Demi Lovato ändert Pronomen wieder

03.08.2022 Ich bin eine «fluide Persönlichkeit», sagt Demi Lovato. «In letzter Zeit habe ich mich femininer gefühlt», sagt die Sängerin.

Demi Lovato: «Wenn es um mein Geschlecht, meine Sexualität, meine Musik, meine Kreativität geht, will ich mich nicht festlegen.» © Rich Polk/E Entertainment via PA Media/dpa

Film- und Popstar Demi Lovato hatte erst im Mai 2021 bekanntgegeben, sich weder als Frau noch als Mann zu sehen - und das eigene Pronomen zu «they/them» geändert. Jetzt eröffnete die 29-Jährige, wieder die Pronomen «she/her» zu führen.

«In letzter Zeit habe ich mich femininer gefühlt», sagte Lovato im Spout-Podcast. «Also habe ich wieder 'she/her' angenommen.» Auf ihrer Instagram-Seite gibt Lovato inzwischen die Pronomen «they/them/she/her» an.

Im Deutschen hat sich diese sprachliche Regelung im Zuge der Gender-Debatte mit Angaben über genderneutrale Pronomen für die eigene Person bislang nicht so verbreitet wie etwa in den USA oder Großbritannien.

Lovato erzählte, sich etwa mit der Entscheidung für die Herren- oder Damentoilette sehr schwer getan zu haben. «Ich habe mich nicht unbedingt wie eine Frau gefühlt, aber auch nicht wie ein Mann. Ich fühlte mich einfach wie ein Mensch.» Vor allem im vergangenen Jahr seien ihre maskulinen und femininen Energien ausgeglichen gewesen. Ihre «fluide Persönlichkeit» sei der Grund für die Änderung gewesen, sagte die Sängerin. «Wenn es um mein Geschlecht, meine Sexualität, meine Musik, meine Kreativität geht, will ich mich nicht festlegen.»

Als sich Lovato im vergangenen Jahr als non-binär outete, sagte sie: «Dies öffentlich mitzuteilen führt mich auf ein anderes Level der Angreifbarkeit und Verletzlichkeit.» Sie tue das für die, «die bislang nicht in der Lage waren, ihrer Umgebung mitzuteilen, wer sie wirklich sind».

Am 19. August veröffentlicht die Musikerin ihr neues Album «Holy Fvck».

© dpa

Alle Alben und Songs zum Download bei Vodafone Music

Demi Lovato
Musik entdecken

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Teenie als BVB-Matchwinner: Moukoko stiehlt Modeste die Show

People news

Energiekrise: Harald Schmidt: Die Leute haben keine Angst vor dem Winter

Games news

Featured: NBA 2K23: Das erwartet Dich im neuen Teil der Basketball-Simulation

People news

US-Schauspielerin: Trauer um Anne Heche: Schauspielerin nach Unfall gestorben

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Musik news

Musikerin: Kelly Clarkson: Songschreiben als Therapie

1. bundesliga

Bundesliga: RB-Profi Henrichs: «Domenico baut auf mich»

Musik news

Musikpreise: Drei Brit Awards für Adele - nur einer für Ed Sheeran

Sport news

Tennis: Zverev sucht in München das «Spaß-Gefühl»

Kolumne

Nele Nielsen: Die Nackigkeit wird abgeschafft

E sport

FIFA 22: FIFA-Weltmeister Umut: «Ich nehme das sehr, sehr ernst»

Sport news

119. Paris-Roubaix: Rekord-Hatz nach Roubaix: «Nicht mal zum Pinkeln angehalten»

Leichtathletik

European Championships: «Bestes geben»: Mihambo bangt nach Corona-Infektion um Start