auf 1,45 Millionen (5,5 Prozent).

ProSieben verbuchte mit der Wettkampfshow «Joko & Klaas gegen ProSieben» 1,22 Millionen (5,3 Prozent). Kabel eins brachte mit der Komödie «Monsieur Claude und seine Töchter» 690.000 Leute zum Einschalten (2,8 Prozent). Die RTLzwei-Gesellschaftsreportage «Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?» verfolgten 660.000 Menschen (2,6 Prozent). Die Vox-Reihe «Wir werden groß! Endlich Urlaub ohne Eltern!» hatte 630.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (2,5 Prozent).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Eilmeldung
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch ist tot
Berlinale 2024
Tv & kino
Aufregung um Israelkritik bei der Berlinale
Alec Baldwin
Tv & kino
Prozess gegen Alec Baldwin für Juli geplant
Tim Höttges
Internet news & surftipps
Ziehen die USA davon? Mobilfunkfirmen fordern Unterstützung
Jerry Yue auf der MWC
Internet news & surftipps
Smartphone-Revolution? Telekom setzt auf Handy ohne Apps
Nubia Flip Klapp-Smartphone
Das beste netz deutschlands
Nubia Flip: Klapp-Smartphone für 400 Euro?
Max Eberl
Fußball news
FC Bayern holt Wunschkandidat Eberl - Vertrag bis 2027
Kreuzfahrtschiff Arbeitsrecht Urlaubstage Krankheit
Job & geld
Kreuzfahrtschiff sitzt fest: Das gilt arbeitsrechtlich