Versuch eines Spagats: Thronjubiläum feiern, ohne zu feiern

Königin Margrethe wollte ihr 50. Jubiläum auf dem Thron ursprünglich im Januar feiern, was coronabedingt nicht ging. Dieses Wochenende sollte groß nachgefeiert werden. Da kam die traurige Nachricht aus England.
Nach dem Tod der Queen hat Königin Margrethe II. von Dänemark das geplante große Feierprogramm der Situation angepasst. © Sven Hoppe/dpa

Das große Volksfest fällt aus: In Dänemark versucht Königin Margrethe (82) an diesem Wochenende, den Spagat zwischen dem Feiern ihres 50. Thronjubiläums und der gebotenen Zurückhaltung wegen des Todes von Queen Elizabeth II. zu meistern.

Um die nunmehr am längsten amtierende Monarchin zu würdigen, veröffentlichte das dänische Königshaus am Samstag auf Instagram ein Video, das Momente aus Margrethes 50 Jahren als Staatsoberhaupt zeigt. Im Kalender des Hofes stand mehrmals in Großbuchstaben das traurig anmutende Wort «aflyst» - abgesagt.

Feiern, während andere trauern: Das hatte Margrethe nach dem Tod der Queen für ein Unding gehalten und die nachgeholten Feierlichkeiten zu ihrem runden Jubiläum deutlich anpassen lassen. Ein Auftritt auf dem Balkon ihres Schlosses Amalienborg und eine Kutschfahrt durch Kopenhagen, zu denen jeweils Tausende Schaulustige erwartet worden waren, sind am Freitag kurzfristig abgesagt worden.

Kurzfristige Änderungen des geplanten Programms

Die wohl einzige Möglichkeit, um Margrethe am Samstag zu sehen, stellt am Abend die Ankunft zu einer Gala-Veranstaltung im Königlichen Theater dar. Neben Margrethe werden dort viele prominente Gäste erwartet.

Am Sonntag sind ein Gottesdienst, ein Empfang der nordischen Staatsoberhäupter auf Margrethes Schiff «Dannebrog» und ein Gala-Dinner auf Schloss Christiansborg, dem Sitz des dänischen Parlaments, geplant. Vieles davon soll nach dem Queen-Tod in angepasster Form abgehalten werden.

Margrethe ist seit dem 14. Januar 1972 dänische Königin. Seit dem Tod der Queen gilt sie als weltweit am längsten amtierende Monarchin. Die ursprünglich für den Stichtag im Januar vorgesehenen Feierlichkeiten zu ihrem 50. Jubiläum hatte sie pandemiebedingt in den Spätsommer verschoben, damit möglichst viele Menschen mit ihr hätten feiern können.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
Fußball news
Fußball-WM: Tunesiens «bitterer» Stolz: WM-K.o. an historischem Tag
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
People news
Nach Tod der Queen: Königin Margrethe ändert das Programm zum 50. Thronjubiläum
People news
Monarchie: Zurückhaltene Feier: Thronjubiläum im Schatten der Queen
People news
Monarchie: Dänische Königin feiert 50. Thronjubiläum
People news
Adel: Nach Queen-Trauerfeier: Dänische Königin hat Corona
People news
Royals: Fahrt in Achterbahn - Königin Margrethe feiert Thronjubiläum
People news
Royals : Dänemarks Königin feiert Jubiläum
Panorama
Jubiläum: Vereinigtes Königreich feiert 70 Jahre Queen
People news
Britische Royals: Queen bei traditioneller Zeremonie in Schottland