Modehaus Gucci trennt sich von Chefdesigner Michele

«Unterschiedliche Vorstellungen»: Nach fast acht Jahren bekommt das Luxus-Modehaus einen neuen Chefdesigner.
Alessandro Michele, Kreativdirektor von Gucci, bei einer Veranstaltung in Los Angeles © picture alliance / dpa

Das Luxus-Modehaus Gucci hat sich von Kreativdirektor Alessandro Michele getrennt. Das teilte der französische Modekonzern Kering mit, dem Gucci gehört, und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Der 49 Jahre alte Römer sprach in der Mitteilung von «unterschiedlichen Vorstellungen». Das Fachmagazin «Women's Wear Daily» hatte zuvor berichtet, dass Michele und Kering-Chef François-Henri Pinault unterschiedliche Auffassungen über die kreative Zukunft von Gucci hatten.

Michele war seit Januar 2015 Chefdesigner bei Gucci. In den fast acht Jahren seitdem habe er einen zentralen Teil dazu beigetragen, die Marke weiterzuentwickeln «mit seiner wegweisenden Kreativität, während er dem renommierten Kodex des Hauses treu blieb», hieß es in der Mitteilung. Wer Michele nachfolgt, war zunächst noch offen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: Mbappé-Gala gegen Polen: Frankreich feiert WM-Viertelfinale
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
People news
Dänische Königin: Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Oscar-Preisträger: Jared Leto wird Karl Lagerfeld spielen
Wirtschaft
Handel: Dem Luxushandel ist nicht bange in der Krise
Wirtschaft
Influencer: Luxusmode bei jungen Menschen beliebt: Woher der Trend kommt