Avril Lavigne räkelt sich auf ihrem neuen Hollywood-Stern

Für den Traum als Sängerin verließ sie als Teenagerin ihre Heimat, eine kanadische Kleinstadt. Mit 18 Jahren stürmte sie bereits die Charts. Nun folgt ein weiteres Highlight ihrer Karriere.
Avril Lavigne schaffte mit dem Hit «Complicated» den Durchbruch. © Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Unter stürmischem Applaus von Fans ist die kanadische Sängerin Avril Lavigne («Complicated», «Girlfriend») am Mittwoch (Ortszeit) in Hollywood zu Boden gegangen.

Die 37-Jährige räkelte sich im Blitzlichtgewitter von Fotografen auf ihrer frisch enthüllten Sternenplakette auf Hollywoods «Walk of Fame». Mit 16 habe sie bei ihrem ersten Trip nach Los Angeles den «Walk of Fame» aufgesucht, erzählte die Sängerin. Da hatte sie gerade die Highschool hingeworfen. Sie habe sich niemals vorstellen können, in Hollywood einmal verewigt zu werden. Es sei wohl einer der «coolsten» Tage ihres Lebens.

Lavigne stürmte als Teenie die Charts

Lavigne brachte ein Foto von ihrem ersten «Walk of Fame»-Besuch mit und zog einen Kapuzenpulli über, den sie damals als 16-Jährige getragen hatte. Stolz verwies sie auf die Hoodie-Aufschrift «Skateboarding Is Not At Crime» (Skateboardfahren ist kein Verbrechen). Das passte damals zum Image des ungezähmten Skater-Punker-Girls, das mit Songs wie «Sk8er Boi» Furore machte.

Lavigne verließ als Teenager ihr Elternhaus in einer kanadischen Kleinstadt, um erst in New York und dann in Los Angeles Musik zu machen. 2002 eroberte die damals 18-Jährige mit ihrem Debütalbum «Let Go» und der Single «Complicated» auf Anhieb die Charts. Sie veröffentlichte bislang sieben Studioalben, darunter das diesjährige Album «Love Sux». Fast 50 Millionen Alben hat sie nach Angaben der «Walk of Fame»-Betreiber verkauft.

Komplimente vom Gastredner

Als Gastredner schwärmte Rapper Machine Gun Kelly (32), dass Lavigne mit ihren rebellischen Songs ihn und eine ganze Generation junger Menschen inspiriert habe. Er sei ein großer Fan ihrer Musik und ihrer «starken» Stimme. «Deine Songs werden lange über unsere Lebenszeit hinweg andauern», sagte der Rapper.

Wegen einer schweren Borreliose-Erkrankung hatte sich die Sängerin und Songwriterin 2014 vorübergehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. 2019 meldete sie sich mit dem Album «Head Above Water», also übersetzt «Kopf über Wasser», zurück.

Im April gab sie ihre Verlobung mit US-Rapper und Punk-Rocker Mod Sun (35) bekannt. Sie hatte den Musiker, mit bürgerlichem Namen Dylan Smith, 2021 bei gemeinsamen Song-Aufnahmen kennengelernt. Lavigne hat zwei Ehen hinter sich. Von 2006 bis 2010 war sie mit dem kanadischen Musiker Deryck Whibley verheiratet. 2015 hatte sie sich nach zwei Jahren Ehe von Nickelback-Sänger Chad Kroeger getrennt.

© dpa

Alle Alben und Songs zum Download bei Vodafone Music

Avril Lavigne
Musik entdecken
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Füllkrug rettet Punkt und WM-Hoffnung: 1:1 gegen Spanien
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Hollywood: Leben von US-Rapper Snoop Dogg wird verfilmt
Musik news
Hollywood: Salt-N-Pepa-Rapperinnen mit «Walk of Fame»-Stern geehrt
People news
Auszeichnung: Sängerin Kelly Clarkson auf «Walk of Fame» verewigt
Musik news
Musik: Bad Bunny elf Mal an der US-Chartspitze
People news
Kriminalität: Schusswaffen-Verfahren gegen Asap Rocky verzögert sich
Musik news
Sängerin: 80er-Ikone ist 60 geworden: Sandra will nochmal durchstarten
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
Musik news
«Surrender»: Wuchtiger, erdiger: Neues Album von Maggie Rogers